Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Doppelte Coca-Cola: Aktie versus Anleihe (Christian W. Röhl)

Auch wenn die Marketingtrompeten der Finanzindustrie gebetsmühlenartig etwas Anderes behaupten: Nein, Dividende ist nicht der neue Zins. Aktien und Anleihen sind zwei grundverschiedene Welten – was sich am besten durch einen ganz konkreten Vergleich illustrieren lässt.Sieben Jahre lang 3,2% p.a.Vergessen wir dabei mal Wolfgang Schäubles Nullzins-Nepp namens Bundesanleihe und schauen stattdessen auf ein Beispiel aus der realen Wirtschaft. Etwa Coca-Cola , denn der Brause-Konzern hat nicht nur Aktien, sondern auch Schuldverschreibungen begeben – darunter ein bis zum 1. November 2023 laufendes Papier mit einem Zinskupon von 3,2% (WKN A1HSZ3).Wer heute Anleihen im Nominalwert von 10.000 US-Dollar kauft, bekommt also die nächsten sieben Jahre zwischen Reformationstag und Allerhei...     » Weiterlesen


 

Telekom-Aktien: Freizeichen für Rendite - KDDI, BT, Telus, Verizon, AT&T, Singapor...

„Ich sag nur T.I.M.E.S.“, schwadronierte Werbe-Botschafter Manfred Krug anno 2000 beim dritten Börsengang der Deutschen Telekom. Eine coole Formel, um dem Volk zum sagenhaften Preis von 66,50 Euro neue T-Aktien anzudrehen: Telekommunikation, Internet, Multimedia, Entertainment und Systeme – das sollte sie sein, die rosarote Zukunft des magenta angepinselten Ex-Monopolisten.Netz-Infrastruktur statt Media-ContentDie Euphorie hielt freilich nur ein paar Monate. Nachdem die zeitweise sogar zu dreistelligen Preisen gehandelte Volksaktie genauso implodiert war wie der traurige Rest der „New Economy“, wurde die Deutsche Telekom in zahllosen Rationalisierungs-, Konsolidierungs- und Restrukturierungs-Runden vom heißen Wachstums-Unternehmen zur grundsoliden Infrastruktur-Firm...     » Weiterlesen


 

DividendenAdel Awards: Münchener Rück und Aurelius räumen ab (Christian W. Röhl)

Die Münchener Rück und Aurelius sind die strahlenden Sieger der DividendenAdel Awards, die wir gemeinsam mit der Deutsche Börse AG initiiert und am Mittwochabend in Frankfurt erstmals verliehen haben. Der weltgrößte Rückversicherer und die auf Sanierungsfälle spezialisierte Private Equity-Gesellschaft konnten nicht nur die Fach-Jury überzeugen. Beide Firmen rangieren auch ganz oben in der Gunst der exakt 2.388 (Privat-)-Anleger, die an unserer in Kooperation mit Deutschlands führendem Finanzportal finanzen.net durchgeführten Online-Umfrage teilgenommen haben.Traditionsreicher Rückversicherer und wachstumsstarker Turnaround-InvestorDie zwei Doppelsieger könnten unterschiedlicher kaum sein: Hier der 1880 gegründete Versicherungsriese, der als...     » Weiterlesen


 

Luxus-Aktien: Je exklusiver, umso dividendenstärker (Christian W. Röhl)

Fünfstellige Preise für eine Handtasche, auf die man bisweilen sogar jahrelang warten muss, sofern man überhaupt eine kaufen darf: Die „Birkin Bag“ ist das wohl begehrteste Accessoire unserer Zeit – und zugleich ein grandioses Investment. Das zumindest behauptet der Online-Marktplatz Baghunter, der (wie auch immer) herausgefunden haben will, dass die legendäre Handtasche aus dem Hause Hermès in den letzten 35 Jahren einen durchschnittlichen Wertzuwachs von knapp 15% p.a. verzeichnen konnte.Hermès: Aktie schlägt Birkin-BagAber es geht noch besser – nämlich mit der Aktie von Hermès. Die ist zwar erst seit Juni 1993 börsennotiert, doch seitdem hat der Kurs sich mehr als versiebzigfacht, woraus sich inklusive reinvestierter Dividen...     » Weiterlesen


 

Negativer Realzins: Im Westen nichts Neues (Christian W. Röhl)

Gestern EZB-Sitzung, wobei der Euro-Leitzins wie erwartet bei 0,0% geblieben ist. Das, was Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon „Enteignung der Sparer“ nennt, setzt sich also unvermindert fort – wenngleich es sich dabei nicht ausschließlich ein Phänomen der Ära Draghi handelt: Auch in der vermeintlich guten alten Zeit, als die Notenbanken sich primär um Geldwertstabilität statt um Konjunkturimpulse sorgten, wurden Vermögen entwertet. Nur hat das damals eben die Inflation erledigt.Hier mal, basierend auf Bundesbank-Daten, der Realzins deutscher Spareinlagen von 1975 bis 2000. Mehr als die Hälfte dieses 25-jährigen Zeitraums lag die Inflationsrate über der durchschnittlichen Verzinsung klassischer Sparbücher. Einziger Unterschied zur...     » Weiterlesen


Christian W. Röhl
DividendenAdel ist der unabhängige Wegweiser für alle, die lieber Aktien von profitablen Unternehmen halten statt ihr Geld in windige Finanzprodukte zu stecken.
Nach der aus unserem Manager Magazin-Bestseller bekannten Methodik des „Magischen Vierecks“ analysieren wir fortlaufend die Ausschüttungsqualität von mehr als 2.500 deutschen und internationalen Börsenfirmen – für institutionelle Kunden, vor allem aber für unser eigenes Vermögen.
Hier im Blog geben wir Einblicke in unseren Investment-Alltag: Studien, Strategien, Statements – garniert mit Dividenden-Ideen aus aller Welt.
 

>> http://blog.dividendenadel.de