Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

ATX-Trends: voestalpine, Wienerberger, Verbund, Polytec, Wolford, etc. (Mario Tun...

Leicht nachgeben mussten gestern die europäischen Börsen, obwohl eigentlich Rückenwind durch den sich deutlich abschwächenden Euro vorhanden gewesen wäre. Aber es fehlten zusätzliche Impulse, und nach wie vor halten sich anscheinend Anleger vor den vielen noch anstehenden Unternehmensberichten diese Woche etwas zurück. Schwache Daten zur deutschen Industrieproduktion vervollständigten die vorsichtige Stimmung am gestrigen Handelstag. Angesichts der bisherigen Performance der Indices während des Jahres ist so ein leichter Rücksetzer nichts Ungewöhnliches. Die italienische Großbank Intesa Sanpaolo lieferte solide Zahlen, die Übernahme zweier Krisenbanken im Sommer wurde anscheinend gut verdaut, die Aktie schloss 0,3% höher. Imperial Brand...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Polytec, Wienerberger, voestalpine, OMV, Andritz, AT&S im Fokus (Mario...

Weiter vorsichtig verhielten sich die Anleger zu Wochenbeginn an den wichtigsten europäischen Märkten, vor der Vielzahl von Unternehmensberichten diese Woche wollten sich viele nicht aus der Deckung wagen. Da auch Impulse von den Konjunkturdaten fehlten, gab es gestern an den meisten Märkten ein leichtes Minus. Bergbauwerte konnten von den steigenden Metallpreisen profitieren und der Sektor war mit einem Plus von 1,2% der stärkste in Europa. Auf der anderen Seite waren Bankaktien die schwächste Branche mit einem Minus von 0,4%. Deutlich unter Druck standen die Papiere von Societe Generale , wo sich Analysten skeptisch zu den Quartalszahlen äußerten, was der Aktie ein Minus von knapp 3,7% bescherte. Nokia konnte die Erholung fortsetzen und legte gestern 2,5% zu. Nach der ...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Immofinanz, Buwog, CA Immo u.a. im Fokus (Mario Tunkowitsch, Wiener Pr...

Nur wenig Bewegung gab es zum Wochenausklang an den wichtigsten europäischen Börsen, mit Ausnahme des spanischen Marktes, der knapp 1,0% abgab, waren die Zuwächse nur marginal. Lediglich der DAX konnte mit 0,3% etwas deutlicher zulegen. Lebensmittelhersteller waren am stärksten mit 1,2% Zuwachs, während Bankaktien mehr als 0,8% abgeben mussten. Die Wahrscheinlichkeit einer Zinsanhebung durch die Fed war durch den ausgebliebenen Lohnanstieg reduziert worden, was die Branche belastete. Renault konnte fast 4,0% zulegen, nachdem der französische Staat seinen Anteil deutlich reduziert hatte. Societe Generale lieferte schwache Quartalszahlen und wurde durch hohe Kosten für Rechtsstreitigkeiten belastet, dadurch büßte die Aktie mehr als 4,0% ein. Heute vor Börsen...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Die Zahlen von Erste Group, Andritz und AT&S (Mario Tunkowitsch, Wiene...

Nach der jüngsten Rally genehmigten sich die Börsen eine Verschnaufpause. In London stieg der FTSE dagegen um 0,9 Prozent, gestützt vom schwächeren Pfund-Kurs. Unter den Einzelwerten stiegen Credit Suisse um 4,5 Prozent. Händler nannten die Quartalszahlen der Bank "überraschend gut". Als nicht ganz so schlimm wie befürchtet bewerteten Händler die Geschäftszahlen der Swiss Re . Zudem hätten die Konkurrenten wegen der Hurrikanschäden ebenfalls bereits rote Zahlen geschrieben, so dass der Drittquartalsverlust der Schweizer weitgehend schon eingepreist gewesen sei. Die Aktie konnte sich knapp behaupten. Sanofi kamen nach dem Zahlenausweis um 1,2 Prozent zurück. Das Diabetesgeschäft hatte sich zuletzt überraschend schwach entwickelt. Dagegen ...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Die Bullen sind weiter am Drücker (Mario Tunkowitsch, Wiener Privatbank)

Die Bullen sind weiter am Drücker: einige Marktteilnehmer gehen fest von einer Jahresendrally aus. Diese könnte am deutschen Aktienmarkt bereits begonnen haben, dort hat der DAX bereits den vierten Tag in Folge auf einem Rekordhoch notiert. Der Euro-Stoxx-50, der jüngst aus seinem seit 17 Jahren bestehenden Abwärtstrend nach oben ausgebrochen war, notierte auf dem höchsten Stand seit mehr als zwei Jahren. Die Liquiditätsflut der Notenbanken sucht weiter nach Anlagemöglichkeiten, die Berichtssaison lässt sich gut an und zahlreiche Hochstufungen stützten. Die Börse in London gehörte zu den Nachzüglern. Im Handel wurde darauf verwiesen, dass sich Anleger im Vorfeld der Sitzung der Bank of England zurückhielten. Am Donnerstag dürfte die Note...     » Weiterlesen


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com