Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Börse Express-Musterdepot: Rekord, aber vs. Benchmark verloren (Christian Drastil)

Das Börse Express-Musterdepot hat in dieser Woche knapp 2700 Euro zugelegt, musste aber trotzdem gegenüber der Benchmark Federn lassen. Erneut mussten wir Qino aus Gewichtungsgründen um 100 Stück verkleinern. Der Depotgesamtwert per 15.6. (Schlusskurse) liegt bei 111.512,41 Euro (Vorwoche 108.830,22 Euro), der Start erfolgte am 4.4.2002 mit 10.000 Euro. Das Depot wird täglich im Börse Express veröffentlicht, die Orders gibts per Mail. Das Plus seit Start beträgt ca. 101.500 Euro, allein heuer wurden mehr als 27.000 Euro Wertzuwachs erzielt. Ytd sind wir nun 32,06 Prozent im Plus, ca. 19,5 Prozentpunkte besser als die Benchmark. http://www.boerse-express.com/abo Einen grossen Überblick finden Sie auch unter http://www.boerse-express.com/5y     » Weiterlesen



 

Tabelle: Wie die 20 ATX-Titel zum Rekord-Settlement beigetragen haben (Christian D...

Gegen 12:15 Uhr wurde das 6. ATX-Settlement des Börsejahres 2007 ermittelt: Es liegt bei 4950,83 Punkten und damit um ca. 136 Punkte über der Mai-Abrechnung. Wie die einzelnen ATX-Werte in die Settlement-Berechnung, selbstredend ein neuer Rekord, eingeflossen sind, sehen Sie in u.a. Tabelle, die die Börse erstellt hat. Sehr stark beispielsweise eine voest zu 61,15 ...      » Weiterlesen



 

Börse Express sucht Mitarbeiter (Christian Drastil)

Der Börse Express wird im 2. Halbjahr die Bereiche Investmentfonds, Zertifikate und Ansparprodukte deutlich ausbauen. Dazu suchen wir neben Redakteuren auch ANZEIGENVERKÄUFER, die in diesem Umfeld "daheim" sind. Entsprechende Kontakte sind natürlich erwünscht/von Vorteil. Auch "Umsteiger" aus der Investmentfondsindustrie sind willkommen.Neugierig? Wir freuen uns über Mails an office@boerse-express.com oder direkt an mich: christian.drastil@boerse-express.com     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil