23.06.24

Da bei dieser Fussball-Euro die besten vier Gruppen-Dritten weiterkommen und Österreich da unter den Kandidaten ist, darf natürlich gerechnet werden. Und das ist deswegen spannend, da ja nicht alles gleichzeitig passiert. Und heute hat Ungarn mal einen dritten Rang in der Gruppe mit Deutschland, der Schweiz und Schottland dank eines Last Minute Tores fixiert. Es ist gut für Österreich, dass nicht die Schotten gewonnen haben, aber ein Unentschieden wäre noch besser gewesen, dann wären die drei Punkte Österreichs sowieso nicht einholbar dagestanden. Um vor den Ungarn zu bleiben, dürfen die Österreicher nun sogar mit 3 Toren Unterschied gegen die Niederlande verlieren (was natürlich gegen potenziell in einen Lauf kommende Holländer immer einzukalkulieren ist). Ich glaube aber gelesen zu haben, dass irgendeine KI die Aufstiegswahrscheinlichkeit für Österreich mit 98 Prozent beziffert hat, vor allem, weil uns die Polen wegen des direkten Duells nicht mehr überholen können. Ich glaube, schon am Dienstag können wir das fix bejubeln, das mit dem Aufstieg in die Last 16.

 

Zalando profitiert von starkem Weihnachtsgeschäft (Heiko Geiger)

30 Dec

Heiko Geiger

Im ersten Halbjahr 2018 konnte Zalando noch ein positives Ergebnis von 36,7 Mio. EUR bekannt geben. Doch entfernten sich die Umsätze danach noch stärker von den ausgemachten Zielen, so dass die Berliner am 18. September die Umsatz- und Gewinnerwartungen für 2018 als unerreichbar vermeldeten. Die Abwärtsbewegung hielt an und das 3.Quartal wurde schließlich mit einem negativen Periodenergebnis in Höhe von 36,7 Mio. EUR abgeschlossen. Einer der Hauptgründe für die roten Zahlen war sicherlich der deutlich verzögerte Eintritt des umsatzstarken Herbst- und Wintergeschäfts durch den langen Sommer. Zusätzlich wirkte die Einpreisung von Rabatten umsatzschmälernd. Diese fielen höher aus, um die nachteiligen Folgen des „Sommerlochs“ zu ...     » Weiterlesen


 

Deutsche Autohersteller sind Innovationstreiber (Heiko Geiger)

20 Dec

Heiko Geiger

Autotüren, die blockieren, wenn sich ein Fahrrad von hinten annähert oder vernetzte Fahrzeuge, die sich gegenseitig freie Parkplätze anzeigen - derartige Innovationen von PKW-Herstellern machen das Autofahren sicherer und stressfreier. Wie die Infografik von Statista auf Basis von Daten des Center of Automotive Management zeigt, sind deutsche Autobauer besonders innovationsfreudig: So liegen Volkswagen, BMW und Daimler im Index-Ranking vor Toyota und Tesla. Zur Ermittlung des Indexwerts werden die Innovationen nach verschiedenen Kriterien bewertet, wie etwa Ausgereiftheit, Originalität und Kundennutzen. Besonders hoch bewertete Innovationen gab es für die Modelle Audi A8, BMW 5er Baureihe, den Cadillac CT6, die Mercedes S-Klasse und der Tesla Model S 100 D. Letztgenanntes Fahrzeug...     » Weiterlesen


 

Barrick Gold: Aktie mit weiteren Potenzial (Heiko Geiger)

20 Dec

Heiko Geiger

In der abgelaufenen Woche hat das Papier von Barrick Gold eine entscheidende Hürde genommen und gleich darauf einen regelkonformen Pullback vollzogen. Das sind nun ideale Voraussetzungen für die Wiederaufnahme der seit September laufenden Aufwärtsbewegung. Zeitgleich mit dem Goldpreis erreichte auch das Wertpapier von Barrick Gold Mitte 2016 seinen vorläufigen Höhepunkt bei 23,47 US-Dollar und schlug anschließend einen mittelfristigen Abwärtstrend ein. Hierbei musste die Aktie Verluste bis auf ein Niveau von gerade einmal 9,53 US-Dollar hinnehmen. Seit Sommer dieses Jahres aber zeigt sich das Wertpapier zusammen mit dem Goldpreis wieder merklich fester. Dieser Umstand bietet noch gute Handelsansätze, technisch überzeugt Barrick Gold mit einem zuverlässi...     » Weiterlesen


 

Der chinesische Online-Riese Tencent wächst (Heiko Geiger)

20 Dec

Heiko Geiger

Das Internetunternehmen Tencent Holdings Ltd. betreibt eines der größten und meistfrequentierten Serviceportale der Volksrepublik China. Der Gesamtumsatz in Q3 2018 stieg um 24% ggü. Q3 2017. Dessen Musikstreaming-Dienst sorgte am 11. Dezember bei seinem Börsendebüt in New York für Furore. Über Tencent Das Internetunternehmen Tencent Holdings Ltd. betreibt eines der größten und meistfrequentierten Serviceportale der Volksrepublik China. Der Online-Riese bietet eine vielfältige Anzahl an Internet- und mobilen Kommunikationslösungen, darunter den Instant-Messaging-Dienst QQ, das Onlineportal QQ.com, eine Spieleplattform, einen multimedialen Social-Network-Dienst und eine chinesische Online-Community. Ziel ist es, mit einer Vielzahl unterschiedlicher...     » Weiterlesen


 

Ihr Portfolio to go! – So einfach geht´s Teil 4 (Heiko Geiger)

19 Dec

Heiko Geiger

Sind Sie bereits Teil der Investment Scout Community? Die Aufnahme ist denkbar einfach: Zunächst die App im Apple App Store oder auf Google Play herunterladen und gleich starten. Im Rahmen dieses User Manuals, welches aus vier Teilen besteht, informieren wir Sie über die Funktionalitäten der deritrade App. Portfolio überwachen App-Nutzer haben die Möglichkeit, das eigene Portfolio laufend zu überwachen. Sie sehen die Performance Ihrer Zertifikate und Aktienanleihen. Zudem können Sie nach den von Ihnen gewählten Präferenzen weitere Produktvarianten und Opportunitäten aufgrund der Smartguide-Technologie auswählen. Mittels des umfangreichen und personalisierten Mitteilungsservice können Sie Ihr Portfolio überwachen und jederzeit auf Marktver&...     » Weiterlesen


23.06.24

778. Am Freitag hatten wir den Juni-Verfall, die Verfallstage sind stets die dritten Freitage im Monat und zum Quartalsende geht es da besonders zur Sache, man spricht von einem dreifachen Verfall mit mehr Produkten als sonst, die auslaufen. Und so sahen wir in Wien 778 Mio. Euro Handelsvolumen, dies war der grösste Wert heuer bisher, in Deutschland waren es sogar 20x soviel, mehr als 15 Mrd. an diesem einem Tag. Auch wenn die Terminbörsen selbst nicht mehr so wichtig sind wie früher und auch Wien gar keine eigene Terminbörse (früher: die mächtige ÖTOB) mehr hat, so werden doch an Verfallstagen immer wieder Indizes leicht adjustiert und das bringt Volumen. Und Volumen erzeugt mehr Volumen. Man sucht sich logischerweise solche Tage für Umstellungen aus, da es da mehr Handelsvolumen gibt und so die Umstellungseffekte leichter zu verkraften sind im Orderbuch. Solche Tagen tun dem Markt gut, die Wiener Börse verdient natürlich an den Umsätzen mit. Wie schön wäre es, wenn die Werte dieser Tage einfach normal wären. Aber da fehlt uns viel, weil Österreich einfach ETF-ferne Listings hat leider. Ich erinnere: ATX 30 Sparplan bitte.