Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger


 

Mein Ironman Austria? (Tom Rottenberg via Facebook)

Es war das härteste Ding ever. Dabei begann es großartig:Schwimmen zwar ohne Neo aber trotzdem sehr leiwand. 160 von 180k am Rad dann der geilste Hammer.Aber dann kam der schlimmste Hagelsturm, den ich je erlebt hab. Und wir waren grad am Rupertiberg, also in the middle of nowhere: du kannst nicht stehenbleiben, weil du sonst auskühlst. Also Vollgas durchs knöcheltiefe Wasser bei wirklich bösen Windböen, die Äste auf die Straße schmeissen, dass es nur so rauschtNull Sicht. Und Hagel tut richtig weh.Angeblich haben die Veranstalter als der Sturm losging, die Leute, die noch nicht auf der alten Radrunde waren, aus dem Rennen geholt. Absolut vernünftig. Nur: die, die grad am Berg sind, können/dürfen trotzdem nicht stehenbleiben...Da saßen dann Leu...     » Weiterlesen


 

#althangrund: Mehr Bäume in die Stadt (Johannes Lutz via Facebook)

07 Jul

Johannes Lutz

MEHR BÄUME IN DIE STADT!Die Sommer werden heißer und heißer. Die Hitze in der Stadt ist immer öfter und immer länger schier unerträglich.Beispiel ALTHANGRUND:In der TEPSERNGASSE sorgen vier großkronige Bäume und zwei Nachpflanzungen für Kühlung und bessere Luft.In der WASSERBURGERGASSE sorgen in der prallen Sonne bis zu 30 PKW wie Heizstrahler für noch mehr Hitze. In dieser Asphaltwüste gehören 70 Prozent dem Auto, und nur 30 Prozent dem Fußgänger. Ein paar Meter weiter steht über dem Bahnhof eine riesige Hochgarage leer.Das muss sich ändern.     » Weiterlesen



 

#althangrund: Unvereinbarkeiten bleiben dank SPÖ und GRÜNEN weiterhin möglich(Chri...

Man erinnert sich: Ende September 2018 haben wir aufgedeckt, dass nach dem Abschluss des Architekturwettbewerbs nun zwei der drei ArchitektInnen des Fachbeirats Auftragnehmer des Projektauslobers 6B47 sind. Diese müssten sich bei einer Beurteilung des Projekts für befangen erklären. Ersatz gibt es keinen, damit würde die architektonische Beurteilung bei lediglich einem Fachbeiratsmitglied liegen.Der Wirbel war groß - nur 2 Tage später war die Sache Thema im Gemeinderat. Überraschend einstimmig wurde beschlossen, dieses generelle Problem im Ausschuss für Stadtentwicklung zu behandeln.Doch wie ging die Geschichte aus? Die nachfolgende Bilderstrecke zeigt die Entwicklung im Detail.Vorweg: Unvereinbarkeiten bleiben dank SPÖ und GRÜNEN weiterhin möglich!     » Weiterlesen


Gast Facebook

Gastbeiträge von Facebook mit freundlicher Genehmigung der AutorInnen.

>> http://facebook.com