Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Reduzierte Short-Positionen bei der Post, gutes Zeugnis für Finanzplatz Österreich...

Short-Positionen reduziert: Interessantes gibt es seitens der Erste Group-Analysten zur Post. In ihrer aktuellen Publikation "Equity Weekly" meinen die Erste-Experten, dass sie die Investment Story der Österreichischen Post unverändert intakt sehen. Heuer und wahrscheinlich auch 2021 würden die Anlaufkosten für das Bankgeschäft (bank99) das Betriebsergebnis unter die 200 Mio.-Marke drücken. Die Analysten rechnen aber dennoch mit einer stabilen Dividende von 2,08 Euro/Aktie, was einer Dividendenrendite von rund 6 Prozent entspricht. Die hohe Dividendenrendite würde auch die saisonale Kursentwicklung beeinflussen. Durchschnittlich legte die Post-Aktie im 1. Quartal um 8% zu während sie im 2. Quartal (Ex-Tag 2020: 4. Mai) um 8% fiel. Die Analysten sehen zudem, dass Shor...     » Weiterlesen


 

Porr emittiert Anleihe, Agrana kauft in Kalifornien zu, Pierer Mobility mit Zahlen...

Die heimische Baugesellschaft Porr hat die Emission einer Hybridanleihe, samt vorgelagertem teilweisen Rückerwerb der im Jahr 2017 begebenen Hybridanleihe abgeschlossen. Insgesamt wurde von der im Jahr 2017 emittierten Hybridanleihe ein Nominalbetrag von rund 25,7 Mio. Euro zurückerworben, gleichzeitig wurde eine neue Hybridanleihe in Höhe von 150 Mio. Euro bei nationalen und internationalen institutionellen Investoren platziert. Der Zinssatz liegt bei 5,375 Prozent. Die neue Hybridanleihe verfügt über eine unbegrenzte Laufzeit mit einer vorzeitigen Rückzahlungsmöglichkeit nach fünf Jahren.Porr ( Akt. Indikation: 15,74 /15,82, -0,13%)Agrana erwirbt 100 Prozent des US-amerikanischen Distributionsunternehmens Marroquin Organic International aus Santa Cruz (Kalif...     » Weiterlesen


 

A1 Telekom zahlt mehr, Strabag-Tochter kauft zu und neue Kursziele für Lenzing und...

Die A1 Telekom Austria Group will für das Geschäftsjahr 2019 eine Dividende in Höhe von 0,23 Euro pro Aktie vorschlagen. Bisher wurde eine Dividende in Höhe von 0,21 Euro je Aktie in Aussicht gestellt. Die Entscheidung basiere auf der verbesserten operativen und wirtschaftlichen Entwicklung der A1 Telekom Austria Group, wie es heißt.Telekom Austria ( Akt. Indikation: 7,15 /7,19, 0,56%)Die Strabag Real Estate GmbH (SRE) hat Medienberichten zufolge von May & Co ein 6.400 m² großes Grundstück in Hamburg erworben. Strabag plant eine Büroimmobilie mit etwa 22.000 m² oder ein gemischt genutztes Objekt mit Hotelanteil zu errichten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Strabag ( Akt. Indikation: 29,95 /30,15, -1,96%)Die Anal...     » Weiterlesen


 

CA Immo holt sich 500 Mio. Euro und wird mit Erste Group, Immofinanz, Post und S I...

Die CA Immo hat den Eurobond-Markt genutzt und eine 500 Mio. Euro fix-verzinsliche nicht nachrangige unbesicherte Benchmark-Schuldverschreibung mit einer Laufzeit von sieben Jahren und einem jährlichen Kupon von 0,875 Prozent begeben.CA Immo ( Akt. Indikation: 39,05 /39,35, 0,13%)Wiener Börse und Erste Group veranstalten am 30. Jänner die „Austria & CEE Investor Conference“ in London. Fünf heimische Unternehmen sind mit dabei: CA Immo, Erste Group, Immofinanz, Österreichische Post und S Immo. Für die Vorstände und IR-Manager der österreichischen Emittenten wurden im Vorfeld rund 30 Meetings mit UK-Investoren vereinbart, informiert die Wiener Börse.Die Semperit Group hat nun eine Entscheidung bezüglich der Medizinsparte Sempermed getro...     » Weiterlesen


 

Lenzing-Aktie unter Druck, ams verkauft Aktien, Aufträge für Strabag PFS, Raiffeis...

Die Lenzing-Aktie ist am Dienstag Vormittag stark unter Druck. Das Unternehmen gewährte am Montag nach Marktschluss Einblick in das abgelaufene Jahr. Statt dem, wie zuletzt erwarteten leichten Ergebnis-Rückgang, ist die Abschwächung stärker ausgefallen als vom Markt erwartet. Engineering-Kosten und tiefere Viscose-Preise seien dafür verantwortlich, so das Unternehmen. Lenzing erreichte 2019 demnach Umsatzerlöse von 2,11 Mrd. Euro (2018: 2,18 Mrd.), ein EBITDA von 327 Mio. Euro (2018: 382 Mio.) und einen Jahresüberschuss von 114 Mio. Euro (2018: 148 Mio.).Lenzing ( Akt. Indikation: 71,80 /72,00, -7,70%)ams verkauft seine Treasury-Aktien. Konkret sollen 3,35 Mio. eigene Aktien im Rahmen einer Privatplatzierung an ausgewählte institutionelle Investoren noch vor d...     » Weiterlesen


Christine Petzwinkler

Redaktion Börse Social Magazine.

>> http://boerse-social.com