23.06.24

Da bei dieser Fussball-Euro die besten vier Gruppen-Dritten weiterkommen und Österreich da unter den Kandidaten ist, darf natürlich gerechnet werden. Und das ist deswegen spannend, da ja nicht alles gleichzeitig passiert. Und heute hat Ungarn mal einen dritten Rang in der Gruppe mit Deutschland, der Schweiz und Schottland dank eines Last Minute Tores fixiert. Es ist gut für Österreich, dass nicht die Schotten gewonnen haben, aber ein Unentschieden wäre noch besser gewesen, dann wären die drei Punkte Österreichs sowieso nicht einholbar dagestanden. Um vor den Ungarn zu bleiben, dürfen die Österreicher nun sogar mit 3 Toren Unterschied gegen die Niederlande verlieren (was natürlich gegen potenziell in einen Lauf kommende Holländer immer einzukalkulieren ist). Ich glaube aber gelesen zu haben, dass irgendeine KI die Aufstiegswahrscheinlichkeit für Österreich mit 98 Prozent beziffert hat, vor allem, weil uns die Polen wegen des direkten Duells nicht mehr überholen können. Ich glaube, schon am Dienstag können wir das fix bejubeln, das mit dem Aufstieg in die Last 16.


 

Trading mit System (Richard Dobetsberger)

Tradingcoach Richard Dobetsberger: Trading mit System Richard Dobetsberger ist eigentlich Molekularbiologe, aber auch seit über 15 Jahren als Value-Investor an der Börse aktiv und Tradingcoach bei nextmarkets.com . Im Interview mit dem AKTIONÄR gibt er Einblicke in seine selbstentwickelte Handelsstrategie und erklärt, warum sein naturwissenschaftlich geprägter Blickwinkel auch an der Börse von Vorteil ist. ◼ Der AKTIONÄR: Herr Dobetsberger, wie sind Sie zum Trading gekommen? Richard Dobetsberger: Als Jugendlicher startete ich das Trading im Rahmen eines Computerspiels namens „Die Patrizier“. Dabei handelt man in der Hansezeit Güter. Ich kaufte diese billig in einer Hansestadt und verkaufte sie dann teurer in einer and...     » Weiterlesen


 

Tesla - 500.000 bis 2018! (Richard Dobetsberger)

Was gab’s wichtiges zum Q1 Bericht? 1) Bereits 2018 will er 500.000 Tesla pro Jahr produzieren! -nicht erst 2020, wie zuvor versprochen. Aber Hallo! Nochmals ganz langsam! Die enorme Nachfrage nach dem angekündigten Model 3 habe zu dieser Revision geführt.Tesla will bis 2018 die Produktion von Elektroautos auf 500.000 pro Jahr verfünffachen. Plus: Bis 2020 sollen 1.000.000 Tesla's produziert werden! Das sind News in den Ohren aller Investoren! 2) Tesla verliert weiter Geld! „Tesla Motors Inc ( NASDAQ :TSLA) announced its earnings results on Wednesday. The electric vehicle producer reported ($0.57) earnings per share (EPS) for the quarter, topping the consensus estimate of ($0.61) by $0.04“. Jedoch, weniger als der Markt erwartet hatte! Die Frage: Ist das ein Gru...     » Weiterlesen


 

Tesla Model 3 - deutsche Autoindustrie goes Heart-Attack! (Richard Dobetsberger, w...

Lange belächelt und ignoriert, aktuell ge-hyped und schon wird bei den „Anderen“ umdisponiert. Back to the Roots. Was ist die Vision von Tesla? Was liest man da? “Our vision is to create the most compelling car company of the 21st century by driving the world’s transition to electric vehicles. Our mission is not the safety of our vehicles, which can be easily replaced, but for the safety of our customers and the families they entrust to our cars and to accelerate the world’s transition to electric mobility with a full range of increasingly affordable electric cars for all consumers.“ - und diese Vision wird immer mehr Wirklichkeit! Es gibt für mich kaum ein mehr beobachtetes und interessanteres Unternehmen wie Tesla Motors. Mit Elon Musk steht überdie...     » Weiterlesen


 

Gilead Science: „Curing Hepatitis C“ (Richard Dobetsberger, wikifolio-Trader)

Die Firmen Vision: “At Gilead we are inspired by the opportunity to address unmet medical needs for patients living with life-threatening diseases around the world.” Gilead Sciences ist ein Biopharmaunternehmen, das innovative Arzneimittel für verschiedene medizinische Bereiche erforscht, entwickelt und vermarktet. Zum Portfolio des Unternehmens mit Hauptsitz in Foster City, im US-Bundesstaat Kalifornien, zählt das Hepatitis-Medikament Sovaldi. Neben Hepatitis konzentriert sich Gilead auf Medikamente zur Behandlung von HIV und Aids.“ 15 von 18 Analysten, welche ich beobachte, halten Gilead für einen Kauf. 3 Analysten raten den Wert zu halten. Die durchschnittliche Preisempfehlung liegt bei $115.86. Aktuell liegt der Kurs bei $92,46 (+25%). „Der Biotechnologiekonz...     » Weiterlesen


23.06.24

778. Am Freitag hatten wir den Juni-Verfall, die Verfallstage sind stets die dritten Freitage im Monat und zum Quartalsende geht es da besonders zur Sache, man spricht von einem dreifachen Verfall mit mehr Produkten als sonst, die auslaufen. Und so sahen wir in Wien 778 Mio. Euro Handelsvolumen, dies war der grösste Wert heuer bisher, in Deutschland waren es sogar 20x soviel, mehr als 15 Mrd. an diesem einem Tag. Auch wenn die Terminbörsen selbst nicht mehr so wichtig sind wie früher und auch Wien gar keine eigene Terminbörse (früher: die mächtige ÖTOB) mehr hat, so werden doch an Verfallstagen immer wieder Indizes leicht adjustiert und das bringt Volumen. Und Volumen erzeugt mehr Volumen. Man sucht sich logischerweise solche Tage für Umstellungen aus, da es da mehr Handelsvolumen gibt und so die Umstellungseffekte leichter zu verkraften sind im Orderbuch. Solche Tagen tun dem Markt gut, die Wiener Börse verdient natürlich an den Umsätzen mit. Wie schön wäre es, wenn die Werte dieser Tage einfach normal wären. Aber da fehlt uns viel, weil Österreich einfach ETF-ferne Listings hat leider. Ich erinnere: ATX 30 Sparplan bitte.