Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger


 

Qino: Warum wir mit dem BE-Depot heute reduziert haben (Christian Drastil)

Warum ? Ganz einfach: Die Qino-Position war am Vormittag mit 10.500 Euro bewertet, der Gesamtdepotstand lag knapp über 106.000 Euro. Das hiess, dass wir bei weiteren Kurssteigerungen ein Problem bekommen hätten, weil eine selbstgesteckte Gewichtungsobergrenze von 10 Prozent je Titel verankert ist, die wir seit Start des BE-Depots zu jedem Zeitpunkt sträflich genau eingehalten haben. Wir haben daher heute 200 unserer 1500 Qino mit Limit 7,10 zum Verkauf gestellt. Dann ginge sich auch wieder alles schön aus. Die Erfüllung erfolgte zu 7,20. Damit haben wir noch 1300 Aktien im Depot. Wir sind unverändert bullish.Die Orderinfos gibt es für BE-Abonnenten per Mail.http://www.boerse-express.com/abo      » Weiterlesen


 

Die aktuelle Terminmarkt-Besonderheit bei der OMV (Christian Drastil)

Wir verkauften heute für unser BE-Terminmarkt-Musterdepot 4 Kontrakte des OMV-Straddle 48 mit Laufzeit Juni. Wir erhielten (Aktie gerade bei 49,94) in Summe 2,96, wovon 2,14 auf den Call und 0,82 auf den Put entfielen. Wenn Ihnen diese Teilpreise für Call und Put auf den ersten Blick ein wenig „spanisch“ vorkommen, dann hat das seinen guten Grund: Der Dividendenabschlag von 1,05 Euro findet Ende Mai statt, also mitten im Juni-Verfallstermin. Da die Aktie am Ex-Tag um die Dividende bereinigt notieren wird, wird das bei den Calls und Puts natürlich bereits jetzt eingepreist. So wirkt der Call optisch billig und der Put optisch teuer. Aufgrund der Dividende haben wir auch den 48er-Strike dem 50er-Strike für unseren Short-Straddle vorgezogen. Die Break-Even-Punkte sind 50,96 bzw. 45,04.Der Juni-Verfallstermin...     » Weiterlesen




Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil