Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

News zu UBM, BKS, zum RCB-Meeting in Zürs sowie Research zu Palfinger, Uniqa und S...

Der Hotelentwickler UBM baut seine Büro- und Hotelpipeline in Deutschland aus. Im Frankfurter Europaviertel entwickelt UBM (75%) gemeinsam mit der Paulus Immobilien Gruppe (25%) den neuen FAZ-Tower. Der Büroturm umfasst 18 Stockwerke und wird nach Fertigstellung komplett an die FAZ vermietet. Zusätzlich wird ein Leonardo-Hotel mit rund 350 Zimmern entstehen. Die Planung stammt aus der Feder des Berliner Architekturbüros Eike Becker_ Architekten. „Mit seiner Architektur in Form eines doppelten H und einem Prestige-Mieter ist der FAZ-Tower ein Meilenstein für die UBM in Frankfurt“, so Thomas G. Winkler, CEO der UBM Development.UBM ( Akt. Indikation: 48,60 /49,10, 0,10%)Vom 30. März bis 1. April 2020 findet das bereits traditionelle Zürs-Investoren-Meeting...     » Weiterlesen


 

News zu AT&S, Zumtobel, Andritz und Palfinger (Christine Petzwinkler)

Mit heutigem Tag nimmt das Werk II am chinesischen AT&S Standort Chongqing den Betrieb wieder auf. Der Öffnung des Werks waren sehr intensive Verhandlungen mit den chinesischen Behörden vorangegangen, die entsprechend einer lokalen Verordnung das Wiederanlaufen der Produktion an strenge Vorgaben knüpfen, informiert AT&S.AT&S ( Akt. Indikation: 19,06 /19,11, 2,22%)Bei Zumtobel kommt es zu einer Neubestzung des Aufsichtsrats: Jürg Zumtobel (83 Jahre), Aufsichtsratsvorsitzender, sowie Fritz Zumtobel (80 Jahre), Mitglied des Aufsichtsrats, werden sich vorzeitig aus dem Aufsichtsrat zurückziehen und stellen proaktiv die Weichen für eine Neubesetzung und Verjüngung des Aufsichtsrats, wie es heißt. Für die Nachbesetzung schlägt der Aufsichtsrat vor, Georg ...     » Weiterlesen


 

News zu Uniqa, Kapsch TrafficCom, Andritz, dazu Research zu Rosenbauer, Semperit, ...

Die angekündigte Übernahme einiger AXA-Töchter hat die Ratingagentur S&P dazu bewogen, das Rating für Uniqa von CreditWatch "positiv" auf „developing“ sowie die Ratings (A) der Tochtergesellschaften Uniqa Österreich Versicherungen AG und Uniqa Re AG auf CreditWatch mit negativen Implikationen zu setzen, wie aus dem Tages-Kommentar von Raiffeisen Research hervorgeht.Uniqa ( Akt. Indikation: 9,69 /9,75, -2,31%)Kapsch TraifficCom erwirtschaftete in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2019/20 ein Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) von 7,7 Mio. Euro, was einen Rückgang zum Vergleichswert des Vorjahres um rund 77 Prozent darstellt, wie da Unternehmen mitteilt. Es sind Einmaleffekte von -10,6 Mio. Euro enthalten. Basierend auf der s...     » Weiterlesen


 

News von Strabag, Bawag, Rosenbauer, Flughafen Wien, A1 Telekom Austria und ams, d...

Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschers Peter Hajek im Auftrag des Aktienforums ist das Interesse seitens der Bevölkerung am Kapitalmarkt die vergangenen Jahre gestiegen. Während 2017 nur 11 Prozent der Befragten Wertpapiere kaufen wollten, waren es 2020 immerhin bereits 25 Prozent. "Interesse und Potenzial sind vorhanden, nun braucht es die Rahmenbedingungen", so Peter Hajek bei einer Pressekonferenz mit IV-Geschäftsführer Christoph Neumayer und Aktienforum-Präsident Robert Ottel. Neben der Förderung der Finanzbildung von sowohl Kindern und Jugendlichen aber auch Erwachsenen, bedürfe es auch einer steuerlichen Förderung der Pensionsvorsorge sowie der Einführung einer Spekulationsfrist. Die neue Regierung habe bereits positive Maßnahmen in ihrem...     » Weiterlesen


 

Zahlen von ams, dazu Analysten-Meinungen, Aufträge für Andritz und Strabag, Resear...

Der Sensorhersteller ams verzeichnete eigenen Angaben zufolge "eine ausgesprochen positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2019, das durch ein starkes 4. Quartal mit Umsätzen oberhalb der Erwartungen" abgeschlossen wurde. Dank der besonders erfreulichen Nachfrage nach Consumer-Lösungen sei man in der Lage gewesen, trotz einer eher gedämpften Nachfragesituation in den Non-Consumer-Märkten ein Rekordergebnis zu erzielen, so das Unternehmen. Der Konzernumsatz von ams für 2019 wuchs um 32 Prozent auf 2.085,9 Mio. USD gegenüber 1.578,1 Mio. USD im Vorjahr. Das bereinigte Nettoergebnis für 2019 lag bei 331,6 Mio. USD (gegenüber 11,8 Mio. USD für 2018). Für das laufende 1. Quartal 2020 geht das Management von Umsätzen zwischen 480 und 520 Mio. USD aus. ...     » Weiterlesen


Christine Petzwinkler

Redaktion Börse Social Magazine.

>> http://boerse-social.com