Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Das IPO Jahr 2000: Telekom Austria, bwin, Kretztechnik, JoWooD, feratel, Gericom, ...

Zum Start der BE ipo-kandiDATENbank (http://www.boerse-express.com/boersegang) möchte ich in meinen BElogs hier alle IPO-Jahrgänge seit 1997 Revue passieren lassen.2000 (10 Börsegänge, 7 noch an der Börse)Das IPO-Jahr 2000 war das letzte Jahr, in dem es österreichische Unternehmen an den Neuen Markt gezogen hat: Gericom, die mittlerweile von General Electric übernommene Kretztechnik, update und Blue C gingen nach Frankfurt, EMTS zog es nach Zürich.Zwei verschiedene Hälften ...2000 war auch das Jahr mit zwei total verschiedenen Hälften. War die Stimmung im 1.Halbjahr noch euphorisch (bwin führte das IPO z.B. am Tag des Höchstkurses von Nemax und Nasdaq-Composite durch), so lief im 2. Halbjahr fast gar nichts mehr. Dies hatte natürlich auch einen Effekt auf die Pricingvorgänge. Hätte eine Telekom Austria-Ak...     » Weiterlesen


 

Das IPO Jahr 1999: Libro, CyberTron, AT&S, Plaut, Sanochemia, Palfinger, Beko, Bra...

Zum Start der BE ipo-kandiDATENbank (http://www.boerse-express.com/boersegang) möchte ich in meinen BElogs hier alle IPO-Jahrgänge seit 1997 Revue passieren lassen.1999 (11 Börsegänge, 6 noch an der Börse)1999 kann man als das Jahr beschreiben, in dem die Wiener Börse gegenüber dem Neuen Markt in Frankfurt und der paneuropäischen Easdaq in Brüssel (später: Nasdaq Europe) wieder nachhaltig und entscheidend Terrain zurückgewinnen konnte, wenngleich sich dies erst gegen Jahresende deutlich zeigen sollte.Liste war mal deutlich längerDas 99er-Emissionsjahr war eines mit elf Emissionen. Leider haben es einige Vertreter des IPO-Jahrgangs aber einfach nicht geschafft. Eines sollte aber keinesfalls vergessen werden: Wer bei den legendären 1999er- IPOs wie Libro, CyberTron, AT&S, Plaut oder Sanochemia am Sekundä...     » Weiterlesen


 

Das IPO Jahr 1998: AHT, Do&Co, S&T, Pankl (Christian Drastil)

Zum Start der BE ipo-kandiDATENbank (http://www.boerse-express.com/boersegang) möchte ich in meinen BElogs hier alle IPO-Jahrgänge seit 1997 Revue passieren lassen.1998 (4 Börsegänge, 3 noch an der Börse)Im IPO-Jahr 1998 (wir erinnern uns: Asien- und Russlandkrise) blieben die Big Deals aus. In Wien sorgten in der ersten Jahreshälfte die beiden Emissionen der CA IB, Austria Haustechnik und Do&Co, für nur bescheidenes Anlegerinteresse. Die Aktien konnten sich nicht wesentlich vom Emissionskurs entfernen. AHT ist ja mittlerweile bereits nicht mehr börserelevant und bei Do&Co geht es erst heuer wieder nach oben. Eines muss aber gesagt werden: Beide Unternehmen waren fair gepreist, die Stories sind nur damals nicht bei den Anlegern angekommen.Destination BrüsselDer boomende Neue Markt in Frankfurt war ...     » Weiterlesen


 

Das IPO Jahr 1997: AT, Erste, Hirsch, SW, Topcall, SBO (Christian Drastil)

Zum Start der BE ipo-kandiDATENbank (http://www.boerse-express.com/boersegang) möchte ich in meinen BElogs hier alle IPO-Jahrgänge seit 1997 Revue passieren lassen.1997 (6 Börsegänge, 4 noch an der Börse)1997 war in Summe ein hervorragendes IPO-Jahr, für das schon Ende 1996 mit den gelungenen Börsegängen von KTM (in Wien) und SEZ (in Zürich) die Basis gelegt wurde. Das IPO-Jahr 1997 kann man perfekt in drei Zweier-Blöcke zerlegen. Zum einen der Block "fit" mit Hirsch Servo und SW Umwelttechnik, dann der Block "Easdaq/CA IB" mit Schoeller Bleckmann-Oilfield und Topcall und letztendlich der herausragende Block "Blue Chips" mit Austria Tabak und Erste Bank.Block 1: fit (Hirsch, SW)Das - 1997 gestartete - "fit"-Segment der Wiener Börse wurde zu einem Flop. Das ist aus heutiger Sicht zwar nicht mehr so tragisch...     » Weiterlesen


 

Börse Wien: Was passiert morgen? (Christian Drastil)

Sie kennen das ja schon: Seit 35 Monaten schauen wir uns die "1. Handelstage" eines Monats näher an. Der ATX ist 27x in diesen 35 Monaten am 1. Handelstag gestiegen, davon gleich sechzehn (!) Mal um mehr als ein Prozent, der grösste Gewinn betrug 2,2 Prozent vom November 2004. Nur 8x in 32 Monaten ist es am 1. Handelstag nach unten gegangen. Der grösste Verlust stammt aus dem Oktober 2006. Ob Zufall oder nicht, sei dahingestellt. Die "1. Tage" haben was für sich. Morgen ist wieder so ein 1. Tag.August 2007: ????Juli 2007: +0,08 ProzentJuni 2007: +0,65 ProzentMai 2007: -0,39 ProzentApril 2007: +0,62 Prozent März 2007: -0,74 Prozent Februar 2007: +0,98 Prozent Jänner 2007 +2,14 Prozent Dezember 2006 +1,29 Prozent November 2006 - 0,20 Prozent Oktober 2006 -2,33 Prozent September 2006 +1,41 Prozent August 2006...     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil