Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

DividendenAdel US-Aristokraten 2020: Kontinuität allein ist zu wenig (Christian W....

m sich in den USA den Titel eines Dividenden-Aristokraten zu verdienen, müssen Unternehmen ihre Ausschüttung mindestens 25 Jahre in Folge angehoben haben. Eine Hürde, die hierzulande nur der Gesundheitsdienstleister Fresenius überspringt – während es auf der anderen Seite des Atlantiks allein im Leitindex S&P 500 exakt 57 US-Aristokraten gibt. Hier die Selektionsliste als PDF-Dokument herunterladen!Zu dieser Crème de la Crème des kontinuierlichen Wachstums gehören globale Industrie-Ikonen wie der Post-it-Erfinder 3M, die Pillendreher von Johnson & Johnson, der Pampers-Produzent Procter & Gamble oder die Getränke-Giganten PepsiCo und Coca-Cola.Vom Brause-Imperium aus Atlanta erhalten die Aktionäre sogar seit 1962 Jahr für Jahr dick...     » Weiterlesen


 

DividendenAdel Schweiz 2020: Nestlé, Novartis, Roche - und auch sonst viel Qualitä...

Seit Jahren beweist der DividendenAdel Schweiz: Die Börse Zürich bietet Investoren weitaus mehr als die eidgenössische Dividenden-Dreifaltigkeit aus Nestlé, Novartis und Roche – nämlich einen Kurszettel mit zahlreichen Qualitätstiteln, von denen 2020 genau zwei Dutzend alle DividendenAdel-Kriterien erfüllen. Hier die Selektionsliste als PDF-Dokument herunterladen!Ganz oben thront dabei wie im Vorjahr die Partners Group. Der Vermögensmanager aus Zug ist spezialisiert auf Private Equity-Investments und profitiert damit von der Geldschwemme unserer Zeit. Weil Zinsanlagen nichts mehr bringen, stecken Versicherungen, Pensionskassen und Family Offices zunehmen Geld in Unternehmensbeteiligungen – am liebsten abseits der Börse, wo man Firmen ohne Rück...     » Weiterlesen


 

Meine Dividenden-Selektion für das Hamburger Abendblatt - u.a. mit Rio Tinto, Deut...

Fast schon Tradition: Meine Dividenden-Selektion für das Hamburger Abendblatt. Dieses Mal mit Encavis und der Deutschen Euroshop nur zwei von sieben Aktien aus der Hansestadt. Dafür insgesamt sieben Branchen, vier Länder und eine durchschnittliche Dividendenrendite von vier Prozent:Alles zuverlässige Zahler, von denen einige wie Pfizer (schlechtester Dow Jones-Wert 2019), Unilever (leicht reduzierte Wachstumsprognose) und Euroshop (Bewertungsverluste) zuletzt an der Börse in Ungnade gefallen sind und entsprechende Renditeaufschläge bieten. Mit Blick auf die Payout-Quoten und den Cashflow scheinen die Dividenden aber allemal gesichert.Sonderfall Rio TintoAusgenommen davon natürlich Rio Tinto. Der britisch-australische Bergbau-Konzern ist zweifelsohne der spekulativste Wert...     » Weiterlesen


 

DividendenAdel Deutschland 2020: Stühlerücken nach starker Performance (Christian ...

Auf dem Frankfurter Parkett dürfen sich in diesem Jahr 23 Aktien mit dem Prädikat „DividendenAdel Deutschland“ schmücken – weil sie in allen vier Disziplinen des „Magischen Vierecks“ nachhaltiger Ausschüttungsqualität meine Standards erfüllen: Kontinuität (mindestens 10 Jahre keine Kürzung), Payout (zwischen 25-75%), Rendite (über 1%) und Dynamik (mindestens drei Anhebungen in den letzten zehn Jahren, u.a. im Vorjahr). Hier die Selektionsliste als PDF-Dokument herunterladen!Ganz oben rangiert dabei in diesem Jahr HeidelbergCement. Denn sortiert wird nach dem Dividendenwachstum der zurückliegenden fünf Jahre – und hier setzt der DAX-Konzern mit einem durchschnittlichen Plus von 28,5% p.a. Maßstäbe. Und das,...     » Weiterlesen


 

10% mehr Dividende: L’Oréal belohnt treue Aktionäre (Christian W. Röhl)

„Sammeln Sie Treuepunkte?“, heißt es bisweilen an der Supermarkt-Kasse. „Nur bei meiner Frau“, pflege ich dann zu antworten. Und bei meinen Aktien, müsste ich hinzufügen. Denn ab und zu wird wird man tatsächlich dafür belohnt, einer Firma jahrelang als Aktionär die Treue zu halten. Etwa beim französischen Kosmetik-Konzern L’Oréal, wo es ab zwei Jahren Haltedauer 10% Nachschlag auf jede Dividende gibt.Der Beitrag 10% mehr Dividende: L’Oréal belohnt treue Aktionäre erschien zuerst auf DividendenAdel.     » Weiterlesen


Christian W. Röhl
DividendenAdel ist der unabhängige Wegweiser für alle, die lieber Aktien von profitablen Unternehmen halten statt ihr Geld in windige Finanzprodukte zu stecken.
Nach der aus unserem Manager Magazin-Bestseller bekannten Methodik des „Magischen Vierecks“ analysieren wir fortlaufend die Ausschüttungsqualität von mehr als 2.500 deutschen und internationalen Börsenfirmen – für institutionelle Kunden, vor allem aber für unser eigenes Vermögen.
Hier im Blog geben wir Einblicke in unseren Investment-Alltag: Studien, Strategien, Statements – garniert mit Dividenden-Ideen aus aller Welt.
 

>> http://blog.dividendenadel.de