Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Wiener Börse lädt die BE-Leser ein (Christian Drastil)

Die Wiener Börse hat am 14.6. eine (kostenpflichtige, für Sie aber "Eintritt frei") Veranstaltung. Siehe http: www.wienerborse.at beginner a... , hier sind noch wenige Plätze frei. Workshop 1: Der Anlageklassiker „Aktie" Workshop 2: Asset Allocation mit ETFs Workshop 3: Börsehandel aus der Sicht eines Profis Workshop 4: Risk- & Moneymanagement für Trader Anmeldungen bitte direkt an erwin.hof@wienerborse.at . First Come, First Serve (Teilnahme nur nach Bestätigung durch die Wiener Börse) Stay tuned, BE-team PS: An die iPad-Besitzer unter Ihnen - holen Sie sich unsere App "IReport" aus dem Store      » Weiterlesen


 

Erste Group: Fazits zu 26 Austro-Aktien, viele Buys dabei (Christian Drastil)

ABOUT Der Börse Express hat die Erste-Analysten um eine kurze Einschätzung zu den ATX-Titeln gebeten, geliefert wurde noch viel mehr. Auf den folgenden Seiten werden die ATX-Titel (ex Erste Group) sowie die interessantesten Nebenwerte Wiens aktuell bewertet. ANDRITZ Andritz profitiert weiterhin vom raschen Wachstum der größten Schwellenländer (China, Brasilien, Indien) sowie dem Trend zu Erneuerbaren Energien. Darüber hinaus überzeugt Andritz mit einer soliden Bilanzstruktur und einer Überschussliquidität von mehr als EUR 1 Mrd.. Übernahmen könnten Andritz einen zusätzlichen Wachstumsschub verleihen. CA IMMO Fortsetzung des positiven Ergebnistrends erwartet, Upside Potenzial aber aufgrund der aktuellen Bewertung innerhalb der Peer Group limitiert, daher "nur" Akkumulieren Empfehlung. CONWERT...     » Weiterlesen


 

Espresso-Zutaten, 31.5.: Was war da los?, Strabag, voestalpine, Post (Christian Dr...

Guten Morgen, liebe Leser!  Es ist gar noch nicht so lange her, da ist das durchschnittliche Tagesvolumen in Wien (ATX Prime) auf 200 Mio. Euro bzw. knapp darunter abgesackt. Aber was gestern passiert ist, ist schon ein Schock. Nochmal 50 Prozent off vs. Freitag und nicht einmal 90 Mio. Umsatz. Bei der Regierungsklausur werden die Korken knallen, man hat den bösen Kapitalmarkt erfolgreich geschädigt. Anm: Der BE hat die Umsatzdaten (Quelle: Wiener Börse) sicherheitshalber nochmal bei der Börse hinterfragt. Vielleicht liegt auch ein Computerfehler vor. Man will es nicht glauben, dass weniger als 100 Mio. in Wien möglich sind.  Prime-Volumen: 89,757,730 die Top 3 waren:  Erste 12,869,635  Verbund 11,547,020  voestalpine 8,304,040  http: www.boerse-express.com cat atxpri...   Vorbörslich sieht es heut...     » Weiterlesen


 

Börsegeschichte(n) 31. Mai: Post, JEV, Strauss-Kahn und das Dream Team der Meinl ...

Vor einem Jahr war der damalige IWF-Chef Strauss-Kahn, der jetzt auch ausserhalb des IWF Medien-Karriere gemacht hat, mit einer Fehleinschätzung präsent: "Spanien ist in Finanzkrise auf dem richtigem Weg". 2009 kristallisierte sich am 31.5. heraus, dass General Motors wohl vor einer Blitz-Insolvenz steht. Im Jahr 2008 war ein Samstag und gar nichts los. Dafür 2007: Der ATX kletterte auf ein Rekordhoch von 4900 Punkten, nur noch 100 Punkte, und das tatsächliche All-time-High sollte erreicht sein. 2006 informierte Intercell, dass erste Ergebnisse vom Impfstoff gegen Japanische Enzephalitis in der pivotalen Immunogenitäts-Studie positiv ausgefallen seien, der Markteintritt in den USA sei für 2007 geplant. Und das Top-Event am 31.5. fand ebenfalls 2006 statt: Das IPO der Post, die Aktie legte kurz nach...     » Weiterlesen


 

Schock: 50 Prozent Tagesminus an der Wiener Börse (Kategorie Volumen) (Christian D...

Es ist gar noch nicht so lange her, da ist das durchschnittliche Tagesvolumen in Wien (ATX Prime) auf 200 Mio. Euro bzw. knapp darunter abgesackt. Aber was heute passiert ist, ist schon ein Schock. Nochmal 50 Prozent off vs. Freitag und nicht einmal 90 Mio. Umsatz. Bei der Regierungsklausur werden die Korken knallen, man hat den bösen Kapitalmarkt tatsächlich erfolgreich schädigen können. Anm: Der BE hat die Umsatzdaten (Quelle: Wiener Börse) sicherheitshalber nochmal bei der Börse hinterfragt. Vielleicht liegt auch ein Computerfehler vor. Man will es nicht glauben, dass weniger als 100 Mio. in Wien möglich sind. Antwort noch ausständig.     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil