Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Delivery Hero vs. Conda (Günter Luntsch)

Delivery Hero übernimmt Woowa Brothers. Ich gehöre wohl zu denen, die nie verstehen werden, wie man mit einer App reich werden kann. Steinreich. Ein "Einhorn" (Wert über 1 Mrd. Dollar). Und das auch, wenn man schon seit Jahren verlässlich Verluste macht. Ja, das Verlustemachen gehört offenbar dazu, auf Marketing darf man nicht vergessen, sonst kann man nicht wachsen. Durchsetzen werden sich am Ende nur die Größten können, nicht die App, die in einer einzigen Bezirkshauptstadt gut funktioniert. "Delivery Hero" klingt für mich wie ein kleines Startup. Und plötzlich ist es 9,5 Mrd. Euro wert? Nur wenige Jahre nach Gründung, zwei Jahre nach Börsegang? 12.100 Mitarbeiter, davon 6.800 Fahrer? Wieso schreiben die Medien von einem "Technologieunternehmen...     » Weiterlesen


 

Sanochemia: Schade, dass das Schlimmstmögliche eingetreten ist (Günter Luntsch)

Sanochemia - die Dimension. Laut den Bewertungen auf Kununu ist Sanochemia ein guter Arbeitgeber, insbesondere mit dem neuen Chef hat man Hoffnung geschöpft. Aktuell schreibt Sanochemia zwei Stellen aus: seit 5.12.19 "Mitarbeiter für Mikrobiologische Qualitätskontrolle: Durchführung von mikrobiologischen Reinheitskontrollen (u.a. BET-Tests, Keimzahlprüfungen, Sterilitätsprüfungen), Instandhaltung und Wartung der Geräte und Räumlichkeiten des mikrobiologischen Labors, Übernahme von Prüfmustern, Eingangskontrolle von Rohmaterialien, Monitoring des Laborbereichs, Durchführungen von Validierungen mikrobiologischer Prüfmethoden, Qualifizierung von Geräten, GMP-gerechte Dokumentation aller Tätigkeiten, Verfassen von Trendanalysen, Erstell...     » Weiterlesen


 

Sanochemia: Zugeständnisse, doch keine Insolvenz? (Update, Günter Luntsch)

Update: https://boerse-social.com/page/newsflow/sanochemia_antrag_auf_sanierungsverfahren_eingebrachtAm Vormittag schrieb ich ...Sanochemia, machen sie es doch nicht? Ich habe mit einem Anlegerfreund gesprochen. In meinen Augen ein Hasardeur. Immer wieder greift er etwas an, das sonst kaum jemand angreifen würde. Nach dem, was er sagt, ist er damit bisher aber nicht wirklich schlecht gefahren. Ich täte sowas nicht, nicht bei so großem Risiko. Er meint zu Sanochemia das, was ich mir insgeheim auch schon gedacht habe: "Vielleicht wollen sie dem schwierigen Gläubiger mit der Drohung der Insolvenz nur Angst einjagen, um ihm Zugeständnisse abzuringen?" Ob der Abgang von Werner Frantsits aus dem Aufsichtsrat ein erster Teil der Zugeständnisse ist? Wir dürfen gespannt sein. Nac...     » Weiterlesen


 

Sanochemia: Wir wurden verlässlich enttäuscht oder meine Zeit als Aktionär (Günter...

Meine Zeit mit Sanochemia. Es ist äußerst unangenehm, wenn man geistig schon einen Schlussstrich unter das Jahr 2019 gezogen hat, sich an einem netten kleinen Gewinn freut, und plötzlich haut die Insolvenz eines Restpostens im Depot alles zusammen. Ich weiss, es heißt nicht "Verluste laufen lassen, Gewinne begrenzen!", ich will das auch vermeiden, aber manchmal passiert auch mir so etwas, denn nach oben klettern ist immer mühsam, nach unten geht es viel geschwinder. Ein Trost an alle, denen das Ertragen von Verlusten leichter fällt, wenn sie dabei nicht alleine sind: Ich bin auch dabei! Und sonst ist fast keiner dabei, denn: Über Verluste schweigt der Gemeine Privatanleger, für Verluste schämt man sich.Dieser Restposten war gar nicht so klein, sehe ich, der Ve...     » Weiterlesen


 

Bernhard Hummel über Schweizer Aktien bzw. "A vs. CH" bei HVs und dem Rundherum (...

Bernhard Hummel über Schweizer Aktien. Es ist mir gelungen, Bernhard Hummel am 30.11.19 für ein Interview zu gewinnen. Bernhard Hummel ist der einzige Mensch, den ich kenne, der vorrangig in der Schweiz investiert UND auch die Schweizer Hauptversammlungen besucht.Bernhard, was fasziniert Dich an diesem exotischen Markt Schweiz?Erstmal ein herzliches “Hallo” und vielen Dank für das Interview! Es gibt natürlich viele Menschen, die in der Schweiz investieren, und es ist immer eine Frage des Blickwinkels, ob man den Markt als “exotisch” bezeichnen möchte. Bin ich in der Schweiz, wird man wohl andere Märkte als exotisch bezeichnen. Nichtsdestotrotz fasziniert mich allgemein das Thema Aktien und Investments immer mehr, so auch Schweizer Aktiengesellschaften u...     » Weiterlesen


Günter Luntsch

#gabb Autor, siehe http://boerse-social.com/...

>>