Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

DAX fällt mit der Wall Street - China als Spielverderber (Andreas Paciorek)

Andreas Paciorek, 23.Februar 2016Mit einer stärkeren Abwertung des Yuan meldete sich China als Spielverderber der zuletzt wieder gestiegenen Stimmung an den Märkten zurück. Die Regierung zeigt damit erneut, dass ihr Fokus auf der Stabilisierung der heimischen Aktienmärkte liegt. Hellt sich die Stimmung auf, nutzt sie die Situation, um den Yuan wieder ein Stück abzuwerten.An den weltweiten Börsen aber rief das böse Erinnerungen an den Jahresauftakt hervor und belastete die Kurse. Insbesondere, da der Ölpreis als Stabilisator der vergangenen Tage es trotz aller Gespräche zwischen den Förderern und optimistischer Ausblicke nicht schafft, die wichtige Marke von 36 US-Dollar zu überwinden. Von Seiten der Konjunkturdaten kamen heute ernüchternde Zahlen...     » Weiterlesen


 

Gold feiert sein Comeback - Anleger haben den Ernst der Lage erkannt (Andreas Paci...

Andreas Paciorek, Marktstratege CMC Markets 23. Februar 2016Lange verschmäht und selbst in seiner traditionellen Funktion als sichererer Hafen in Zweifel gezogen, erlebt das Gold aktuell ein Comeback, welches auch von charttechnischer Seite unterstützt wird. Zum Jahreswechsel noch wurde es sehr ruhig um das Thema Gold. Selbst hartgesottene Fans des Edelmetalls wollten sich kaum noch dem Abgesang entgegenstellen. Zu sehr enttäuschte die Performance trotz der Faktoren, die den Goldpreis eigentlich stützen sollten. Selbst die Kursturbulenzen im August vergangenen Jahres konnten Gold nicht zu altem Glanz verhelfen. Nun aber kommt das Gold mit einem vor kurzem erreichten 12-Monats-Hoch wieder zurück auf das Radar der Anleger. Ganz nebenbei gelang dabei auch der Ausbruch aus einer ü...     » Weiterlesen


 

DAX gerät zum Wochenschluss unter Druck - Entscheidende Phase aus technischer Sich...

Andreas Paciorek, 19. Februar 2016Nach einer kräftigen Erholung in dieser Woche gerät der Deutsche Aktienindex zum Wochenschluss noch einmal unter Druck. Die Erholungsbewegung wurde ohnehin von den US-Marktteilnehmern nur teilweise mitgetragen. Diese zeigten sich bereits gestern vorsichtig und reagierten auch heute nach stärker als erwartet ausgefallenen Inflationszahlen eher zurückhaltend. Immerhin lassen diese Daten eine ungeliebte weitere Zinsanhebung im März wieder möglich werden. Auch die Kursverluste im Rohöl setzten der Stimmung an den Börsen zum Wochenschluss zu.Nach der Erholung der vergangenen Tage an den Börsen stellt sich nun die Frage, ob dies nur eine Korrektur im Abwärtstrend war oder schon die Trendwende hin zu langfristig wieder steigenden ...     » Weiterlesen


 

DAX erobert weiteres Terrain - US-Börsen eher zurückhaltend (Andreas Paciorek)

Andreas Paciorek, 18. Februar 2016Der Deutsche Aktienindex konnte heute seine kräftige Erholungsbewegung ausweiten und wagte sich bis in den Bereich um 9.550 Punkte vor, bevor zurückhaltende US-Märkte den Drang der Bullen etwas zügelten. Für die positive Stimmung waren insbesondere die wieder an wichtige Chartmarken heranreichenden Öl-Kurse, ein schwächerer Euro und auch einige positive europäische Unternehmensergebnisse verantwortlich.Nun allerdings wurde in vielen Märkten ein Chart-Niveau erreicht, dessen Test darüber bestimmen könnte, ob die Kurse nach einer Korrektur im Abwärtstrend wieder drehen oder tatsächlich eine Trendwende eingeleitet werden kann. So kämpfen beispielsweise der Brent-Preis um die Rückeroberung der wichtigen...     » Weiterlesen


 

DAX setzt Rally fort - Ölpreis und Wall Street sei Dank (Andreas Paciorek)

Andreas Paciorek, 17.Februar 2016Ein starker Tag im DAX, der von einer weiteren Erholung in den Rohölpreisen und fortgesetzten Gewinnen an den US-Börsen getragen wurde.Die Marktteilnehmer haben die Enttäuschung darüber, dass gestern keine Ölförderkürzung beschlossen wurde, schnell verdaut und konzentrieren sich nun darauf, dass immerhin ein gemeinsamer Schritt zur Stabilisierung der Märkte unternommen wurde. Zudem werden heute weitere Gespräche in der Hoffnung geführt, mehr Länder bei der Deckelung der Produktion einzubinden. Aus den USA wurden heute positive Konjunkturdaten vermeldet, wobei es kurz den Anschein hatte, als würden die Anleger in Sorge um eine dann möglicherweise wieder hawkischere Fed verschnupft reagieren. Am Ende setzten si...     » Weiterlesen


Andreas Paciorek

Andreas Paciorek ist Marktstratege bei CMC Markets in Frankfurt. Davor arbeitete er bei der Bank of Tokyo Mitsubishi in Frankfurt sowie bei der Varengold Bank. Paciorek hat ein Diplom der Universität Bonn im Bereich Regionalwissenschaften Japan mit Schwerpunkt Wirtschaft. Neben dem regelmäßigen Blick auf DAX und Euro konzentriert er sich auf die asiatischen Märkte und legt dabei den Fokus sowohl auf die technische Analyse als auch die geldpolitischen Entwicklungen in den einzelnen Märkten.

>> http://www.cmcmarkets.at/de