Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Börse-History: 50 Prozent nach wenigen Minuten, 100 Prozent nach 9 Jahren (Christi...

Die S&T-Aktie notiert derzeit knapp über 50 Euro und damit ziemlich genau um 100 Prozent über dem Easdaq-Emissionskurs (Wien gabs ja erst später) aus dem Juli 1998. Der Weg zu diesen 100 Prozent war allerdings kompliziert: Emissionskurs war 2500 Schilling, dann kam ein 7:1 Split, daraus errechnet sich ein split/euro-bereinigter IPO-Kurs von etwas über 25 Euro. Die Aktie war beim IPO 16fach überzeichnet, der Kurs ist nach wenigen Minuten um 50 Prozent gestiegen. Ein Monat nach dem IPO kam der Crash in Russland mit der Rubel-Abwertung, kurz danach ist der Krieg in Jugoslawien ausgebrochen. Das S&T-Geschäft ist daraufhin "in allen Ländern gleichzeitig zusammengebrochen", wie es Gründer Thomas Streimelweger damals treffend ausdrückte. Die Aktie war danach deutlich unter 10 Euro abgestürzt. Jetzt haben wir 50 ...     » Weiterlesen


 

voest, Verbund, Böhler - mal ein Anfang (Christian Drastil)

Wir wollen mal damit beginnen, eine Übersicht zu machen, wie die grossen Börse Wien-Titel am Berichtstag auf ihr präsentiertes Zahlenwerk reagierten. Freilich wird hier nur der Berichtstag gewertet, was die Aktie im Vorfeld machte bzw. ob es für den Gesamtmarkt ein guter oder schlechter Tag war, bleibt unberücksichtigt.15.2. voestalpine: +1,46 Prozent am Berichtstag20.2. Verbund: - 6,05 Prozent21.2. Böhler: -1,14 Prozent Reihe wird aktualisiert und fortgesetzt.     » Weiterlesen


 

Börse-History: Der IPO-Jahrgang 1997 (Christian Drastil)

Liebe Leser, danke für das nette Feedback zu den Börse-History-Geschichten. In den nächsten Tagen werde ich eine IPO-Jahrgangsserie bringen. Beginnend mit dem Jahr 1997. Morgen dann 1998, ...19971997 war in Summe ein hervorragendes IPO-Jahr, für das schon Ende 1996 mit den gelungenen Börsegängen von KTM (in Wien) und SEZ (in Zürich) die Basis gelegt wurde. Das IPO-Jahr 1997 kann man perfekt in drei Zweier-Blöcke zerlegen. Zum einen der Block "fit" mit Hirsch Servo und SW Umwelttechnik, dann der Block "Easdaq/CA IB" mit Schoeller Bleckmann-Oilfield und Topcall und letztendlich der herausragende Block "Blue Chips" mit Austria Tabak und Erste Bank. Block 1: fit (Hirsch, SW)Das - 1997 gestartete - "fit"-Segment der Wiener Börse wurde zu einem Flop. Das ist aus heutiger Sicht zwar nicht mehr so tragisch, weil a...     » Weiterlesen


 

Börse-History: Die 20 grössten Emissionen in Wien (Christian Drastil)

Auf der Homepage des Aktienforums findet man viel Interessantes, so auch eine Tabelle mit den 20 grössten Emissionen in Wien. Da wir heuer ohnedies das Thema "IPO und KE" zu einem Jahresschwerpunkt (siehe auch IPO-Sondernummer unter http://www.boerse-express.com/express/in... ) erkoren haben, hier die Liste. 1. Erste Bank AGKapitalerhöhung: € 2.918 Mio. (27.1.2006)Erste Bank AG 2. Immoeast AGKapitalerhöhung: € 2.752 Mio. (13.6.2006)Immoeast AG 3. Raiffeisen International Bank-Hldg AGIPO: € 1.114 Mio. (25.4.2005)Raiffeisen International Bank-Hldg AG 4. BankAustria Creditanstalt AGIPO: € 1.102 Mio. (9.7.2003)BankAustria Creditanstalt AG5. Telekom Austria AGIPO: € 1.008 Mio. (21.11.2000)Telekom Austria AG6. Immofinanz AG: € 923 (KE/ 18.5.2006)7. Wiener Städtische AG: € 913 Mio. (KE/ 20.12.2005)8. OMV AG: € ...     » Weiterlesen


 

Verbund: Alles Negative in diese Zahlen reingepackt? (Christian Drastil)

Zürich, Frankfurt und München werden zu den Roadshow-Stationen des Verbund in den kommenden Tagen zählen. Dort hat der Vorstand Gelegenheit, den Investoren detaillierter zu erzählen, warum das heute bekanntgegebene Ergebnis unter den Analystenschätzungen gelegen ist. Man hat das in der Vergangenheit schon öfter gesehen: Ein auf den ersten Blick schwächeres Ergebnis wird bei näherer Betrachtung plötzlich als gar nicht mehr so schlecht interpretiert. Wir haben jedenfalls mit dem Börse Express-Musterdepot heute Vormittag gekauft, auch wenn wir natürlich Kursziel-Rückstufungen der Analysten erwarten.Wir gehen aber nicht davon aus, dass es Kursziele unter dem aktuellen Niveau geben wird. Es sieht vielmehr so aus, als würde in diese Zahlen so ziemlich alles Negative hineingepackt worden sein. Kommt ja recht häuf...     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil