28.02.24

Rapid noch geschickter als die ÖVP.  Die besungenen "oaschwoamen Veilchen" sind der bisher am schwersten zu schreibende Tagebuch-Eintrag. Shitstorm Gefahr. Aber ja, man muss lachen. Nämlich über die Rapidler, die einfach so daneben sind, in der heutigen Zeit mit stets tausenden Smartphones rundherum unbedingt den Fans gefallen zu wollen. Ein Fettnäpfchen Marke Champions League, national in einer anderen Sportart nur von der ÖVP überboten. Und Spieler als Manager? Ein Problem, denn sie sind selbst grössere Fans als externe Manager und eher Werbeträger als operative Checker. Sie kennen die Szene in ihrer Tiefe mit doppelter Bedeutung des Wortes Tiefe. Da ist bald mal was schwul, ohne damit Homosexualität verunglimpfen zu wollen. Die Tagespresse hat es so ausgedrückt: "Mit den fußballerischen Leistungen reicht es für Rapid Wien derzeit nur für Rang 6 in der Bundesliga. Doch nun haben die Grün-Weißen ihr wahres Talent entdeckt: Homophobie. Saudi-Arabien schlägt sofort zu und kauft den Kader geschlossen auf." Also wer den Schaden hat, hat den Spott. "Schwul"ist blöderweise für alles mögliche umgangssprachlich eingedeutscht, kann man nur verbieten, wegkriegen tut man das sonst nicht. Das englische Fuck, das längst nicht mehr Ficken heisst, ist da sympathischer aufgestellt und kommt bei manchen in jedem Satz vor. Auch bei uns. Klar ist: Homophobie geht nicht und ich glaube auch nicht, dass das die patscherten Akteure sind. Es ist eher ein Bildungsthema.

 

 
 

Zirbitzkogel Berglauf (Tanja Bauer)

25 Jun

Tanja Bauer

3. Gesamtplatz (Frauen) und 2. Platz in meiner AK beim heutigen Zirbitzkogel Berglauf! Ich freu mich sooooo Nach 11,2 km und 1106Hm erreichte ich nach 1:35:58 das Ziel, die Schutzhütte am Zirbitzkogel auf 2397m. Dies war der Schönste und vor allem abwechslungsreichste Berglauf den ich bis jetzt gelaufen bin!!! Keine durchgehenden langweiligen Forststraßen, nein, dieser Berglauf glänzt durch hervorragende Abwechslung. Ok, auf den letzten sehr steilen 1,2km wurde uns einiges abverlangt, aber so ist das halt, wenn das Ziel oben ist (zum Glück), da heißts dann beißen, auch wenns noch so brennt und die Luft dann schon ein wenig dünn wird Die von Wilhelm Lilge aufgetragenen Berglaufeinheiten, aber auch die Tempoeinheiten auf der Straße im Training waren s...     » Weiterlesen


 

Berglauf (Tanja Bauer)

18 Jun

Tanja Bauer

Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss und das trifft auf meinen Trainingsplan mit der heutigen Berglaufeinheit eindeutig zu Schneeberg> Von Puchberg lief ich den Hengsttalweg hinauf, dann weiter bis zur Bergstation. Das Wetter war oben leider nicht so toll, ich entschied mich trotzdem weiter zum Gipfel, musste einfach sein, und allzu weit war es auch nicht mehr. Am Weg hinauf musste ich mich teilweise an den Steinen anhalten, sonst hätte mich der Wind verblasen, endlich am Gipfel auf 2076 Hm wars dann wahnsinnig windig, also schnell ein Video und "Beweisfoto" und schnell aber vorsichtigwieder runter, denn gesehen vor lauter Nebel hat man eh nichts. Oben hatte es übrigens 5 Grad! Da schauten die Gäste im Damböckhaus nicht schlecht, als ich in kurzen Hosen hineinmaschierteDi...     » Weiterlesen



 

Muttersberglauf, das nenn ich mal einen ordentlichen Berglauf (Tanja Bauer)

04 Jun

Tanja Bauer

8,4km, ca. 1180Hm standen heut am Programm, von Bludenz zur Fraßenhütte. Pfff es war hart, die Wadln schrien, vor allem die letzten 2km > steil, über Steine, Stufen.... alles dabei- Man hat gesehen, dass man mit der Berglaufelite, richtige harte Gämsen, ins Rennen ging, aber das macht nix, so sieht man am besten wie es mit der eigenen Leistung ausschau. Platz 22 von 31 Frauen erreichte ich, hab alles gegeben, mehr war nicht drin, bin aber durchaus zufrieden. 25Min. nach unserer 6fachen Berglaufweltmeisterin und natürlich neuerliche österr. Staatsmeisterin Andrea Mayr ins Ziel zu kommen, ist für mich keine Schande. Und das Highlight des Tages: Ein Foto mit der Andrea Mayr, eine total sympathische, nicht abgehobene Frau! Andreas Aussage (siehe Bild), was das Sch&oum...     » Weiterlesen


 

Bergluft (Tanja Bauer)

28 May

Tanja Bauer

Manche flüchten bei dem Wetter ins Bad, mich zog es auf die Rax Diesmal nahm ich den Törlweg hinauf zum Ottohaus, ein sehr schöner Weg, dann noch ca. 100Hm hinauf zum Jakobskogel auf 1737m, toller Ausblick!! Von dort über herrliche Trails weiter zur Seehütte, dann retour zum Ottohaus und runter zur Bergstation auf 1545m, wo mein Hunger endlich gestillt wurdeAm Berg schmeckt das Essen einfach am besten Noch bissl Sonne tanken, dann nahm ich diesmal sicherheitshalber die Seilbahn ins Tal. Nächstes Wochenende gehts dann nach Bludenz zum Muttersberglauf, mal schauen wie dort die Bergluft so ist Auf jeden Fall war das heut ein tolles Training, ganz nach meinem Geschmack #Rax # #ilovemountainrunning # #1240Hm # #team2012at # #geilersonntag #      » Weiterlesen


29.02.24

Heute ist der 29.2. und Februar-Ultimo. In Wien hat sich das Jahresminus heute auf -2,5 Prozent erhöht, beim DAX in Deutschland das Jahresplus auf 5,5 Prozent. Das heisst tatsächlich, dass wir nach nur 2 Monaten 8 Prozentpunkte Rückstand auf einen Nachbarmarkt aufgerissen haben und bei den Handelsvolumina blieb es leider auch dünn. Heute musste ich auch mehr als fünf Stunden warten, bis der Wiener Börse Party Podcast live gegangen ist. Upload war kurz vor 13 Uhr, jetzt ist er da. https://open.spotify.com/episode/2P72Vjt0QtVWVjGcc0D6YZ . Es ist verflixt, denn genau dieser Podcast heute war mir zum privaten Teilen wichtig, habe ich doch meinem Cousin zum 60er gratuliert, den er als Kind des 29.2. zum 15.Mal termingerecht feiern konnte. Er ist Musiker, vier Jahre älter als ich und war in der Kindheit erste Inspiration auf dem Weg zur Musik, die ich einfach gerne hobbymässig mache. Daher sind die letzten 3 Minuten der heutigen Podcastfolge auch zuerst einer Aufnahme von seinem Duo und dann einem Xangl von mir gewidmet. Beides sind Coverversionen. Am nächsten eigenen Song wird aber gebastelt.