Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Espresso-Themen, 29.4.: Anmelden für die Roadshow #41 (Christian Drastil)

Die US-Börsen haben am Freitag nach Daten zum Wirtschaftswachstum sowie enttäuschenden Quartalszahlen von Amazon überwiegend leicht nachgegeben. Der Dow Jones Industrial hielt sich allerdings vor allem dank der Kursgewinne des Index- Schwergewichts Chevron knapp im Plus mit 0,08 Prozent bei 14.712,55 Punkten. Zeitweise hatten noch die endgültigen Daten der Universität Michigan zum Verbrauchervertrauen Aufwärtsimpulse gegeben. Auf Wochensicht gewann er 1,1 Prozent. Der marktbreite S&P-500- Index (S&P 500) gab am Freitag um 0,18 Prozent auf 1.582,24 Punkte nach. An der Technologiebörse Nasdaq fiel der Auswahlindex NASDAQ 100 um 0,28 Prozent auf 2.840,55 Punkte und litt vor allem unter einigen enttäuschend ausgefallenen Quartalsbilanzen. Das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima war i...     » Weiterlesen


 

Espresso-Themen, 26.4.: Was bringt der Freitag? (Christian Drastil)

Liebe Leser!  Die US Börsen schlossen am Donnerstag erneut etwas höher. Mit einem Plus von 0,2 Prozent ging der Dow Jones Industrial Index aus dem Handel. Der S&P-500 gewann 0,4 Prozent und der Nasdaq-Composite 0,6 Prozent. Umgesetzt wurden 0,75 (Mittwoch: 0,71) Milliarden Aktien. Dabei standen 1.953 Kursgewinnern 1.085 -verlierer gegenüber. Unverändert schlossen 113 Titel. In der vergangenen Woche waren die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend auf 339.000 gesunken, dass stimmte den Markt freundlich. Volkswirte hatten nur einen moderaten Rückgang auf 350.000 Anträge erwartet. Im aussagekräftigeren Vier-Wochen-Schnitt war die Zahl der Anträge um 4.500 auf 357.500 gefallen. Unter den im Dow gelisteten Unternehmen hatte der Mischkonzern 3M im ersten Quartal überraschend schlecht abgeschnitte...     » Weiterlesen


 

Espresso-Themen, 25.4.: Bleiben wir über 2400 im ATX? (Christian Drastil)

Liebe Leser!  An der Wall Street haben die Aktienkurse am Mittwoch pausiert. Unerwartet schwache Daten zu den Auftragseingängen bei langlebigen Gütern drückten auf die Stimmung und hatten Zweifel an der Erholung der US-Wirtschaft geweckt. Zudem hatte eine ganze Reihe bedeutender Unternehmen Quartalsberichte veröffentlicht, die keine eindeutige Trendaussage zuließen. Der Dow-Jones-Index verlor 0,3 Prozent auf 14.676 Punkte. S&P-500 und Nasdaq-Composite schlossen jeweils kaum verändert. Das Umsatzvolumen war mit 0,71 (Dienstag: 0,68) Milliarden Aktien wieder etwas lebhafter. Auf 1.971 Kursgewinner kamen 1.060 -verlierer, während 130 Titel unverändert schlossen. Die Papiere von Procter & Gamble waren Schlusslicht im Dow mit minus 5,9 Prozent. Der Gewinn des Konsumgüterproduzenten war im dritten Ge...     » Weiterlesen


 

Espresso-Themen, 24.4.: Nach Twitter-Stress und Commerbank-Blick der Österreich-Vi...

Liebe Leser!  An den US-Aktienmärkten herrschte am Dienstag gute Stimmung, nachdem einige bedeutende Unternehmen überzeugende Geschäftszahlen vorgelegt hatten. Ein falscher "Tweet" brachte vorübergehend Unruhe in die Märkte. Der Dow-Jones-Index gab kurz nach 19.00 Uhr MESZ schlagartig all seine Gewinne ab und stürzte bis auf 14.554 Punkte ab, doch danach erholte er sich rasch. Hacker hatten über den Twitter-Account der Nachrichtenagentur Associated Press (AP) verbreitet, im Weißen Haus sei es zu zwei Explosionen gekommen. Auftrieb für die Indizes kam zum einen daher, dass sich in den USA die Häuserpreise weiter erholten. Der FHFA-Hauspreisindex war von Januar auf Februar um 0,7 Prozent gestiegen und damit so stark wie zuletzt im Mai 2012. Der Dow-Jones-Index ging um 1,1 Prozent höher bei 14.719 Punkten...     » Weiterlesen


 

Espresso-Themen, 23.4.: ATX könnte Platz nach oben haben (Christian Drastil)

Liebe Leser!  An der Wall Street hat sich am Montag nach einer schwächeren Eröffnung doch noch Optimismus durchgesetzt. Schwache Daten vom Immobilienmarkt dämpften die Stimmung nur vorübergehend. Der Dow-Jones-Index stieg um 0,1 Prozent auf 14.567 Punkte. Der S&P-500 legte um 0,5 Prozent zu, und der Nasdaq-Composite rückte um 0,9 Prozent vor. Das Umsatzvolumen war mit 0,62 (Freitag: 0,91) Milliarden Aktien eher mäßig. Auf 1.788 Kursgewinner kamen 1.254 -verlierer. Unverändert schlossen 111 Titel. Microsoft stiegen um 3,5 Prozent und waren damit Spitzenwert im Leitindex. Die Aktie profitierten von einem CNBC- Bericht, demzufolge sich der Hedgefonds ValueAct Capital mit zwei Milliarden Dollar an Microsoft beteiligt hat. Caterpillar legten im Dow nach einem richtungslosen Verlauf kräftig um 2,83 Proze...     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil