Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Deutsche Cannabis & Cannabis Science: Ein regelrechter Hype (Michael Vaupel, Marc ...

30 Jän

Marc Schmidt

Um Cannabis-Aktien gibt es derzeit einen regelrechten Hype und sehr hohe Volatilität – siehe Chart der Aktie „Cannabis Science“ (WKN: A0RM6Z / ISIN: US1376481016). Oder denken Sie an die Aktie „Deutsche Cannabis“ (WKN: A0BVVK / ISIN: DE000A0BVVK7), die innerhalb weniger Tage von unter 0,50 Euro auf rund 4,00 Euro nach oben schoss, um dann auf 1,20 Euro einzubrechen und dann wieder zu steigen – und was danach?Deutsche-Cannabis-Chart: finanztreff.deDas alles innerhalb weniger Tage. Ohne, dass es News zum operativen Geschäft gab. Mir ist immerhin aufgefallen, dass ein Mitglied des Aufsichtsrats der Deutsche Cannabis letzte Woche eigene Aktien für insgesamt 37.548 Euro verkauft hat (Verkaufskurs sollen 1,043 Euro gewesen sein). Zudem hat eine Großaktion&...     » Weiterlesen


 

DAX mit deutlichem Wochenplus. Apple, Daimler und Fed im Fokus! (Gastautor, Marc S...

30 Jän

Marc Schmidt

Einmal mehr erwartet uns eine vollgepackte Handelswoche. Und dies nicht nur wegen Donald Trump und der US-Notenbank Fed, sonder auch wegen Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) & Co. Dies ist ein Grund für Sebastian Bleser, Experte für Anlage- und Hebelprodukte, bei HypoVereinsbank onemarkets, in seinem wöchentlichen Marktkommentar auf die wichtigsten Entwicklungen zu schauen.In dieser Woche endete die wochenlange Börsenlethargie und DAX ® & Dow® legten kräftig zu. Der DAX® nähert sich nun der 12.000 Punktemarke und der Dow® schaffte gar den Sprung über 20.000 Punkte. Katalysatoren waren mehrheitlich gute Unternehmensergebnisse und Spekulationen auf Pläne und Beschlüsse von US-Präsident Donald Trump. So rechnen die Marktteilnehmer...     » Weiterlesen


 

K+S: Anhaltendes Interesse? (Marc Schmidt)

30 Jän

Marc Schmidt

In einem schwachen Gesamtmarktumfeld gehörte die K+S-Aktie (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) am Montag noch zu den positiven Erscheinungen im MDAX. Grund war unter anderem eine Kurszielanhebung. Allerdings ist von Optimismus nichts zu spüren.Trotz einer Kurszielanhebung von 15,00 auf 18,60 Euro konnten sich die Analysten bei der UBS nicht dazu durchringen, das Rating für die Anteilsscheine des Kasseler Salz- und Düngemittelherstellers von „Sell“ auf eine höhere Stufe zu ändern. Auf Analystenseite sieht man die Gefahr, einer erneuten Markteintrübung im Bereich Kalidünger.K+S-Chart: finanztreff.deAufgrund solcher Gefahren und der starken Kursperformance der K+S-Aktie in den vergangenen Wochen und Monaten könnten Turnaround-Trader bereits das Interesse...     » Weiterlesen


 

Wirecard: Das kommt schon noch… (Ivan Tomasevic, Marc Schmidt)

30 Jän

Marc Schmidt

Der Zahlungsabwickler Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) hat wieder einmal beeindruckende Geschäftsergebnisse abgeliefert. Allerdings bleiben die positiven Kursreaktionen am Montag aus. Dies ist jedoch kein Grund zur Sorge.Neben einem schwachen Gesamtmarktumfeld dürften auch Gewinnmitnahmen Kurszuwächse der im TecDAX gelisteten Wirecard-Aktie verhindert haben. Schließlich haben sich die Anteilsscheine des Unternehmens aus Aschheim bei München zuletzt sehr gut entwickelt. Selbst die Rekordjagd ist eröffnet. Warum auch nicht?Wirecard-Chart: finanztreff.deWirecard konnte nach vorläufigen Zahlen für 2016 ein Umsatzplus von rund 33 Prozent auf 1,03 Mrd. Euro vermelden. Der vorläufige operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um ...     » Weiterlesen


 

DAX-Chartanalyse: Neue Stufe im Trend erreicht (Andreas Mueller, Marc Schmidt)

30 Jän

Marc Schmidt

Nach einer sehr spannenden Zeit und dem „Trading in der Range“ bis zum Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Donald Trump (siehe dazu Analyse der Vorwoche auf DIE BÖRSENBLOGGER http://dieboersenblogger.de/87746/2017/01/dax-chartanalyse-trading-in-der-range/) befreiten sich die Märkte aus der letzten Seitwärtszone und erreichten neue Verlaufshochs. Ja, sogar Allzeithochs, wie im Dow Jones mit Spannung erwartet und entsprechend medial ausgerollt. Denn er übersprang das erste Mal in seiner Geschichte die Marke von 20.000 Punkten! Auf diesen Kurssprung folgte allerdings kein Abverkauf, wie einige Marktteilnehmer erwarteten, sondern eine erneute Stabilisierung auf einem nun höheren Niveau. Doch dazu nun im Detail mehr, nach einer kurzen Aufarbeitung der Wochengeschehniss...     » Weiterlesen


Marc Schmidt

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de