Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Tag 12 oder die Kunst, sein Ziel im Auge zu behalten (Sabina Haas)

27 Mar

Sabina Haas

Donnerstag, 26. März 2020, Hausarrest Tag 12 Liebes Tagebuch! Auch wenn mein Auftragsbuch leer ist, meine ToDo-Liste ist voll. Ich habe die Chance ergriffen und arbeite alles ab, was irgendwie möglich ist. Einerseits habe ich einen phantastischen Kreativitätsschub und bin voll Freude am Konzipieren und Planen und Designen von neuen Dingen, neue Produkte, neue Inhalte, neues Zusammenarbeiten, neue Projekte und neue Ideen. Ich finde sogar wunderbare Wortkreationen, die Wohlgefallen von kompetenten GermanistInnen und literarischen SprachkünstlerInnen finden. Das macht echt viel Spaß, ist aber echt viel anstrengend. Andererseits gibt’s noch diejenigen Projekte, die schon ewig auf der ToDo-Liste stehen, irgendwie wichtig sind, aber irgendwie mühsam sind. Das macht ...     » Weiterlesen


 

Tag 10 und die dünne Haut (Sabina Haas)

25 Mar

Sabina Haas

Dienstag, 24. März 2020, Hausarrest “House – a rest” Tag 10 Liebes Tagebuch! Gestern habe ich über die spürbare Ernüchterung in der Woche zwei sinniert. Heute ist es schon ernst. Im Umfeld beginnt sich eine gewisse Nervosität breit zu machen. Verletzlichkeit und Ungewissheit drücken auf das Gemüt. Auch auf meines. Was mache ich immer, wenn mir etwas auf das Gemüt drückt: ich suche mir einen Platz, einen Menschen, einen vertrauenswürdigen Kollegen, und spreche aus, was bei mir grad so da ist. Mir hilft das „drüber reden“ beim Denken. Und dabei bemerke ich, dass es auch in dieser Zeit eigentlich um dieselben Themen geht wie sonst auch : sich selbst gut schützen und wertschätzen, bei sich selbst bleiben, g...     » Weiterlesen


 

Tag 9 oder es wird nie wieder so sein wie es vorher war (Sabina Haas)

24 Mar

Sabina Haas

Montag, 23. März 2020, Hausarrest Tag 9 Liebes Tagebuch! Eine gewisse Ernüchterung stellt sich ein. Die Stimmung in der letzten Woche hatte etwas von einem wichtigen Experiment, an dem wir alle mit gewisser Neugier und positiver Erwartungshaltung teilgenommen haben. Ein kleines bisschen wie Ferienlager. In meinem Umfeld gibt es viele gut gebildete, vernünftige Menschen und besonnene Kooperations-Haltung steht im Vordergrund. Ich zähle mich da auch vollinhaltlich dazu. Aber ich merke jetzt, am Beginn der Woche zwei, eine gewisse Ernüchterung. Ich versuche mir vorzustellen, dass wir diese Maßnahmen noch 4 oder 6 Wochen aushalten müssen. Was wird das mit uns machen? Ich rede jetzt gar nicht von meinem Business – nicht auszumalen, wenn ich 6 Wochen keine Termine...     » Weiterlesen


 

Tag 8 oder die Kunst Geschenke anzunehmen (Sabina Haas)

23 Mar

Sabina Haas

Sonntag , 22. März 2020, Hausarrest Tag 8 Liebes Tagebuch! Dieser Sonntag ist so verlaufen, wie wir ihn selten erleben. Meine Männer meinen: wie sie – also ich – ihn uns selten vergönnt! Wohltuend, faul, einen Tag vergehen lassen, einfach so ein bisschen vergammeln, nichts vorhaben und nichts richtig machen müssen. Ich gestehe, unter normalen Umständen halte ich solche Tage schlecht aus, habe zumindest ein sehr schlechtes Gewissen. Man muss doch was machen! Wir machen einen Ausflug, wir treffen Freunde zum Wandern; wir gehen ins Museum, ins Theater, zumindest ins Kino; wir gehen im Minimum in den Prater spazieren, wenn uns sonst schon gar nichts einfällt. Beim Abendessen wundern wir uns, wie unaufgeregt, angenehm und rasch dieser Tag vergangen ist. Ein Gesc...     » Weiterlesen


 

Tag 7 oder was uns zusammen hält. (Sabina Haas)

22 Mar

Sabina Haas

Samstag,21. März 2020, Hausarrest Tag 7 Liebes Tagebuch! Wir nehmen den Auftrag des social distancing sehr ernst und haben unsere Haushaltshilfe gebeten, bis auf weiteres nicht zu uns zu kommen. Wir mussten abwägen: das Virus-Risiko direkt an unserer Küchenspüle oder selber putzen. Die leicht paranoiden Tendenzen von meinem lieben Gatten haben sich durchgesetzt. No Risk. No fun. Ich habe mich heute kurz an Studienzeiten erinnert, wo sich anstelle von Lern- und Arbeitsphasen unaufschiebbare Putzprojekte in den Vordergrund gespielt haben. Prokrastination vom Feinsten; jedes Kaffeehäferl muss sofort extra abgewaschen werden und wichtige Dinge wurden erledigt: das Gewürzregal blitzblank putzen, die Gewürze alphabetisch sortieren, die Fliesenfugen mit Wattestäbchen...     » Weiterlesen


Sabina Haas

Ex-Wiener Börse

Mentaltraining,
Coaching, Karriereberatung, 
Finanzpsychologie, 
Entscheidungswerkstatt

>> http://www.sabinahaas.at