Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Herr Ex-Django und Frau Kdolsky (Christian Drastil)

Ja, ich ärgere mich wirklich über diese Umverteilungsreform, die die Selbstständigen und Aktionäre diskriminiert. Ausge-Django-t hat es sich, die ÖVP ist eine Superreichen-Partei, aber keine Wirtschaftspartei mehr. Schade. Da trommelt man jahrelang, dass Österreich die Rote-Laterne-Position im privaten Aktienbesitz abgeben soll und es schon Sinn macht, mit kleinsten Summen Aktien beizumischen. Prompt wird die Aktien-KESt (Dividenden, Kurszuwachs bei fehlender gscheiter Verlust- oder Spesengegenrechnung) erhöht und die Sparbuch-KESt bleibt gleich. Ganz fatales Signal. Ich glaube nicht, dass Mitterlehner das gut findet, der Druck der SPÖ war aber wohl too much. Ergo nicht wirklich Django mehr, sondern eher Grosskoalitionär. Schade. Am schlimmsten ist die KESt-Erh...     » Weiterlesen


 

Steht uns ein Krexit bevor? (Martin Theyer)

15 Mar

Martin Theyer

Nach der Entscheidung des Finanzministers, die Schulden der ehemaligen Hypo Alpe Adria, jetzt Heta, nicht mehr zu bedienen bezeichnet die britische Zeitung "The Telegraph" Österreich als „Mini-Griechenland, das im Herzen Europas ausbricht“. Kärnten werde zügig zu Europas neuem Schulden-Albtraum. Es ist interessant zu sehen, wie schnell sich die politische Meinung ändern kann. Bis vor kurzem wurde einhellig von Finanzexperten und Spitzenpolitikern behauptet, dass die Hypo Alpe Adria eine systemrelevante Bank und daher um jeden Preis zu halten sei. Dafür wurden Milliarden in die Hand genommen und in die marode Bank gesteckt. Nun sind nicht nur die Milliarden verloren, sondern auch das Land Kärnten mit seinen umfassenden Haftungen, läuft Gefahr in Konkurs zu g...     » Weiterlesen


 

Woche 19 - Grundlage gelegt (und nochmal eins drauf) (Martin Tschiedel)

Bevor ich zum sportlichen Teil komme: es freut mich sehr, dass für den eigentlichen Zweck meiner Lauferei, nämlich ein konkretes Projekt der Stiftung Kindertraum zu finanzieren (siehe martin24h.awardspace.biz ), auch diese Woche wieder drei weitere private Unterstützer ihre Hilfe zugesagt haben. Damit ist die Spenderanzahl bereits auf 23 angestiegen und ich hoffe, dass sich diese Anzahl bis zum 24-Stundenlauf in Sárvár am 25. 26. April 2015 noch weiter erhöhen wird. Wer also bisher mit einer Zusage noch gezögert hat: gebt Euch doch einen Ruck und besucht jetzt gleich martin24h.awardspace.biz Neben der Unterstützung des guten Zwecks würdet ihr auch mir Motivation für die restlichen sechs Wochen geben! Damit ich in Sárvár dann mö...     » Weiterlesen


 

Sie haben recht: es ist kein PR-Gag, diese sogenannte Steuerreform ist der Schreck...

15 Mar

Elke Koch

Wer bisher mit der politischen Landschaft und dem Reformstau unzufrieden war, hat sich mit hoher Lebensqualität und der Hoffnung, dass die jetzige Regierung unter dem faktischen Zwang die brennenden Themen – kontinuierlicher Rückfall der österreichischen Wirtschaft im Wettbewerb, die damit verlinkte steigende Arbeitslosigkeit, die unglaublichen Kosten des Föderalismus, um nur einige zu nennen – endlich zu lösen beginnt, hinweggetröstet. Diese Hoffnung ist mit dem aktuellen „Wurf“ gestorben. Die Leistungsträger und Nettobeitragszahler in diesem Land sowie die noch immer erstaunlicherweise erfolgreich funktionierenden Unternehmen werden diese „Steuerreform“ finanzieren. Wie lange? Das ist absehbar. Christian Ortner hat diesen Trend in...     » Weiterlesen


 

ITE-Group Teil 2 –“ Die Bewertung (Daniel Koinegg)

Als grobe Hilfestellung für einen möglichen Wert der ITE Group habe ich eine DCF Excel Tabelle erstellt, welche die Ergebnisse bis 2019 darstellt, und einen Abzinsungssatz von 10% gewählt. In jedem Szenario behält das Unternehmen 2 3 der Einnahmen zur Reinvestition ein und zahlt den Rest aus (so geschehen in den letzten 10 Jahren). Ich bin von 4 Basisszenarien ausgegangen: Der Minimalwert Die Krise hält und endet erst 2018, das angepasste Jahresergebnis bleibt konstant bei 30 Mill. Pfund und erholt sich erst 2019 auf 60 Mill. Pfund. Der Residualwert entspricht dem 10-fachen angepassten Jahresergebnis von 2019. abgezinster Wert ca. 450 Mill. Pfund Der konservative Wert Ähnelt Szenario 1, allerdings erholen sich die Einnahmen schneller. Abgezinster Wert ca. 5...     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil