Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

ATX-Trends: Andritz, RHI, Warimpex, voestalpine, etc. (Mario Tunkowitsch, Wiener ...

Relativ unverändert änderte der gestrige Börsentag für die meisten europäischen Indices, die Tagesbewegungen hielten sich in Grenzen. Lediglich in London mussten die Anleger einen Rückgang von mehr als 1,1% hinnehmen. Die britischen Währungshüter hatten laut dem Protokoll der jüngsten Zinssitzung ein Ende ihrer extrem lockeren Geldpolitik in Aussicht gestellt. Die Hoffnung, dass der Leitzins in Großbritannien vielleicht früher als bisher gedacht steigen könnte, sorgte für Auftrieb beim Pfund. Europaweit waren die Minenwerte mit 1,4% Rückgang erneut die größten Verlierer. Favorisiert wurde der Einzelhandel, der Sektor stieg um 1,2%. Herausragend war hier der britische Modehändler Next mit 13,0% Zuwachs. Gute Aussichten li...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: RHI, voestalpine, Lenzing, Polytec, SBO, OMV (Mario Tunkowitsch, Wien...

Die europäischen Börsen konnten gestern an die jüngsten Kursgewinne anknüpfen und weiter zulegen. Unterstützung erhielt der gestrige Anstieg durch den auf Grund der US-Daten nachgebenden Euro. Eine Ausnahme bildete wieder die Londoner Börse, die auf Grund des stärkeren Pfunds leicht negativ schloss. Zusätzlich drückten noch die schwachen Minenwerte auf den Footsie. Auch europaweit war diese Branche die schwächste, nachgebende Metallpreise, etwa bei Kupfer und Zink, führten den Sektor zu einem Tagesminus von mehr als 1,7%. Vivendi und Schneider Electric profitierten von positiven Analystenkommentaren und neuen Kaufempfehlungen, Vivendi legte 2,8% zu, Schneider konnte den Tag 1,7% höher beenden. Auch Merck profitierte von einer frischen Kaufempfehlu...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Strabag, Lenzing, Erste Group, Raiffeisen, voestalpine, Flughafen (Mar...

Überwiegend weitern nach oben gegangen ist es am Dienstag an den europäischen Börsen. Die Ausnahme war London, wo die Inflationszahlen höher als erwartet ausfielen und dem Pfund einiges an Auftrieb verliehen. Sonst war die Stimmung von Entspannung gezeichnet, nachdem das in der letzten Woche drohende Ungemach weitegehend ausgeräumt war. Am stärksten präsentierten sich europaweit die Bankenwerte mit einem Sektorplus von mehr als 1,6%. Diese Titel profitierten einerseits von der wiedergewonnen Risikofreudigkeit der Anleger, andrerseits verhalfen auch die gestiegenen Renditen zur Hoffnung auf zukünftige Gewinne. Die Deutsche Bank war der stärkste Titel im Eurostoxx50 mit einem Tagesgewinn von 3,5%, auch Barclays in London schloss 2,5% höher. Am schwächste...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Flughafen Wien, Do&Co, Lenzing, Andritz, voestalpine, etc. (Mario Tunk...

Die europäischen Märkte waren gestern wieder eindeutig in Kauflaune. Die Schäden durch Hurrikan Irma in Florida waren zwar gewaltig, blieben aber hinter den Befürchtungen zurück und Nordkorea verzichtete auf einen weithin angenommenen weiteren Raketentest am Samstag, dem Nationalfeiertag. All das lockte die Investoren aus der Reserve und die wichtigsten europäischen Indices schlossen mit Zuwächsen von deutlich mehr als einem Prozent.Lediglich der Footsie in London konnte nicht ganz mithalten, aber auch hier stand am Tagesende ein Plus von 0,5%. Aus Branchensicht standen die Versicherer ganz oben. Der Sektor legte mehr als 2,0% zu. Swiss Re schnellte ebenso wie Munich Re um mehr als 4,0% in die Höhe, auch Generali stieg um mehr als 3,0%. Einbussen erlitt hingegen Roch...     » Weiterlesen


 

ATX-Trends: Gute Vorzeichen, Makro- und Unternehmensseitig bleibt es ruhig (Mario ...

Zurückhaltend verlief der Handel in Europa am Freitag. Die anhaltende Nordkoreakrise, der starke Euro und der herannahende Hurrikan nahmen jede Risikofreude und die wichtigsten Indices beendeten den Handel nahezu unverändert. Aus Branchensicht warn die Bankenwerte mit einem Plus von knapp 0,9% am meisten gefragt. Schlusslicht war der Minensektor mit mehr als 1,7% Abschlag. Im Fokus standen die Aktien von Nokia mit einem Minus von knapp 3,4%. Die Aktie verliert ihren Platz im Pariser Leitindex und wird durch STMicroelectronics ersetzt. Air Franca KLM waren nach der Bekanntgabe der Verkehrszahlen für August unter den stärksten Gewinnern (+2,5 %). ThyssenKrupp hatte am Vortag den endgültigen Abschluss des Verkaufs seines brasilianischen Stahlwerkes bekanntgegeben - diese Meldung erfre...     » Weiterlesen


Mario Tunkowitsch

Research Wiener Privatbank

>> https://www.wienerprivatbank.com