Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

ATX-Trends: Andritz, CA Immo, Flughafen, EVN ...

Der heimische Markt konnte ebenfalls zulegen, mit einem Plus von 0,1% verzeichnete der ATX den vierten Gewinntag in Folge. Die Meldungslage zu den einzelnen Unternehmen war wieder einmal ziemlich dünn, bis zum Jahreswechsel stehen auf Unternehmensebene auch keine Quartalszahlen mehr zur Veröffentlichung an. Der Anlagenbauer Andritz meldete die Lieferung elektromechanischer Ausrüstungen für das neue Wasserkraftwerk Sambangalou im westafrikanischen Senegal, der rund 100 Millionen Euro schwere Auftrag wird im Konsortium mit Vinci Konstruktion abgewickelt, die Aktie reagierte kaum auf diese Meldung und schloss mit einem Minus von 0,1%. Die Banken hatten einen schwachen Tag und verhinderten eine bessere Entwicklung des Index, die Bawag schloss mit einem Minus von 1,1%, für die Erste Gr...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: EVN, AT&S, Verbund, Zumtobel ...

Gut verlief der Handel für die heimische Börse, der ATX konnte von der allgemein positiven Stimmung und den überraschend gut ausgefallenen Konjunkturindikatoren europaweit profitieren und mit einer 0,9% höheren Notierung aus dem Handel gehen. Ansonsten war die Nachrichtenlage zu den einzelnen Unternehmen wieder eher dünn, EVN legte Zahlen vor, der niederösterreichische Energieversorger hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 20 zwar wie befürchtet weniger Gewinn erzielt, allerdings lag das durch den Wegfall von Einmaleffekten um mehr als ein Drittel auf 200 Millionen Euro gesunkene Ergebnis am oberen Ende der Erwartungen. Zudem beeinträchtigte die Corona-Krise das Unternehmen operativ nur punktuell, in Summe brachte das der Aktie eine Verbesserung von 3,3%. Erge...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: EVN, RBI, Erste Group, SBO, OMV, Wienerberger ...

Die heimische Börse war gestern sehr stark, mit einem Plus von 1,5% konnte der ATX deutlich mehr zulegen als die großen europäischen Börsen. Die Meldungslage zu den österreichischen Unternehmen blieb allerdings weiter sehr dünn. Stark waren wieder die Bankenwerte, die Raiffeisen konnte sich um 2,5% verbessern, die Erste Group erzielte einen Anstieg von 1,6% und für die Bawag gab es immerhin einen Zuwachs von 0,4%. Auch die Ölwerte zeigten eine eindeutige Tendenz nach oben, Schoeller Bleckmann konnte sich um 2,9% verbessern, bei der OMV, die mitteilte, dass in der Raffinerie Schwechat schrittweise bis 2023 knapp 200 Millionen Euro in die Produktion von Biokraftstoffen aus Pflanzenölen und flüssigen Abfällen wie Altspeiseöl investiert werden solle...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Mayr-Melnhof, Flughafen Wien, Lenzing, OMV, S Immo ...

Fester in die neue Woche konnte die heimische Börse starten, der ATX erzielte eine Verbesserung von 1,0%, die positiven makroökonomischen Neuigkeiten animierten auch in Wien die Investoren zu Käufen. Stark waren auch hier die Finanztitel, so konnte sich die Erste Group um 2,0% verbessern, die Bawag erzielte einen Aufschlag von 1,4% und für die Raiffeisen kam es zu einem Plus von 0,9%. Die britische EG Group übernimmt das OMV-Tankstellengeschäft in Deutschland für einen Kaufpreis von 485 Millionen Euro, der Ölkonzern konnte wenig Profit aus dieser Nachricht ziehen und schloss nahezu unverändert mit einem kleinen Minus von 0,1%. Besser erging es dem zweiten Öltitel, für Schoeller-Bleckmann gab es einen Anstieg von 1,5%. Die Deutsche Bank erhöhte ...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Agrana, Wienerberger, Flughafen Wien, Mayr-Melnhof ...

Die heimische Börse musste zum Wochenausklang einen Rückschlag hinnehmen, der ATX beendete den Handel mit einem Minus von 0,8%, konnte sich aber gegen Ende des Tages deutlich von den Tiefstständen verbessern. In einem insgesamt sehr ruhigen Handel gab es nur wenig Unternehmensmeldungen, die Erste Group senkte das Kursziel für Agrana von 19,9 Euro auf 18,0 Euro und bestätigte die „Hold“-Empfehlung, der Stärke- und Zuckerkonzern beendete den Tag nach einem überwiegend tieferen Verlauf mit einem Aufschlag von 1,2%. Wienerberger schraubte die Prognosen für den bereinigten operativen Gewinn für 2020 nach oben, anstelle der bisher in Aussicht gestellten 480 bis 500 Millionen sind nach Unternehmensangaben nun rund 545 Millionen Euro in Sicht, zudem bekr&au...     » Weiterlesen


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com