Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Milchmännchens Interesse für Bitcoin in der WU (Günter Luntsch)

Milchmännchens Interesse für Bitcoin.Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht. So ähnlich hat es auch Warren Buffett einmal formuliert. Alle Welt spricht über Bitcoin, Ethereum, Ripple, Monero, Theta usw., mir ist das alles fremd. Aber der Bildungshunger läßt auch in meinem Alter nicht nach, gerne lerne ich dazu. So nahm ich unter anderem am 5.6.18 um 18 Uhr an der zweistündigen Veranstaltung "Blockchain and the Token Economy" in der WU teil. Die Veranstaltung fand in englischer Sprache statt, meine Englischkenntnisse sind nur noch rudimentär vorhanden, aber erstens ist die Blockchain-Fachsprache sowieso eine eigene Sprache, die wohl auch Native Speakers nicht besser verstehen als ich, und zweitens glaube ich, ganz gut zu verstehen, was Österreicher auf Eng...     » Weiterlesen


 

HV Wiener Privatbank mit Arca (Günter Luntsch)

HV Wiener Privatbank: ruhig.Am 25.5.18 um 10 Uhr fand die HV der Wiener Privatbank im Intercontinental-Hotel statt. Es ist zu hören, dass das Intercontinental abgerissen oder rundumerneuert werden soll, aber mir gefällt es so, wie es ist. Ins Hilton hat man soviel Geld hineingesteckt, und nach der Renovierung schaut es auch nicht viel anders aus als vorher. DasTeilnehmerverzeichnis durfte wegen der Datenschutzverordnung nicht mehr aufliegen, am PC konnte man die Namen der wenigen anwesenden Aktionäre erfahren. Entspannend war, dass man ohne Sicherheitsschleuse und Taschenkontrolle zur HV kommen konnte, die Wiener Privatbank fürchtete sich nicht vor dem einfachen Volk und auch nicht vor den eigenen Aktionären. Die hoheDividende in Höhe von 3,20 Europro Aktie aufgrund der Abspal...     » Weiterlesen


 

Geschäftsführerwechsel bei Kanzlerzeitung (Günter Luntsch)

Geschäftsführerwechsel bei Kanzlerzeitung.Das Bundeskanzleramt schreibt die Geschäftsführerposition der Wiener Zeitung GmbH neu aus. Schnell, schnell, der Job beginnt am 1.7.2018, sieheHIER.Wegen anstehender "Restrukturierungen". Der Leser weiss, was das üblicherweise zu bedeuten hat. Wo gehobelt wird, da fallen Späne, und kein Stein wird auf dem anderen bleiben, da fährt jetzt ein neuer Besen rein und verwirklicht "das Regierungsprogramm".Es istnicht so, dass ich dieAblöse des derzeitigen Geschäftsführers als besonders unfair empfinde.Als er seinen Job angetreten hat, waren ihm die Spielregeln bewusst. Herausgeber und einziger Gesellschafter ist die Republik Österreich, Blattlinie ist beispielsweise, laut Impressum: Die Wiener Zeitung "rückt dabe...     » Weiterlesen


 

Erste-HV, Teil 4: Zukunft ist Brokerjet, Schiedsverfahren gegen Kroatien, Verschme...

ERSTE-HV Teil 4 und letzter Teil: "Brokerjet ist die Zukunft".Mittlerweile hatten doch einige Aktionäre ihrem Magenknurren nachgegeben, der Saal war nur noch etwa halb voll. Als externer Berater für die Selbstevaluierung des Aufsichtsrats wurdeProfessor Hoffmannvon der Wirtschaftsuni Wien genannt, über das Honorar könne man grundsätzlich keine Auskunft geben, es sei marktüblich und in relativ bescheidenem Rahmen. Anmerkung: Die Dimensionen, in denen man bei der ERSTE denkt, sind ganz verschieden von den Dimensionen, in denen der Kleinaktionär denkt, es ist also nicht auszuschliessen, dass sich der Berater für sein Honorar mehr als ein paar Mahlzeiten kaufen kann, und ich würde es ihm sogar gönnen, denn der ach so hochkarätige Aufsichtsrat langt eh orde...     » Weiterlesen


 

Hausverbot im CAT und die Wiener Zeitung (Günter Luntsch)

Hausverbot im CAT.Zur Entspannung heute eine kurze Anekdote. Ich bin CAT-Kunde der ersten Stunde, meine Familie genauso. Geärgert hat mich vor Jahren, wie ich in Wien-Mitte angekommen bin, dass ich spätnachts mit schweren Koffern über Baustellenbretter und durch Bauschmutz wanken musste, weil niemand den am Flughafen einsteigenden Kunden gesagt hat, dass der CAT-Bereich in Wien-Mitte eine Baustelle ist. Die normalen S-Bahn-Kunden kamen dagegen im sauberen Bahnhof an und konnten direkt zur U4 gehen, ohne schmutzig zu werden. Ärgerlich, ja, weil gerade ich den Luxuspreis für laut Werbung "stressfreie und bequeme" Anreise gezahlt und dafür eine Qualität bekommen habe, die weit unter der Latte der ÖBB gelegen ist. Trotzdem habe ich mich nicht beschwert. Als Flughafen-Akt...     » Weiterlesen


Günter Luntsch

#gabb Autor, siehe http://boerse-social.com/...

>>