Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

ATX-Trends: Bawag, Lenzing, Österreichische Post, Verbund, voestalpine, Warimpex, ...

Auch gestern war der Handel an den europäischen Börsen von der Zurückhaltung der Anleger geprägt, die sich nach wie vor scheuen, klare Positionen zu beziehen. So handelten die wichtigsten Indices während weiten Strecken des Tages leicht im Plus, gegen Ende wurden diese Zuwächse aber zum Teil wieder abgebeben. Euro Stoxx 50 und CAC 40 schlossen mit einem leichten Minus, lediglich der Dax konnte einen Zuwachs von 0,1% in den Schluss retten. Die Börse in Londen schloss nahezu unverändert.In der Sektorenübersicht hatten die Bankaktien mit einem Zuwachs von 1,0% die Nase vorn, knapp gefolgt von den Automobilwerten, die sich nach zwei Tagen mit Verlusten etwas erholen konnten, und den Ölaktien. Letztere profitierten vom Anstieg der Rohölpreise auf Grund schw...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Andritz, Warimpex, Strabag, voestalpine, Addiko ...

Die Anleger vermeiden weiter eine klare Positionierung, der Handel war auch gestern von Vorsicht geprägt und die Umsätze in Europa waren vergleichsweise sehr gering. Die wichtigsten Indices beendeten den Tag mit leicht schwächeren Notierungen, der Markt bewegte sich in engen Bandbreiten. Vor dem G20-Gipfel herrscht allgemeine Zurückhaltung, und die ungeklärte Situation mit dem Iran lässt ebenfalls den Mut zum Risiko schwinden.Aus Branchensicht hatten die Aktien von Bergbaukonzernen die Nase vorn, der Sektor konnte sich um 0,7% befestigen. Unterstützung kam hier von dem stetig steigenden Goldpreis. Am anderen Ende des Branchentableaus rangierten auch gestern wieder die Automobilwerte mit einem Minus von mehr als 1,0%. Unternehmensnachrichten waren auch gestern dünn ge...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Andritz, Polytec, voestalpine, FACC, Kapsch TrafficCom ...

Weiter vorsichtig zurückhaltend agierten die Anleger zu Wochenbeginn in Europa, die wichtigsten Indices beendeten den Handelstag mit leicht tieferen Notierungen. Von der konjunkturellen Entwicklung her gab es keine neuen Nachrichten, die die Investoren aus der Reserve locken hätten können. Jetzt warten viele auf das Ergebnis des G-20 Gipfels Ende der Woche, wo sich US-Präsident Donald Trump mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping treffen will.Aus Branchensicht war der Automobilsektor der schwächste in Europa mit einer Abgabe von mehr als 1,0%. Hier wirkte eine Gewinnwarnung von Daimler dämpfend auf die Stimmung, die Stuttgarter müssen auf Grund des Dieselskandals Rückstellungen im hohen dreistelligen Millionenbereich tätigen, die Aktie schloss mit einem ...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: OMV, RBI, Valneva, Bawag ...

Die Signale der US-Notenbank für eine Lockerung der Geldpolitik haben dem marktbreiten S&P 500 am Donnerstag ein Rekordhoch beschert. Die Fed hatte bereits am Mittwoch die Tür für eine Leitzinssenkung geöffnet und so ihre Bereitschaft zur Unterstützung der US-Wirtschaft signalisiert. Die Unsicherheiten für den wirtschaftlichen Ausblick hätten zugenommen. Man werde daher neue Informationen genau beobachten und "angemessen handeln", um die wirtschaftliche Expansion zu stützen.Der S&P 500 stieg am Ende um 0,95 Prozent auf 2954,18 Punkte. Kurz zuvor hatte er bei rund 2958 Punkten den höchsten Stand seiner Geschichte erreicht. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial gewann 0,94 Prozent auf 26 753,17 Punkte und ist damit nur noch knapp 1 Prozent von einem Rekord...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Kapsch TrafficCom, Do&Co ...

Wie eine Sprungfeder sind Europas Börsen am Dienstag nach oben geschnellt. Es war ein Tag ganz nach dem Geschmack der Börsianer. Wahre Wunder bewirkte im frühen Geschäft EZB-Präsident Mario Draghi mit taubenhaften Tönen. Nach Startverlusten drehten die Märkte rapide ins Plus und liefen in der Folge weiter hoch, getrieben von der Hoffnung auf lange anhaltende Niedrigzinsen. Zugleich tauchte der Euro ab auf ein Dreiwochentief und am Anleihemarkt fielen die Renditen teilweise auf neue Rekordtiefs.Der DAX schloss 2 Prozent höher bei 12.332 Punkten und der Euro-Stoxx-50 stieg um 2,1 Prozent auf 3.453 Punkte. In der Schweiz sprang der Leitindex SMI erstmals in seiner Geschichte über 10.000 Punkte.Neu gestellt wurden die Weichen am Vormittag von EZB-Präsident Drag...     » Weiterlesen


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com