Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Espresso-Frage: Kursgewinne? Und das nicht nur bei Constantia Packaging? (Christia...

Guten Morgen, liebe Leser,  Nach 3 Handelstagen im Minus sieht das "vorbörsliche Österreich" (rauslösbare Kurse unter  http: www.boerse-express.com cat indika...  ) kurz nach 8 Uhr leicht befestigt aus, ein halbes Prozent Plus. Der 7-Uhr-Nikkei lag im Minus. Der Dow hatte gestern dank Kursgewinnen bei Versorgern und Ölwerten freundlich geschlossen. Das Plus betrug 0,6 Prozent.  Die Meldung zum österreichischen Markt kam gestern nach Marktschluss: "Constantia Packaging: Streubesitz bekommt 47 Euro je Aktie"  Auf Verlangen von Sulipo wird die noch einzuberufende ordentliche Hauptversammlung der Constantia am 24. August 2010 über den geplanten Gesellschafterausschluss beschließen, mehr unter http: www.boerse-express.com pages 8944...  .  Robert Gillinger hat unter  http: www.be...     » Weiterlesen


 

Espresso-Frage: Merken wir heute Ungarn-Effekte? (Christian Drastil)

Guten Morgen, liebe Leser,  Die Vorgaben sind so schwach der Auftritt des Rekordmeisters gestern in Tirol. Ein unerwartet deutlicher Rückgang des US-Verbrauchervertrauens nährte am letzten Handelstag der Vorwoche bei den Anlegern an der Wall Street wieder die Konjunktursorgen und sorgte für massive Verluste. Der Dow verlor 2,5 Prozent auf 10.098 Punkte. Das "vorbörsliche Österreich" (rauslösbare Kurse unter http: www.boerse-express.com cat indika...  ) zeigte sich kurz nach 8 Uhr relativ unverändert. Die US-News konnten ja schon am Freitag eingepreist werden. Inwieweit sich die Ungarn-Geschichte  http: www.cnbc.com id 3829763...  heute auswirken wird, bleibt abzuwarten. Die Banken könnten schon schwächer gehen. Also (U&U - USA und Ungarn) als Einflussfaktoren.  Robert Gillinger ...     » Weiterlesen


 

Brave AT&S (Christian Drastil)

AT&S feiert heute den 11. Börsegeburtstag. Am 16.7. 1999 war man an den Neuen Markt gegangen; eine Zeit, in der AT&S-Aktionär Hannes Androsch mächtig über die Wiener Börse hergezogen hat. Mittlerweile notiert AT&S in Wien. Die Aktie zählt (wie auch Palfinger) zu den europaweit besten 10 Prozent aus dem IPO-Problemjahrgang 1999. Viele Titel sind längst nicht mehr an der Börse (Libro, CyberTron, YLine, etc.)     » Weiterlesen


 

NME 28/10: Google und Apple mit Gegenwind, dazu Heimisches (Christian Drastil)

Editorial von  Josef Chladek josef.chladek@boerse-express.com Die Kollegen von werbeplanung.at haben den Summit in die heisseste Woche gelegt - sehen Sie die Bilder vom Kongress und lesen Sie eine Summary zu Tag eins. Der Relaunch von boerse-express.com nimmt indes konkrete Formen an, könnte gut sein, dass wir nächste Woche mal eine Beta launchen.  viel Spass von  Christian Drastil christian.drastil@boerse-express.com Google sieht sich zunehmend mit Konkurrenz aus dem Bereich sozialer Netzwerke wie Facebook konfrontiert, das Unternehmen muss die Forschungsausgaben deutlich nach oben schrauben, was den Ausblick eintrübt. Der Markt reagierte auf die Quartalszahlen verschnupft. Auch der Höhenflug der Apple-Aktie ist momentan unterbrochen. Grund: Die medialen Breitsei...     » Weiterlesen


 

Espresso-Zahlen: DAX 3, AT&S 11, S&T 12 (Christian Drastil)

Guten Morgen, liebe Leser,  Der Dow ging gestern mit 10.359,31 Zählern praktisch unverändert aus dem Markt. Interessanterweise war es just die Zustimmung des US-Senats zur Finanzmarktreform, die gegen Handelsende für eine Erholung auf breiter Front sorgte.  In Japan siehts weniger gut aus, der 7-Uhr-Nikkei liegt um mehr als 2 Prozent hinten, das "vorbörsliche Österreich" (rauslösbare Kurse unter  http: www.boerse-express.com cat indika...  ) trödelt kurz nach 8 Uhr relativ unverändert herum.  Die Deutschen lieben ja "Märchen", vor allem im Sport. Ihr Sommermärchen im DAX hatten sie exakt heute vor drei Jahren: 8105,69 Punkte war der höchste Schlusskurs ever. Aktuell notiert der DAX ca. 2000 Punkte darunter, der ATX hat hier in Prozent deutlich mehr verloren, nämlich im gleichen Zeitra...     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil