Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Frustrierte, fehlgeleitete Privatanleger - viele DAX-Tipps gibt es nicht mehr, ein...

23 Mär

Max Otte

Sehr geehrte Privatanleger,der DAX ist auf einem neuen Allzeithoch. Viele Privatanleger wissen nicht, ob sie noch einsteigen oder schon verkaufen sollen – frei nach dem abgewandelten Motto eines schwedischen Möbelhauses: „Überlegst Du noch oder verkaufst Du schon?“ Sie, sehr geehrter Privatanleger, lesen meine Kolumnen. Sie informieren sich auch darüber hinaus über sinnvolle Anlagestrategien und interessante Aktien. Sie wissen, dass wir im DAX – obwohl mittlerweile teuer – noch nicht wirklich von Blasenbildung sprechen können. Und das viele Aktien noch attraktiv sind, insbesondere im Vergleich zu den Alternativen.Generell sind die meisten Anleger aber schwer verunsichert.Gestern sprach ich auf dem Unternehmertag am Tegernsee zur neuen Dimension der Kri...     » Weiterlesen


 

Geldanlagetipps für Armin Wolf (Max Otte)

09 Mär

Max Otte

Sehr geehrte Privatanleger,am Donnerstag nahm ich mit Dr. Jens Ehrhardt, Klaus Kaldemorgen, Wolfgang Traindl und Armin Wolf vom ORF an einer Diskussionsrunde zur Eröffnung des Fondskongresses in Wien teil. Langsam scheine ich in der Riege der seriösen Fondsmanager und –berater wahrgenommen zu werden und nicht mehr nur als „Crashprophet“ gehandelt zu werden.Viele von Ihnen haben mir bereits vorher vertraut und sind seit zehn Jahren dabei, manche seit nunmehr fünfzehn Jahren. Für dieses Vertrauen danke ich Ihnen! Wobei „Vertrauen“ natürlich nicht heißt, dass Sie immer und überall unseren Empfehlungen folgen!Erstaunlich ist, wie einig wir uns in vielen Punkten waren. Unser Handwerk hat eben doch etliche Grundlagen, um die alldiejenigen nicht he...     » Weiterlesen


 

Kampf gegen das Bargeld und die Nifty Fifty (Max Otte)

02 Mär

Max Otte

Sehr geehrte Privatanleger,nachdem wir Ende 2012 bis Mitte 2014 auch mit zyklischen und (süd)europäischen Titeln sehr gut gefahren sind, bauen wir unsere Portfolios behutsam um und gehen dort, wo es Sinn macht, in Richtung hohe Königspunktzahl und Qualität. Das, obwohl diese Titel zumindest sportlich bewertet sind und die Unterbewertung bei (süd)europäischen Titeln, etlichen BRIC-Titeln und Japan weiter besteht. Wir haben Ihnen diesbezüglich u.a. bereits Google (WKN: A0B7FY)1, Richemont1 (WKN: A1W5CV) und Nestlé (WKN: A0Q4DC) vorgestellt.Nun aber zu den Nifty-Fifty. Ich habe diesen Begriff hier schon mehrfach erwähnt. Im Jahr 1965 begannen in den USA einige besonders stabile, große und auch wachstums-starke Aktien einen Kurshöhenflug, der bis zum Ja...     » Weiterlesen


 

Die Geld-Horror-Welt kommt näher (Max Otte)

23 Feb

Max Otte

Schöne neue Welt ohne Bargeld – eine Horrorvision wird langsam RealitätSehr geehrte Privatanleger,im letzten Jahr hielt der bekannte amerikanische Ökonom Kenneth Rogoff am ifo Institut in München einen Vortrag, in dem er auch die Abschaffung des Bargeldes vorschlug und die Vorteile einer bargeldlosen Wirtschaft anpries. Bargeld, so Rogoff, würde die Kriminalität begünstigen. Ohne Bargeld könne man Kriminalität wesentlich besser bekämpfen. Auch Negativzinsen könnten besser durchgesetzt werden. „Papiergeld ist das entscheidende Hindernis, die Zinsen weiter zu senken“, so der bekannte Krisenökonom.In Skandinavien ist der bargeldlose Zahlungsverkehr weitaus verbreiteter als in Deutschland. Das Gründungsmitglied der Gruppe ABBA, ...     » Weiterlesen


 

Apple, ExxonMobil, Microsoft, PetroChina, Johnson & Johnson, General Electric, Roy...

16 Feb

Max Otte

Sehr geehrte Privatanleger,gerade schickte mir ein Freund einen Artikel zum gigantischen Vermögensverwalter BlackRock zu. Der Artikel ist mit der Überschrift „BlackRock – Wer regiert die Welt wirklich?“ betitelt. Die Fondsgesellschaft ist mit 4,3 Billionen Dollar verwaltetem Vermögen größer als die Deutsche Bank, Goldman Sachs und JP Morgan zusammen.BlackRock ist an allen DAX-Konzernen beteiligt; an vielen davon als größter Einzelaktionär. Hier entsteht die Neue Weltordnung. Denn natürlich kann BlackRock als Eigentümer Einfluss ausüben. Und dieser Einfluss wird sich wahrscheinlich nie gegen amerikanische Interessen richten. Kein Wunder, dass die deutsche Großindustrie so zahm war, als man ihr durch die Sanktionen gegen Russlan...     » Weiterlesen


Max Otte

Prof. Dr. Max Otte promovierte in Princeton und lehrte Betriebswirtschaft an den Hochschulen/Universitäten Worms, Boston, Würzburg und Graz.
Seit 15 Jahren hat er sich voll und ganz dem Privatanleger verschrieben. Sein Ziel: 
Eine bankenunabhängige und nachvollziehbare Aktienanalyse auf Basis wertorientierter Kapitalanlage. Kern seines Strategieansatzes ist die von ihm entwickelte Methode der Königsanalyse®.
In seinem Buch „Der Crash kommt“ prognostizierte Max Otte bereits im Sommer 2006 die internationale Finanzkrise von 2008. Daneben hat der dreimalige „Börsianer des Jahres“ mehr als ein Dutzend weiterer Bücher sowie zahlreiche Artikel in Zeitungen und Fachblättern veröffentlicht. Regelmäßig wird er von den Medien zu Anlage- und Währungsfragen interviewt.
Max Otte ist Gründer der in Köln ansässigen IFVE Institut für Vermögensentwicklung GmbH, die seinen wöchentlichen Börsenbrief Der Privatinvestor herausgibt, sowie Gründer und Mitglied im Verwaltungsrat der in Zug (Schweiz) ansässigen Privatinvestor Verwaltungs AG. Der PI Global Value Fund, der Max Otte Vermögensbildungsfonds und der Max Otte Multiple Opportunities Fund werden gemäß seiner Strategie der Königsanalyse® verwaltet.

>> http://www.der-privatinvestor.de