Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

ATX-Trends: AT&S, Rosenbauer, RBI, Addiko, CA Immo, Strabag ...

Der heimische Aktienmarkt schloss gestern mit Kursgewinnen. Der ATX verzeichnete gestern zu Beginn Gewinne und konnte diese im Laufe des Tages auch halten. Am Ende des Tages stand ein solider Gewinn von 0,8% bzw. 3.508,54 Punkte in den Büchern. Die positiven Vorgaben aus Asien und die Fortschritte beim Infrastrukturpaket in den USA unterstützten die freundliche Stimmung. Die Meldungslage seitens der heimischen Unternehmen war gestern sehr dünn. Heute präsentiert AT&S die Ergebnisse zum 1. Quartal. Der Gewinner des Tages war Rosenbauer, für den Feuerwehr Ausstatter gab es einen Gewinn von 2,7%, gefolgt von AMAG mit einem Aufschlag von 2,4%. Bei den Banken gab es uneinheitliche Tendenzen: die RBI musste einen Verlust von 0,6% hinnehmen, besser sah es bei der kleinen Addiko Bank ...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: RBI, Palfinger, Erste Group, AT&S ...

Die Wiener Börse hat am Freitag mit Verlusten geschlossen. Im Späthandel brachte die negative Eröffnung an den US-Börsen zusätzlichen Abwärtsdruck, nachdem zuvor schwache Vorgaben aus Asien belastet hatten. Mehrheitlich positive Konjunkturdaten aus den USA sorgten somit für keinen Rückenwind. Der österreichische Leitindex ATX gab um 1,17 Prozent auf 3480,82 Punkte nach. Der ATX-Prime reduzierte sich um 1,09 Prozent auf 1765,27 Zähler. Unter den Einzelwerten standen wie bereits im Verlauf der Woche Zahlenvorlagen im Vordergrund. So hat die Raiffeisen Bank International ihren Gewinn im ersten Halbjahr 2021 dank einer niedrigeren Vorsorge für Kreditausfälle um zwei Drittel auf 612 Millionen Euro gesteigert. Die Raiffeisen-Aktie gewann am Handelstag ...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Verbund, Marinomed, Erste Group, RBI, Addiko, AT&S ....

Klar befestigt konnte gestern die heimische Börse schliessen, der ATX erzielte einen Anstieg von 0,5%. Mangels makroökonomischer Daten rückten die wenigen Nachrichten und Ergebnisse einzelner Unternehmen in den Blickpunkt des Interesses. Der Faserhersteller Lenzing hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2021 angehoben, aufgrund der sehr positiven Entwicklung des ersten Halbjahres wird der Gewinn mindestens auf einem Niveau von 360 Millionen Euro erwartet. im ersten Halbjahr hat sich das Betriebsergebnis vor Abschreibungen nach vorläufigen Zahlen mit 217,8 Millionen Euro mehr als verdoppelt, was so nicht erwartet worden war, die Aktie konnte gestern um 5,8% nach oben klettern. Der Öl- und Gaskonzern OMV hat im ersten Halbjahr sein operatives Ergebnis vor Sondereffekten,...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: UBM, Strabag, Porr, Addiko, Frequentis ....

Auch für die Wiener Börse ging es gestern nach unten, das Minus für den ATX fiel mit 0,5% im Vergleich zu den großen europäischen Börsen relativ moderat aus. Auch am heimischen Markt kam Belastung von den schwachen Vorgaben aus China, für Unsicherheit an den dortigen Börsen sorgten die jüngsten regulierenden Eingriffe der Aufsichtsbehörden in die Finanzmärkte und einzelne Branchen, die am Nachmittag gemeldeten US-Wirtschaftsdaten wirkten sich hingegen nicht deutlich aus. Unternehmensnachrichten gab es nur vereinzelt, auch Analystenstimmen waren gestern Mangelware. Warburg Research erhöhte das Kursziel für UBM Development von 48,5 Euro auf 50,3 Euro und bestätigte die Kaufempfehlung, damit reagierten die Analysten auf den jüngsten ...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Addiko, Lenzing, Porr, Do&Co, Zumtobel ...

Die Wiener Börse hat am Montag mit klaren Gewinnen geschlossen, der ATX konnte sich um beachtliche 1,6% nach oben bewegen. Vor allem Titel aus der Finanzbranche stützten nach der Aufhebung der Dividendenstopp-Empfehlung der Europäischen Zentralbank ab Ende September den österreichischen Aktienmarkt, zusätzlich stand in diesem Bereich auch die Ergebnispräsentation der Bawag im Fokus. Das Bankinstitut konnte gestern um stolze 5,0% zulegen, das Geldhaus hat in diesem Jahr bis Juni den Nettogewinn im Jahresabstand um 56 Prozent auf 193 Millionen Euro gesteigert, nach 124 Millionen Euro im gleichen Vorjahreszeitraum, zudem will das Unternehmen 420 Millionen Euro Dividenden nachzahlen. Auch die beiden anderen großen Banken konnten deutlich stärker schliessen, die Erste G...     » Weiterlesen


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com