Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

SBO zeigt 3D-Metalldrucker, rundherum Lavendel (Günter Luntsch)

SBO-Werksführung. Nach der vorjährigen HV durften wir das Werk besichtigen und erfuhren interessante Details. "Nonmag", die "Nichtmagnetischen" Bohrstränge, könne man in China auch bauen, allerdings mit einer Genauigkeit, die wir vor 30 Jahren hatten. Unsere 40 Jahre Herstellung könne man nicht mehr kopieren. Die Weiterverarbeitung sei das Thema. Wir hätten Stahl und Maschinen in einer Hand. Wir erfuhren, wie der nichtmagnetische Stahl erzeugt wird. Er kommt ursprünglich aus der U-Boot-Fertigung: https://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot-Stahl Es geht darum, dass der Bohrstrang/kopf nicht abgelenkt wird.Der 3D-Metalldrucker wurde uns gezeigt, es dauere halt noch lange, Schicht um Schicht muss das Werkstück aufgebaut werden, aber er ist sinnvoll, um Einzelstücke zu fe...     » Weiterlesen


 

SBO: CEO verkauft vor Firmenwert-Abschreibung, Berthold schafft viel in 5, SBO vs....

Noch was von der SBO-HV. Es hat sich seit der HV einiges getan. Wir erfuhren, dass Gerald Grohmann am 17.9.19 230 SBO-Aktien um 65 Euro verkauft hat. Nicht wirklich großes Volumen, aber es soll erwähnt werden, immerhin hat der Vorstandsvorsitzende verkauft. Am 10.12.19 veröffentlichte SBO die Adhoc, dass nach einer Prüfung durch die OePR per 31.12.18 ein Firmenwert von etwa 23,7 Mio. Euro abzuschreiben sein werde, worauf sich das Konzerneigenkapital um bis zu 1,6 Prozentpunkte reduzieren könnte. Und jetzt notiert die SBO-Aktie auch noch um die Hälfte unter dem Kurs zum Zeitpunkt der letzten HV. Jetzt, wo fast alles steigt, gibt es eine Aktie, die in 10 Monaten um 50% gefallen ist? Hauptgrund: Wegen gegenseitiger Handelssanktionen zwischen den USA und China schlechtere Konjunk...     » Weiterlesen


 

Agrana: Johann Marihart freut sich und Norbert Harringer stellt sich vor (Günter L...

Agrana. Präsentation Marihart und Harringer. Nach der Werksführung am 23.1.2020 durften wir der Geschäftspräsentation durch Johann Marihart und Norbert Harringer beiwohnen. Johann Marihart machte es sichtlich Freude, vom nun besseren Geschäftsgang zu erzählen, und Norbert Harringer versuchte, sowohl zu Beginn als auch am Ende jeden Gast persönlich mit Händedruck zu begrüßen. Er machte also einen guten Eindruck auf uns.Marihart erklärte die aktuelle Umsatzaufteilung: 20% Zucker, 32% Stärke, 48% Frucht. Der Rückgang des natürlich immer noch wichtigen Anteils des Zuckergeschäfts am Umsatz ist signifikant. Das Zuckergeschäft zeigte ein negatives Ergebnis. Die Quote war abgeschafft worden, Westeuropa habe mehr produziert. Bei Fruch...     » Weiterlesen


 

Einladung zur Semperit-Werksführung (Günter Luntsch)

Einladung zur Semperit-Werksführung. Am 15.2.2020 von 8 bis 12 Uhr findet bei Semperit Wimpassing an der Werksadresse Triester Bundesstraße 26 der "Tag der Lehre" statt. Schüler/innen und ihre Eltern (oder Onkeln, Tanten) können an diesem Tag Werksluft schnuppern. Semperit stellt die Lehrberufe vor, die man bei Semperit erlernen kann. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Gute Schuhe sind anzuraten.Wem die Anreise möglich ist, wer vielleicht in der Nähe wohnt, der sollte diese Gelegenheit wahrnehmen, um einen der renommiertesten Industriebetriebe Österreichs kennen zu lernen. Noch werden am Standort auch Handschuhe erzeugt. Auch wenn Semperit sich von dieser Sparte trennen will, wird das Unternehmen eine Zukunft haben. Da bei Semperit viele verschiedene Produkte gefertigt...     » Weiterlesen


 

Semperit: Das Ende mit Schrecken bei Sempermed gerade in der Coronavirus-Phase (Gü...

31 Jän

Günter Luntsch

Nachdem 1985 die Reifenproduktion verkauft worden war, das wohl bekannteste Herzstück der Semperit, soll jetzt auch das zweite Herzstück verkauft werden, wie wir den Nachrichten der letzten Tage entnehmen können. Das stimmt mich einerseits traurig, da Semperit ein guter Name auch bei medizinischen Handschuhen ist, und da diese seit 1920 bestehende Handschuhproduktion (1996 Eröffnung der Standorte in Thailand und China) recht erfolgreich war. Jetzt, im Schatten einer neuen Epidemie, sucht man allenorts und vor allem in China virensichere Schutzbekleidung. Handschuhe sind zwar nur ein Teil dieser Schutzbekleidung, aber vielleicht bringt der Verkauf in Anbetracht der aktuell grassierenden neuen Krankheit doch einen höheren Preis als die angeblich 70 Mio. Euro Eigenkapital der Medizins...     » Weiterlesen


Günter Luntsch

#gabb Autor, siehe http://boerse-social.com/...

>>