Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Pro Aktie, kontra Zeitpunkt! (Ulrich W. Hanke)

Geldanlage fange im Kopf an, haben vier Direktbanken erkannt und eine Initiative gegründet, die sich für eine bessere Aktienkultur stark macht. Das ist eine gute Sache, die vielleicht aber zum falschen Zeitpunkt kommtEs ist eine gute, ehrenwerte und vielleicht sogar eine wenig eigennützige Idee, die die vier Direktbanken Comdirect, Consorsbank, DAB Bank und ING-Diba da hatten. Gemeinsam haben Sie am Freitag eine von der Presse vielbeachtete Initiative für die Aktie und eine bessere Aktienkultur in Deutschland gestartet. Doch es geht schon mit dem Namen los: „pro Aktie“ nennt sich die Initiative der Onlinebanken, die sonst normalerweise kontra, Wettbewerber sind. Wer allerdings „pro Aktie“ googelt, der erhält – Sie ahnen es schon– zahlreiche Treff...     » Weiterlesen


 

Jänner mit HM beschlossen und Abos für die Fachhefte (Christian Drastil)

Nach der lockeren HM-Runde zum 75er meines Vaters bin ich gestern, drei Tage später, den nächsten "Trainings-Halben" gelaufen, diesmal auf meiner klassischen Strecke und in unaufgeregt braven 1:39,44. In der Ebene geht es mir schon wirklich gut, hab eine für mich richtige Lauf- und Atemtechnik gefunden; kaum geht es aber bergauf (diese lästigen Donaubrücken), wird es gleich anstrengend. Da will ich mich noch verbessern. Gelaufen bin ich wieder mitmitwww.runplugged.comund der Suunto Movescount.Es war dies ein Abschlusslauf für einen wirklich sehr erfolgreichen Jänner, denn die Ziele, die wir uns beruflich gesetzt haben, konnten wir übererfüllen. Es ist ein gutes Gefühl, wenn fast alle Partner ihr Commitment verstärken/verlängern und laufend neue Pa...     » Weiterlesen


 

Portfolioreport Jänner 2015 - Immofinanz, Transocean, AT&S, Do&Co, BP, Apache, IBM...

31 Jän

Daniel Koinegg

Der zweite Monat der Bargain-Portfolio-Rechnung ist um und heute gibt es eine kurze Zusammenfassung über die wesentlichsten Performance-Treiber seit Eröffnung des Musterportfolios Ende November 2014. Die aktuelle Zusammenstellung und die Entwicklung sämtlicher Einzeltitel gibt es hier.Zur Klarstellung fehlen noch zwei kurze administrative Anmerkungen in Bezug auf die Performancerechnung:Erstens halte ich überhaupt nichts von monatlichen oder quartalsweisen Vergleichen. Was zählt, ist die absolute Performance über einen langen Zeitraum (zum allermindesten fünf Jahre). Aus diesem Grund wird die Entwicklung des Portfolios im monatlichen Portfolioreport jeweils in Relation zum Ausgangspunkt dargestellt. Das war in diesem Fall der Stichtag Ende November/Anfang Dezember 2014.Zw...     » Weiterlesen


 

Twitter – Vorerst sind keine grossen Kurssprünge zu erwarten (Robert Schröder)

Die Twitter-Aktie dümpelt seit Wochen vor sich hin und kann die 40 USD Marke nicht nachhaltig überwinden. Warum es voraussichtlich auch in den kommenden Wochen keine nachhaltige Kursbewegung geben wird, lesen Sie im Folgenden.Twitter Inc. – ISIN: US90184L1026– Börse: NYSE – Symbol: TWR – Währung: USDMeine letzte Einschätzung vom 31. Oktober 2014 “Twitter – Das sind Kaufkurse” erwies sich als nicht zutreffend. Der genannte SL von 39,94 USD wurde recht schnell gerissen. Bis Anfang Dezember gab Twitter anschließend auf 35 USD nach. Seitdem sehen wir eine nur leichte und behäbige Aufwärtsbewegung, die sich dicht an den neudefinierten Aufwärtstrend hält und eigentlich den Namen gar nicht verdient.Diese Analyse entstand ...     » Weiterlesen


 

Spar veräppelt Fische

Ich blättere die Zeitungen durch, da sticht mir ein Sujet "Nett für die Fische!" (ja, mit Rufzeichen) ins Auge. Dazu Bilder von Verpackungen mit Fischprodukten. Nun wird zwar drauf hingewiesen, dass alles super verantwortungsvoll und super bio ist und sogar der WWF geprüft hat. Mag sein und ich bin auch überzeugt, dass das gute und wohl anständig hergestellte Produkte sind. Aber "Nett für die Fische!" ist es sicher nicht, in einer Dose zu landen. Nettes Wortspiel, aber ned für die Fische. Und das Rufzeichen verstärkt es noch.     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil