Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

ATX-Trends: Wienerberger, SBO, OMV, RBI, Telekom Austria ... (Wiener Privatbank)

Die weiter steigenden Renditen der amerikanischen Staatsanleihen brachten gestern einige Zurückhaltung bei den Investoren, die wichtigsten europäischen Indices beendeten den Tag nahezu unverändert, teilweise mit leichten Zugewinnen. Branchenseitig glänzten die Öl- und Gaskonzerne, dieser Subindex konnte ein Tagesplus von 1,2% erzielen, hauptsächlich auf Grund steigender Ölpreise. Das brachte wiederum den Reise- und Freizeitsektor in Bedrängnis, hier gab es ein Minus von 1,2%. Volvo lieferte sehr gute Zahlen, allerdings hatten anscheinend viele Investoren das schon vorweggenommen und ein noch besseres Ergebnis erwartet, der Titel musste rund 4,6% abgeben. Ähnlich das Bild für Banco Santander , auch hier überraschten die Ergebnisse die Analysten, die Anl...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Porr, Strabag, Verbund, ams ... (Wiener Privatbank)

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten konnten Europas Börsen zum Wochenstart ihren Aufwärtstrend fortsetzen. Unterstützung kam von der Euro- und Pfundschwäche, aber auch von Einkaufsmanagerindices in Deutschland, Frankreich und der Eurozone, die über den Erwartungen ausfielen und den dreimonatigen Abwärtstrend stoppen konnten. In der Branchenübersicht hatten Telekomtitel mit einem Plus von 1,3% die Nase vorn, Schlusslicht war der Index der Medienunternehmen mit einer Abgabe von 0,8%.UBS konnte den Gewinn deutlich steigern und legte Zahlen über den Erwartungen vor, allerdings war der weitere Ausblick nur verhalten optimistisch und die Schweizer Großbank musste 2,5% abgeben. Philips konnte hingegen mit den Ergebnissen die Investoren voll auf seine Seite bringen und ...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Strabag, OMV, Porr, Erste Group .. (Wiener Privatbank)

Ein uneinheitliches Bild präsentierten die europäischen Börsen zum Wochenausklang. Während es für DAX und SMI einen leichten Verlust gab, konnten die Börsen in Paris und London leicht zulegen. Auch der EuroStoxx50 ging leicht befestigt ins Wochenende. Der Handel insgesamt war eher zögerlich, ohne deutliche Impulse. Am stärksten agierte der Telekomsektor mit einem Plus von mehr als 1,0%, angeführt von Orange mit einem Tagesgewinn von 1,7%. Verlierer waren die Medien-, Auto- und Gesundheitswerte mit Abgaben von jeweils rund 0,5%. Ericsson konnte den Umsatzschwund erfolgreich beenden und den Verlust reduzieren, auf Grund dieser Resultate schnellte der Kurs 17,5% nach oben. Das brachte auch dem Konkurrenten Nokia ein Plus von 2,4%. Reckitt Benckiser war im ersten Qu...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: S Immo, CA Immo, voestalpine, Telekom Austria ... (Wiener Privatbank)

Eher von Vorsicht geprägt war das Geschehen gestern an den europäischen Börsen. Es gab zwar einige Quartalszahlen, vor allem aus der Schweiz, die bei Einzeltiteln für etwas Bewegung sorgten, aber in Summe fehlten makroökonomische Impulse die die Märkte wirklich in Stimmung versetzen hätten können. So gab es bei den wichtigsten Indices nur marginale Zuwächse zu verzeichnen. In der Branchenübersicht waren Medienwerte gesucht, die französische Werbefirma Publicis überraschte mit hohem Wachstum, der Kurs schnellte 7,4% nach oben. Am schwächsten waren Konsumgüteraktien mit einem Abschlag von 1,8%, hier gab es Kurseinbußen bei den Tabakfirmen. ABB lieferte starke Quartalszahlen und übertraf die Überwartungen der Analysten bei d...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Immofinanz, Lenzing, RBI ... (Wiener Privatbank)

Mit Zuwächsen konnten die europäischen Börsen den gestrigen Handelstag beenden, allerdings fiel das Ausmaß dieser Gewinne doch recht unterschiedlich aus. Während der Dax kaum vom Fleck kam und lediglich 0,04% zulegen konnte, legte der Footsie in London beeindruckende 1,3% zu. An den europäischen Börsen waren es vor allem die Unternehmensergebnisse aus den USA, die die Investoren zu mehr Risikobereitschaft veranlassten. Die Inflationszahlen bleiben mit 1,3% weiter deutlich hinter dem von der EZB gesteckten Ziel zurück. Die deutsche Börse wurde von einer Gewinnwarnung des Reigenherstellers Continental gehemmt, der Titel brach um 4,1% ein. Der Automobilsektor wurde auch zusätzlich von der Meldung belastet, dass bei Porsche eine Razzia im Zuge der Untersuchung...     » Weiterlesen


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com