Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Inbox: Helvetia motiviert ÖLV-Athleten mit neuem Prämienmodell

26.03.2019 Zugemailt von / gefunden bei: Helvetia (runplugged-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch runplugged.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Dem Österreichischen Leichtathletik-Verband (ÖLV) gelingt gemeinsam mit Partner Helvetia ein neuer Meilenstein in der heimischen Sportgeschichte. Österreichs Leichtathleten werden bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio 2020 nicht nur um Edelmetall, sondern auch um Rekordprämien in der Höhe von 205.000 EUR, 100.000 EUR, 50.000 EUR bzw. 17.500 EUR kämpfen.„Als Athlet habe ich immer schon von so einem Prämiensystem geträumt, umso mehr freut es mich, dass ich es mit Helmut Baudis (ÖLV-Gener...     » Weiterlesen


 

Max Deml läutet die Opening Bell für Dienstag

26.3.: Max Deml läutet die Opening Bell für Dienstag. Sein Informationsdienst Öko-Invest liefert alle 14 Tage (per Post) aktuelle Analysen, Übersichten und Tipps zu nachhaltiger Geldanlage http://oeko-invest.net https://www.facebook.com/groups/GeldanlageNetwork25.3.:Eva Ruppnig mit der Opening Bell für Montag. Die Kommunikations-Expertin bei Metrum Communications betreut unter anderem den Börseneuling Marinomed Biotech AG http://www.metrum.at https://www.facebook.com/groups/GeldanlageNetwork22.3.: Michael Eisler läutet die Opening Bell für Freitag. Heute ist die Ausgabe 300 unseres Börsenbriefs #gabb und zum 300er haben wir einen startup300-Focus, da passt die Co-Founder-Bell gut http://www.startup300.at http://www.boerse-social.com/gabb21.3.: Jürgen Wahl l...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Flughafen, OMV, Mayr-Melnhof, Porr, Strabag, UBM, Uniqa ...

Am ersten Handelstag der Woche war die Stimmung weiter nicht von überschäumendem Optimismus geprägt, allerdings konnten sich die Märkte stabilisieren und die Abgaben waren deutlich geringer als zum Ausklang der Vorwoche. Konjunktursorgen waren nach wie vor vorhanden, wurden allerdings durch den überraschend guten deutschen Ifo-Geschäftsklimaindex um einiges vermindert. Dieser Index war ein klares Signal, dass sich die deutsche Wirtschaft nach dem schwachen zweiten Halbjahr 2018 wieder auf Erholungskurs befindet. So endeten die wichtigsten europäischen Indices mit moderaten Abschlägen. Auch die Börse in London hielt sich mit einem Minus von 0,4% angesichts der festgefahrenen Brexit-Debatte erstaunlich gut.Bei den Sektoren konnten lediglich die Chemiewerte mit ein...     » Weiterlesen


 

Warren Buffett: Bankaktien sind für ihn ein sicherer Hafen (Tim Schäfer)

25 Mär

Tim Schäfer

Die Deutschen sind überwiegend Menschen mit einer geringen Risikobereitschaft. Daher sind ihre beliebtesten Geldanlagen das Girokonto und Sparbuch. Es folgen laut einer Umfrage auf den weiteren Plätzen der Bausparvertrag, Rentenversicherungen und kapitalbildende Lebensversicherungen. Ziemlich am Ende der Beliebtheitsskala tauchen Fonds und Aktien auf. Ich bin ich immer wieder überrascht, wenn ich solche Studien sehen. Es […]Im Original hier erschienen: Warren Buffett: Bankaktien sind für ihn ein sicherer Hafen     » Weiterlesen


 

Reagieren Notenbanken bald mit wieder mit billigem Geld? (Stephan Feuerstein)

Konjunkturelle Sorgen haben die Aktienmärkte in der letzten Woche gedrückt. So fürchtet man mittlerweile, dass die Wirtschaftsentwicklung in eine Rezession abgleiten könnte. In China hingegen sorgte die Konkretisierung der Steuersenkungspläne seitens der chinesischen Regierung für eine freundliche Stimmung. Doch auch dies stellt letztendlich eine Reaktion auf die Furcht vor einer weiter absinkenden Wirtschaftsleistung dar.Reagieren Notenbanken bald mit wieder mit billigem Geld?Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank, hatte jüngst bemerkt, dass man die Zinsen in diesem Jahr nicht mehr anheben wolle. Auch sein Kollege aus den USA, Jerome Powell, könnte von dem Zyklus steigender Zinsen abweichen und in Kürze den Geldhahn wieder aufdrehen. In ...     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil