Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Steigende US-Zinsen (Stephan Feuerstein)

Nur kurz währte die Freude über den gemeinsamen Entwurf der Unterhändler zum Brexit. Der große Knackpunkt dabei ist die Grenze zwischen Irland und Nordirland. Für den Fall einer Schließung der Grenze kommen bei den Iren böse Erinnerungen hoch, die sich rasch verschärfen könnten. Andererseits möchte die EU keine offene Grenze, da sich daraus ein wirtschaftliches Schlupfloch ergeben könnte. Auch wenn dieses Thema nach dem aktuellen Entwurf bis 2020 verschoben ist, ist eine Lösung in noch viel weiterer Ferne. Zunächst ist allerdings noch nicht einmal gesagt, dass der aktuelle Entwurf der britischen Abstimmung im Dezember standhält. So, wie es aktuell aussieht, spricht eher wenig dafür, womit es dann zu einem erneuten Dämpfer f&u...     » Weiterlesen


 

Protektionismus, Italien, Brexit (Stephan Feuerstein)

Es gibt aktuell drei Einflussfaktoren, welche auf das Gemüt der Anleger und damit auch auf die Kurse drücken. Bislang sind die sich daraus ergebenden Probleme eher im Hintergrund, könnten sich aber durchaus weiter zuspitzen:ProtektionismusMit der „America First“-Politik verfolgt US-Präsident Trump einen protektionistischen Ansatz mit Drohungen und Strafzöllen. Dabei hat sich bereits mit China ein wahrer Handelskrieg entwickelt und die Zinsen sind in einer atemberaubenden Bandbreite angehoben worden. Bereits jetzt machen sich die Auswirkungen bemerkbar und bremsen die Weltkonjunktur. Dabei hat sich Trump in der Vergangenheit nicht von Beratern beirren lassen, so dass auch künftig nicht mit einem Einlenken zu rechnen ist. Sollte Trump diesen Weg aber weiter ausbauen,...     » Weiterlesen


 

Erneuter Trump-Effekt? (Stephan Feuerstein)

In den USA wird es jetzt spannend. Immerhin stehen die „Halbzeitwahlen“ an, bei denen der Kongress neu zusammengesetzt wird. Während viele davon ausgehen, dass das Repräsentantenhaus fest in republikanischer Hand bleibt, darf man beim Senat gespannt sein. Immerhin ist das Land unter dem amtierenden Präsidenten Trump gespalten wie noch nie in der Geschichte und die Ränder werden zudem extremer, wie die letzten, politisch motivierten Straftaten unterstreichen. Trump hatte es nicht einmal angestrebt, das Land nach der Präsidentschaftswahl zu einen, sondern setzt nach wie vor auf Polarisierung seiner teilweise extremen Ansichten. In den letzten Jahren hatte damit auch der Rest der Welt zu kämpfen, womit man nun gespannt sein darf, ob Trump die Mehrheit im Kongress beh&...     » Weiterlesen


 

Trump, Brexit, Italien, Türkei (Stephan Feuerstein)

Während auf der einen Seite der ifo-Geschäftsklimaindex in der vergangenen Woche glänzen konnte, hat sich die Industrieproduktion stärker als erwartet eingetrübt. Ebenfalls blieb auch der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe hinter den Erwartungen zurück. Last but not least haben auch noch die Rohstoffpreise angezogen, was aber in einem gewissen Ausmaß auch mit der Politik des US-Präsidenten Donald Trump zusammenhängt.Trump bleibt weiterhin keine verlässliche GrößeNach fast zwei Jahren Amtszeit scheint bei Trump zumindest eines klar zu sein: er bleibt unberechen- und unbelehrbar. So hat er zunächst das (sehr vage) Wirtschaftsabkommen mit Mexiko gefeiert um den Deal mit Kanada dann platzen zu lassen. Ebenfalls hat Trump an...     » Weiterlesen


 

US-Arbeitslosigkeit sollte wieder zunehmen (Stephan Feuerstein)

So bezeichnet US-Präsident Trump gerne das aktuelle Wachstum in den USA. Immerhin lag die Konjunkturrate im letzten Quartal bei durchaus beachtlichen 4,1 Prozent. Bei genauerer Betrachtung zeigen sich aber durchaus Kleinigkeiten, die es in sich haben. Eine genauere Betrachtung scheint daher durchaus sinnvoll, da es Trump mit der Wahrheit oftmals nicht ganz so genau nimmt. Interessanterweise wird diese Sichtweise mittlerweile offenbar auch von weiteren Ministerien so gehandhabt.Verzerrte DatenBei genauerer Betrachtung offenbart sich, dass in das aktuelle Wachstum gewisse Effekte vorgezogen wurden. Beispiel Handelskrieg: Nicht wenige Bauern exportieren ihre künftigen Ernten noch schnell nach China, bevor Strafzölle die Rohstoffe deutlich verteuern. Damit wird ein Gewinn erwirtschaftet, der eig...     » Weiterlesen


Stephan Feuerstein

Hebelzertifikate-Trader

>> http://www.hebelzertifikate-trader.de