Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

AK: Fritz, Rudolf, Bernhard und Josef sagen was (Günter Luntsch)

Vollversammlung der AK Wien (2). Marterbauer setzte fort: Es sei "für uns" wichtig, dass soziale Dienstleistungen forciert werden. Geldleistungen würden wenig helfen, die Leute würden "einen Pflegeplatz brauchen, wenn sie ihn brauchen". Hier hätten Investitionen die höchste Beschäftigungswirkung. Löhne sollten erhöht werden, damit mehr Geld in der Kassa ist. 4-5 Mrd. Euro zusätzliche Mittel durch eine Lohnsteuerentlastung würden die Konjunktur und die Nachfrage stützen. Im Abschwung sei es wichtig, dass die Erwartungen nicht sinken. Die Erwartungen sollten stabilisiert werden. Wenn man wisse, wie sich die Kollektivverträge weiterentwickeln, könne man leicht Investitionen kalkulieren. Die Löhne seien in den letzten Jahren viel stärke...     » Weiterlesen


 

Do&Co: Kaum jemand kann die Bewertung wirklich nachvollziehen (Günter Luntsch)

Guter Wind bei Do&Co?. Ich denke, kaum jemand kann die Bewertung von Do&Co wirklich nachvollziehen. Do&Co hat man, wenn man an die Marke glaubt. Der Glaube muss groß sein, wenn die Marktkapitalisierung ähnlich hoch wie die von Porr ist. Ich habe vor längerem mitgeteilt, dass ich den Kurs nicht nachvollziehen kann, aber der Markt hat meistens recht, und der Markt (und einige Analysten) haben den Daumen nach oben gedreht. An der Börse hat es ein ganz kurzes Überspringen der 90 gegeben, und die Analysten haben teils Kurse von über 100 in Aussicht gestellt. Ich habe jedenfalls beschlossen und mitgeteilt: "Bei gutem Wind gehe ich raus." Jetzt sind mehrere Monate vergangen, und Do&Co ist immer noch eine der drei größten Positionen in meinem Depot. Warum? ...     » Weiterlesen


 

Hauptversammlungen sind nur was für Weichlinge, die Harten gehen auf die Vollversa...

Vollversammlung der AK Wien. Liebe Aktionäre, ich muss Euch sagen, Hauptversammlungen sind nur was für Weichlinge, die Harten gehen auf die Vollversammlung der AK Wien. Es gibt nichts Spannenderes, sage ich Euch. 12 Fraktionen mit teils unerwarteten Anträgen, aber im Grunde kann ich 99% der Wortmeldungen durchaus nachvollziehen. Es hapert lediglich am Verständnis des Wesens von Aktiengesellschaften, da musste ich ihnen etwas erklären, und ich habe durchwegs Erstaunen geerntet. Gut, fangen wir mit der Disziplin an: Gegen Ende der achtstündigen HV hatte sich wohl die Hälfte der AK-Räte schon vertschüst, manche mussten die Eisenbahn erwischen usw., niemand hat offenbar mit dieser Dauer gerechnet. Hier ähneln die Arbeiter stark den Aktionären, da hält...     » Weiterlesen


 

Fabasoft: Daniel Fallmann, Helmut Fallmann und Matthias Kraus erklären die Fabasof...

Digitale Zukunft Europas (2 und Ende). Daniel Fallmann, Gründer von Mindbreeze, stellte eben dieses Unternehmen kurz vor. Mindbreeze liefert Tools, Flugzeuge schnell zu servicieren, die Bauteile sind so enorm teuer. Wenn das Teil nicht lagernd ist, muss sofort das alternative Teil eingesetzt werden. Nun haben sie bald 2.000 Kunden, darunter Delta Airlines, Lufthansa, Air France. Jetzt sind sie auf der Shortlist bei den Kunden, diese Chance hatten sie vor einem Jahr nicht. Er sprach von der Cloud im Rechenzentrum in Los Angeles sowie von einem Headquarter in Chicago und einem in Linz.Matthias Kraus, Gründer von Xpublisher, freute sich, nun "Teil der Fabasoft-Familie" zu sein. Er kommt aus der Dienstleistung, mit Zeitschrift- und Buchprodukten, er sprach davon, dass die Cloud sich mit den Maschinen...     » Weiterlesen


 

Accenture mit Rosenbauer-Lob im Fabasoft-Haus (Günter Luntsch)

Digitale Zukunft Europas (1). Am 14.11.19 nahm ich an der Podiumsdiskussion "Stopp des Ausverkaufs innovativer europäischer Tech-Unternehmen" im Fabasoft-Haus in der Laxenburger Straße teil. Michael Zeller von Accenture als erster Redner ließ uns wissen, dass unter den Top30 Internetunternehmen nach Marktkapitalisierung nur ein einziges aus Europa ist, das ist Spotify, alle anderen kommen aus den USA und aus China. Das sind allesamt Plattformunternehmen. Die Plattformunternehmen hat Europa verschlafen, meinte er. B2C existieren in Europa nicht und werden auch nicht kommen. Amazon, Microsoft und Google investieren zu dritt 50 Milliarden Dollar pro Jahr in die Cloud. Nr. 4 und Nr. 5 sind aus China. Europa kann das nicht nachbauen. Man müsste das gesamte Landwirtschaftsbudget der EU verw...     » Weiterlesen


Günter Luntsch

#gabb Autor, siehe http://boerse-social.com/...

>>