Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

BE Rezension: Die Vermisste (Yoram Kaniuk) (Christian Drastil)

Yoram Kaniuk zählt zu den bekanntesten Autoren Israels. In "Die Vermisste" erzählt der Mittsiebziger als Ich-Erzähler die Geschichte einer dürren, hübschen, hyperintelligenten und herzlosen jungen Frau, die von ihrem eigenen Tod träumt und diesen auch auch der überforderten israelischen Öffentlichkeit und ihrer Familie kaltblütig inszeniert vorsetzt (vortäuscht). Krieg, Sterben, Hoffnung, Sexualität, ja sogar Insidertrades an der Börse sind immer wieder flüchtige Zutaten. Nur die Liebe kommt zu kurz. Oder doch nicht? Kaniuk versteht es, mit (s)einem Land und dessen Vorurteilen abzurechnen. Alle Klischees werden bedient und überzeichnet. Der unbändige Hass einer schwer verunsicherten Nation auf alles Arabische, die Allmacht der Medien, die Suche nach Befreiung.Bis zur Hälfte baut das Buch auf, dann folgt d...     » Weiterlesen


 

Die wertvollsten österreichischen Kicker lt. transfermarkt.de (+U20) (Christian Dr...

www.transfermarkt.de hat folgende Marktwerte für Österreicher parat. Ich werde das künftig einmal im Monat raussuchen.1. Roland Linz (Sporting Braga) 4,2 Mio. Euro2. Andreas Ivanschitz (Panathinaikos) 3,5 Mio. Euro3. Martin Stranzl (Spartak Moskau) 3,0 Mio. Euro4. Christoph Leitgeb (RBS) 2,15 Mio. Euro5. Rene Aufhauser (RBS) 2,0 Mio. Euro Sanel Kuljic (Austria) 2,0 Mio. EuroU201. Sebastian Prödl (Sturm) 1,6 Mio. Euro2. Zlatko Junuzovic (Kärnten) 1,2 Mio. Euro3. Erwin Hoffer (Rapid) 650.000 Euro4. Martin Harnik (Bremen) 500.000 Euro5. Rubin Okotie (Austria) 350.000 EuroJede Wette, dass Harnik Ende des nächsten Monats bereits siebenstellig ist.     » Weiterlesen


 

Börse Express Real-Money-Depot: JoWooD, voest (Christian Drastil)

Das Depot zeigte sich in dieser Woche im Einklang mit dem ATX stärker. Hervorzuheben sind voest und JoWooD.Der Depotgesamtwert per 31.8. (Schlusskurse) liegt bei 106.082,47 (Vorwoche 104.563,22 Euro), der Start erfolgte am 4.4.2002 mit 10.000 Euro. Das Depot wird täglich im Börse Express veröffentlicht, die Orders gibts per Mail. Das Plus seit Start beträgt ca. 96.000 Euro, allein heuer wurden rund 21.500 Euro Wertzuwachs erzielt. Ytd sind wir nun 25,63 Prozent im Plus, die Benchmark liegt bei ca. +3,52 Prozent. http://www.boerse-express.com/abo Einen grossen Überblick finden Sie auch unter http://www.boerse-express.com/5y Einsicht in einen Klon des Depots gibts unter http://www.boerse-express.com/mediafolio... (Zusammensetzung nur alle drei Monate upgedatet)HINWEIS: Der Versuch, das Börse Express Real-Mon...     » Weiterlesen


 

bwin vs. 888.com, aber alle für Antonio Puerta (Christian Drastil)

Das gestrige Supercup-Final Milan (mit bwin auf den Shirts) gegen Sevilla (mit 888.com auf den Shirts) endete 3:1 für die Italiener. Das Ergebnis war aber Nebensache. Das Spiel stand ganz im Zeichen der Trauer um den am Dienstag nach mehreren Herzstillständen verstorbenen Sevilla-Verteidiger Antonio Puerta.Vor allem Weltfussballer Kaka und NL-Legende Seedorf zeigten grosse Gesten. Mit Tränen in den Augen.Traurig-schöne Momente, mich hat´s auch "gerissen".     » Weiterlesen


 

MAI: Die Frage, die diese Woche nicht beantwortet wurde ... (Christian Drastil)

"Deutlich über 20 Mio. Euro aus dem Börsegang wurden zudem bereits an Anzahlungen für Projekte in Abwicklung geleistet", hiess es in der Aussendung zur Wochenmitte.Wir haben das mehrfach bei der Gesellschaft hinterfragt, aber keine Rückmeldung erhalten. Offenbar darf man nicht. Was können 20 Mio. Euro Anzahlungen bei einem Flughafendeveloper sein? Eventuell steht hier der erste Vertragsabschluss ante portas.Weiters schauen wir uns genau die gehandelten Volumina bei MAI und MIP an und stellen uns die Frage, wieviel eine Investorengruppe eventuell schon aufgesammelt haben könnte bei Kursen unter 8 Euro. In Summe ist das eine ganz bizarre Sondersituation, in die man natürlich auch die Partly Paid Shares (MIP) einbeziehen muss. Stay tuned     » Weiterlesen


Ich funktioniere nach dem Motto "Trial, Error & Learning". Mehrjährige Business Pläne passen einfach nicht zu mir. Zu schnell (ver)ändert sich die Welt, in der wir leben. Damit bin ich wohl nicht konzernkompatibel sondern lieber ein alter Jungunternehmer. Ein lupenreiner Digital Immigrant ohne auch nur einen Funken Programmier-Know-How, aber - wie manche sagen - vielleicht mit einem ausgeprägten Gespür für Geschäftsmodelle, die funktionieren. Der Versuch, Finanzmedien mit Sport, Musik und schrägen Ideen positiv aufzuladen, um Financial Literacy für ein grosses Publikum spannend zu machen, steht im Mittelpunkt. Diese Dinge sind mein Berufsleben und ich arbeite gerne. Der Blog soll u.a. zeigen, wie alles zusammenhängt und welches Bigger Picture angestrebt wird.
Christian Drastil