Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Espresso-Themen, 25.3.: Was bringt die Zypern-Lösung für die Börsen? (Christian Dr...

Guten Morgen, liebe Leser!Die Hoffnung auf eine Lösung der Zypern-Krise hat die Wall Street am Freitag ins Plus befördert. Der Dow Jones Industrial legte nach einem freundlichen Start im Verlauf weiter zu und notierte zuletzt 0,57 Prozent höher bei 14.503,12 Punkten. Der marktbreite S&P 500 gewann 0,65 Prozent auf 1.555,81 Punkte. An der technologielastigen Nasdaq-Börse stieg der Composite-Index um 0,69 Prozent auf 3.244,98 Punkte. Der Auswahlindex 100 kletterte um 0,94 Prozent auf 2.800,89 Punkte. Im Mittelpunkt des Interesses blieb die Lage in Zypern. Anleger rechneten offenbar doch noch mit einer Einigung auf ein Rettungspaket für das hoch verschuldete Euroland, kommentierte ein Börsianer die Kursgewinne. Der Dax dagegen (ging mit minus 0,27 Prozent bei 7.911,35 Punkten in das Wochenende. Im Verlauf...     » Weiterlesen


 

Espresso-Themen, 22.3.: Unsicherheit vor dem Wochenende (Christian Drastil)

Guten Morgen, liebe Leser!Die Zypern-Krise, schwächer als erwartete europäische Konjunktur und enttäuschende Geschäftszahlen von Oracle belasteten die Aktienkurse an der Wall Street. Nicht einmal überzeugende heimische Wirtschaftsdaten konnten überzeugen. Unter den US Konjunkturdaten des Tages fielen der Philadelphia-Fed und die Daten zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe besser aus als erwartet. Der Index der Frühindikatoren traf die Erwartungen. Die Verkäufe bestehender Häuser stiegen zwar nicht so stark, wie prognostiziert, aber erreichten noch den höchsten Stand seit über drei Jahren. Der Dow-Jones-Index fiel um 0,6 Prozent auf 14.421 Punkte. Der S&P-500 verlor 0,8 Prozent auf 1.546 Punkte. Der Nasdaq- Composite gab um 1,0 Prozent auf 3.223 Punkte nach. Die überdurchschnittlich großen Verluste ...     » Weiterlesen


 

Espresso-Themen, 21.3.: Zum Frühlingsbeginn sieht es gut aus (Christian Drastil)

Guten Morgen, liebe Leser!Im Anschluss an die Sitzung des FOMC bestätigte die Federal Reserve ihren Leitzins von nahe Null. Auch das Volumen ihrer Wertpapierkäufe soll weiterhin stabil gehalten werden. Gleichzeitig nahmen die Notenbanker ihre Prognose für das diesjährige Wachstum der US- Wirtschaft leicht zurück. Dafür rechnen sie nun mit einer etwas geringeren Arbeitslosenquote als bisher. Am Aktienmarkt wurden die Aussagen der Fed positiv aufgenommen. Für das US- Finanzsystem stellt die zugespitzte Lage in Zypern nach den Worten Bernankes keine große Gefahr dar. “Die Abstimmung ist gescheitert und die Märkte sind trotzdem nach oben gegangen. Ich denke nicht, dass der Einfluss enorm war.” Der Dow-Jones-Index stieg um 0,4 Prozent auf 14.512 Punkte. In einer ersten Reaktion auf die Notenbankaussagen kletter...     » Weiterlesen


 

Espresso-Themen, 20.3.: Es wird Zeit für eine Erholung (Christian Drastil)

Guten Morgen, liebe Leser!Die US Börsen gerieten im Tagesverlauf unter Druck, als sich abzeichnete, dass die Beteiligung privater Spareinlagen an der Bankenrettung im zyprischen Parlament keine Zustimmung finden würde. Die Regierungspartei hatte schon am Nachmittag mitgeteilt, sie werde sich bei der Abstimmung enthalten. Zyperns Parlament lehnte am Dienstagabend das umstrittene Rettungspaket samt der geplanten Zwangsabgabe auf Bankguthaben ab. Gegen das Paket stimmten 36 Abgeordnete, 19 enthielten sich der Stimme. Kein einziger stimmte dafür. Positiv wirkte sich hingegen die Zusicherung der Europäischen Zentralbank (EZB) aus, die Liquiditätsversorgung der Banken in Zypern weiter sicherzustellen. Der Dow-Jones-Index schloss minimal im Plus bei 14.456 Punkten. Der S&P-500 verlor 0,2 Prozent auf 1.548 Pun...     » Weiterlesen


 

Espresso-Themen, 19.3.: Nach wie vor zypresster Status (Christian Drastil)

Guten Morgen, liebe Leser!Die Aktienkurse machten weltweit gestern einen Teil ihrer anfänglichen Verluste wett, die sie zuvor durch das über das Wochenende geschnürte Rettungspaket erlitten hatten. Einen Rest Skepsis bewahrten sich die Anleger aber. Sie fürchteten, dass die Rettung Zyperns das Finanzsystem der Eurozone schwächen könnte. Der Dow-Jones-Index verlor 0,4 Prozent auf 14.452 Punkte. Der S&P-500 sank um 0,6 Prozent auf 1.552 Punkte und der technologielastige Nasdaq-Composite gab um 0,4 Prozent auf 3.238 Punkte nach. Umgesetzt wurden 0,68 (Freitag: 1,82) Milliarden Aktien. Das ungewöhnlich hohe Volumen am Freitag war dem Verfallstermin geschuldet. Auf 1.200 Kursgewinner kamen 1.861 -verlierer, während 105 Titel unverändert schlossen. Unter den Einzelwerten gehörten Bankenwerte wie bereits im e...     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil