Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Der Offline-Mensch (Günter Luntsch)

Aus dem Börsenbrief im Sinne des Börse Social Network Club.http://www.boerse-social.com/gabbAm Anfang war das Vierteltelefon. Der Stolz des Mittelstands. Denn arme Leute hatten kein Telefon. Alle paar Minuten probieren, ob die Nachbarin trotz hoher Telefongebühren immer noch mit ihrer Schwester in Mistelbach Kochrezepte austauscht, und flugs konnte man mit Verwandten und Freunden in 100 km Entfernung telefonieren. Irgendwann war es dann aus mit der gutnachbarlichen Zusammenarbeit, "ganze" Telefone waren die Errungenschaft. Wer es sich leisten konnte, bestellte sich den Einzelanschluss. Wie aus Science-Fiction-Filmen muteten die ersten Autotelefone an, ein Käferfahrer mit Autotelefon war begehrter als ein Porschefahrer ohne Autotelefon. Das D-Netz ist mittlerweile auch Geschichte. Es fol...     » Weiterlesen


 

Post am Rochusmarkt (Post AG) vs. Galleria (CA-Immo AG) (Günter Luntsch)

Aus dem Börsenbrief im Sinne des Börse Social Network Club.http://www.boerse-social.com/gabbVorige Woche hatte ich endlich die Muße, das neue Einkaufszentrum "Post am Rochusmarkt" zu besuchen. Wenn ich schon soviel Werbung dafür sehen musste, Plakate und Postwurfsendungen, es war Zeit, mir das mal persönlich anzuschauen. Seit September 2017 geöffnet, es hat sich seither offenbar nichts verändert. Angeblich100 Millionen Euro Baukosten, schon ziemlich heavy, wenn man bedenkt, dass man genau in dieser Größenordnung ein Gebäude an der Ringstrasse wie das PSK-Gebäude Cochplatz, den Opernringhof oder das Bawag-Fleischmarkt-Gebäude samt Grund erwerben konnte. Schön, sauber und vor allem großzügig ist das Platzangebot. Man fühlt sic...     » Weiterlesen


 

Schwierige Gäste, unangenehme Kontrollen und das In-Verruf-Bringen (Günter Luntsch)

Aus dem Börsenbrief im Sinne des Börse Social Network Club.http://www.boerse-social.com/gabbSchwierige Gäste.Vor kurzem las ich in der Zeitung, ein Hotelgast habe eine WC-Bürste mitgehen lassen, die Polizei musste kommen. Leider war das nur einer von vielen Gegenständen aus dem Besitz des Hotels, die sich in seinem Koffer fanden. Daher war das keine lustige Geschichte, sondern eine von vielen traurigen Geschichten, mit denen Quartiergeber und Gastwirte regelmäßig konfrontiert sind: es wird alles mitgenommen, was nicht niet- und nagelfest ist. Ein Freund war Portier in einem Wiener Hotel, er verlor den Job, weil jemand offenbar die teuren Bilder von der Wand einfach eingerollt und aus dem Hotel gebracht hatte, und er hatte es nicht bemerkt. Es herrscht praktischkein Unrec...     » Weiterlesen


 

Servicewüste Österreich? Über Klomarken & Co. (Günter Luntsch)

29 Mär

Günter Luntsch

Aus dem Börsenbrief im Sinne des Börse Social Network Club.http://www.boerse-social.com/gabbVor Jahrzehnten war ich auf einem Schulausflug Zeuge eines unvergesslichen Ereignisses: wir waren froh, endlich in diesemWirtshaus in Spitz/Donauangekommen zu sein, unsere Mägen knurrten, und ein Klassenkamerad war noch glücklicher, denn er musste dringend aufs Klo. Anstatt sich um die vielen hungrigen Kinder und Lehrer zu kümmern, rannte der Wirt dem Buben nach und pumperte gegen die Klotür: Er müsse zuerst etwas bestellen, bevor er aufs Klo dürfe. Also hat der Bub ohne Speisekarte halt Würstel und Cola bestellt. Ich fragte mich damals, warum sich der Wirt nicht über mehr als 60 hungrige Gäste freute, sondern über den einen ärgerte, der sein WC benutz...     » Weiterlesen


 

Verwaltungseinsparung auf Österreichisch (Günter Luntsch)

27 Mär

Günter Luntsch

Aus dem Börsenbrief im Sinne des Börse Social Network Club.http://www.boerse-social.com/gabbVerwaltungseinsparung auf Österreichisch.Ein gigantisches Unterfangen steht uns Österreichern wohl bevor: die Zusammenlegung derKrankenversicherungsanstalten. Also aller, bis auf die, die so wichtig sind, dass man sie unmöglich zusammenlegen kann. Als gelernter Österreicher darf man allerdings getrost Angst vor den Kosten im Vergleich zu den verschwindend geringen Synergieeffekten haben. Das Horrorbeispiel der Zusammenlegung der Wiener Finanzämter (bis auf 4 Bezirke, die eh schon ein schönes neues Finanzamt gleich neben dem Donauzentrum haben) kennen wohl viele: da wurden Finanzämter in ganz Wien geschlossen, die sich perfekt in ihr Grätzel eingefügt hatten, die...     » Weiterlesen


Günter Luntsch

#gabb Autor, siehe http://boerse-social.com/...

>>