23.06.24

Da bei dieser Fussball-Euro die besten vier Gruppen-Dritten weiterkommen und Österreich da unter den Kandidaten ist, darf natürlich gerechnet werden. Und das ist deswegen spannend, da ja nicht alles gleichzeitig passiert. Und heute hat Ungarn mal einen dritten Rang in der Gruppe mit Deutschland, der Schweiz und Schottland dank eines Last Minute Tores fixiert. Es ist gut für Österreich, dass nicht die Schotten gewonnen haben, aber ein Unentschieden wäre noch besser gewesen, dann wären die drei Punkte Österreichs sowieso nicht einholbar dagestanden. Um vor den Ungarn zu bleiben, dürfen die Österreicher nun sogar mit 3 Toren Unterschied gegen die Niederlande verlieren (was natürlich gegen potenziell in einen Lauf kommende Holländer immer einzukalkulieren ist). Ich glaube aber gelesen zu haben, dass irgendeine KI die Aufstiegswahrscheinlichkeit für Österreich mit 98 Prozent beziffert hat, vor allem, weil uns die Polen wegen des direkten Duells nicht mehr überholen können. Ich glaube, schon am Dienstag können wir das fix bejubeln, das mit dem Aufstieg in die Last 16.

 

Apple, Microsoft, GE, voestalpine vs. ÖBB und SPÖ (Klaus Woltron)

22 Sep

Klaus Woltron

Wie Riesen tanzen lernen. Warum die EU einen organisationstheoretisch falschen, altväterischen organisatorischen Weg einschlägt, den erfolgreiche Organisationen, wie Apple, Microsoft, General Electric oder auch die Neue VA längst verlassen haben. Die ÖBB und SPÖ, z.B., fahren auf längst verrosteten Geleisen, was ihre Strukturen anlangt. Die ÖVP hinwiederum, z.B., ist dezentralisiert, aber ohne funktionierende Richtlinienkompetenz der Spitze. Das geht auch nicht. Augenmaß ist gefragt, und stetige Mühe. Das beste Beispiel für ein organisatorisches Totalversagen ist die Europäische Union, die jetzt, ausgerechnet, in der Zentralisierung ihr Heil sucht. Ein totaler Sieg der Gestrigen. Wie Riesen tanzen lernen Vor etwa 150 Millionen Ja...     » Weiterlesen


 

Drollige ORF-Entrüstung von Corinna Milborn (Klaus Woltron)

13 Aug

Klaus Woltron

Zur drolligen ORF - Entrüstung Corinna Milborn . et al.: Ein Staatsbetrieb wird von Organen des Staats dominiert. Das sind hauptsächlich Parteien. Nu? Ich war selbst 10 Jahre in einem solchen, und Xandl Wrabetz war ums Eck mein Kollege. Was wundert man sich über selbstverständliche Fakten? Wer sollte denn sonst die Häuptlinge bestimmen als der Eigentümer? Und der fährt seit Menschengedenken alles an die Wand.      » Weiterlesen


 

Frau Merkel ist ein grosses Unglück für Europa (Klaus Woltron)

16 Jul

Klaus Woltron

Ich habe heute einem Thread von Herrn Reinhold Henke einen Kommentar zugefügt wie folgt: "Frau Merkel ist auf fast allen Gebieten ihres Wirkens ein grosses Unglück für Europa. Ukraine, Flüchtlingskrise, USA - Hörigkeit, Bailout - Fürsprech, etc. Ist in der DDR sozialisiert worden, in Kombination mit Pfaffen - Erziehung." Hierauf wurde ich von anderen Postern, z.B. dem von mir eigentlich geschätzten Gerhard Vogl . des intellektuellen Abstiegs geziehen. Ich seh das nicht so, und stehe zu meiner Einschätzung. Gute Gründe führte ich alsbald an, bis dato folgte keine Widerlegung. Sei der guten Ordnung hier angemerkt, mit der Frage, ob jemand noch bemerkt, dass ich intellektuell absteige. Mir fällt nichts auf. www.facebook.com reinhold.henke.5 posts 12...     » Weiterlesen


 

Ich zahle Steuern auch, um vom Staat beschützt zu werden ... (Klaus Woltron)

15 Jul

Klaus Woltron

Ad Prophylaxe, weil hintennach immer publikumswirksam getrauert werden muß: Ich zahle Steuern auch, um vom Staat beschützt zu werden, und nicht für die nachträgliche Kondolenz. Was tun? 1. Strengste Kontrollen der nationalen Grenzen. Keine Ausnahmen aus "Guatigkeit." 2. Sofortige Abschiebung aller straffällig gewordenen Asylsuchenden. 3. Einreiseverweigerung bzw sofortige Abschiebung für rückkehrende "Gottes" - Krieger. 4. Europaweite Datenbank für Terrorverdächtige und Rückkehrer. 5. Strengste Strafen für Hetzer und Terrorprediger 6. Strengste Kontrolle aller islamischen Einrichtungen auf Verfassungskonformität 7. Keine Doppelstaatsbürgerschaften (Staaten im Staat, von außen steuerbar). 8. Einrichtung spezieller Task - Forces f&uum...     » Weiterlesen


 

Nationalisten vs. Patrioten (Klaus Woltron)

07 Jul

Klaus Woltron

Es gibt Nationalisten, und es gibt Patrioten. Dazwischen liegt ein himmelweiter Unterschied. Nationalisten definieren sich negativ - über den Unterschied in der Qualität zu anderen, und gegen andere Lebensarten. Patrioten hingegen definieren sich - wenn sie das überhaupt tun - per Zuneigung zu ihrer Heimat, im gefühlsmässigen, Brauchs- bezogenen, kulturspezifischen, örtlichen Bezug. Im Begriffsgulyas der tumben Ideologen ist das untergegangen oder wird - immer öfter - arglistig bewusst missbraucht, um einem übergeordneten Nationalismus Bahn zu brechen: Dem Kontinentalismus. Es gibt aber auch noch den oft auftretenden Grund der Tabuisierung durch überlautes gemeinsames Brüllen, auf allen Kanälen. Das ist eine Angewohnheit der Paviane, denen ich mic...     » Weiterlesen


23.06.24

778. Am Freitag hatten wir den Juni-Verfall, die Verfallstage sind stets die dritten Freitage im Monat und zum Quartalsende geht es da besonders zur Sache, man spricht von einem dreifachen Verfall mit mehr Produkten als sonst, die auslaufen. Und so sahen wir in Wien 778 Mio. Euro Handelsvolumen, dies war der grösste Wert heuer bisher, in Deutschland waren es sogar 20x soviel, mehr als 15 Mrd. an diesem einem Tag. Auch wenn die Terminbörsen selbst nicht mehr so wichtig sind wie früher und auch Wien gar keine eigene Terminbörse (früher: die mächtige ÖTOB) mehr hat, so werden doch an Verfallstagen immer wieder Indizes leicht adjustiert und das bringt Volumen. Und Volumen erzeugt mehr Volumen. Man sucht sich logischerweise solche Tage für Umstellungen aus, da es da mehr Handelsvolumen gibt und so die Umstellungseffekte leichter zu verkraften sind im Orderbuch. Solche Tagen tun dem Markt gut, die Wiener Börse verdient natürlich an den Umsätzen mit. Wie schön wäre es, wenn die Werte dieser Tage einfach normal wären. Aber da fehlt uns viel, weil Österreich einfach ETF-ferne Listings hat leider. Ich erinnere: ATX 30 Sparplan bitte.