Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Bereits 25 Leseranalysen online, u.a. MEL und MAI (techn. Buy) (Christian Drastil)

Liebe Leser, gestern habe ich Ihnen die erste Leseranalyse (Markus Fröhlich zu Intercell) vorgestellt.Mittlerweile sind bereits 25 Leseranalysen online, allein Andreas Wölfl hat ca. 20 Beiträge bereitgestellt.Beispiel MEL, Andreas Wölfl:http://www.boerse-express.com/cat/matrix...Beispiel MAI, Richard Germann:http://www.boerse-express.com/cat/matrix...Bewerten auch Sie, die o.a. Links liefern Ihnen die Eingabemaske. Via Reitersystem Matrix kann man zum betreffenden Titel gehen.     » Weiterlesen


 

ATX-Beobachtungsliste September ist da (Christian Drastil)

Liebe Leser, anbei die erste ATX-Beobachtungsliste nach der Umstellung. AUA und SBO kamen anstelle von Uniqa und EVN. Die aufgenommenen Gesellschaften zeigten sich in den ersten Tagen extrem stark, SBO (sowieso) und AUA (mit einigen Tagen Verzögerung zählen zum „Best of ATX“ aktuell. Damit ist es auch nicht verwunderlich, dass die beiden auch die nötigen Umsätze mitbrachten, um in der - eben für September veröffentlichten - neuen ATX-Beobachtungsliste den Vorsprung auf EVN und Uniqa ausbauen zu können. Sonst brachte die Beobachtungsliste keinerlei Auffälligkeiten. Und nun geht es ja in Kürze mit dem Strabag-IPO los, die Gesellschaft wird natürlich bei der nächsten regulären Umstellung ein Fixticket haben, die Qualifikation dafür sollte wirklich reine Formsache sein. Nach „Fast Entry“ sieht es aber eher ni...     » Weiterlesen


 

Bei den Bookies knallen wohl die Sektkorken, der EGT-Faktor (Christian Drastil)

Liverpool verliert daheim gegen Marseille, Lyon daheim gegen die Rangers genauso wie Werder gegen Olympiakos, zudem spielt Real nur Unentschieden und Milan patzt in Glasgow gegen Celtic - Champions League-Ergebnisse, bei denen man quasi „riechen“ kann, dass die Bookies die Sektkorken knallen lassen. So wird es auch für bwin verschmerzbar sein, dass die beiden „bwin-Teams“ Milan und Real gemeinsam nur 1 Punkt geholt haben, denn der Bookie selbst sollte sich einen mittleren Jackpot gesichert haben. Freilich spricht man über so etwas nicht gerne. Im gestrigen Fall waren die Ergebnisse aber so extrem, dass sich „Kollege“ Jochen Dickinger von bet-at-home.com zu der Aussage „Für bet-at-home.com war der gestrige Champions-Legaue-Tag bezogen auf den Ertrag (Hold) der beste Champions-League-Tag in der Unternehmensg...     » Weiterlesen


 

Drei-Klassen-Gesellschaft im Real-Money-Depot des BE (Christian Drastil)

Derzeit haben wir so etwas wie eine Drei-Klassen-Gesellschaft im Portfolio. Auf der einen Seite die grossen ATX-Titel wie voestalpine oder Wienerberger, die aktuell super laufen, andererseits diejenigen Titel, die im 1. Halbjahr für unsere deutliche Outperformance vs. Benchmark gesorgt haben, jetzt aber „stehen“: Dazu zählen zum Beispiel Qino und Intercell, die freilich langfristige Wetten darstellen. Und dann gibt es leider noch eine dritte Gruppe jener Titel, die es heuer arg erwischt hat und bei denen wir einfach ein schlechtes Timing hatten: Allen voran natürlich MAI und MIP, dann CA Immo, Century Casinos, CAT oil und leider auch wieder bwin. Unterm Strich passt die Performance natürlich, +22 Prozent wird heuer kaum einer aufweisen können, aber man hätte natürlich vieles viel besser machen können.     » Weiterlesen


 

Raiffeisen Intl. mit dem nächsten Zeichen von Stärke (Christian Drastil)

Preis 104 für den jungen Stücke spätabends nach dem Preismeeting verlautbart, heute gleich erneut fester. Man kann jetzt schon sagen, dass die Raiffeisen-KE genauso souverän wie 2005 das IPO durchgezogen wurde. Ist ein wichtiges Signal nach einer Serie von IPO- und auch KE-Flops (zB Immos).Wenn Sie Ihre Einschätzung zu Raiffeisen schreiben wollen, dann können Sie dies unter http://www.boerse-express.com/raiffeisen (Reiter "Leseranalysen") tun.     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil