Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Stahlwert Salzgitter im Fokus

27 Aug

Andreas Kern

Ganz konkret ist für die Analysten der UBS jetzt „die Zeit für ein Engagement im europäischen Stahlsektor gekommen“, nachdem das Haus etwa zwei Jahre lang eine vorsichtige Haltung gegenüber der Branche eingenommen hatte. Nun rechnet man mit einer baldigen Trendwende und einer deutlichen Verbesserung der Profitabilität in den kommenden zwei bis drei Jahren. Die Aktie des deutschen Stahlkochers Salzgitter wurde von „Sell“ auf „Buy“ hochgestuft und das Kursziel von 27 auf 34 Euro angehoben. Nach Ansicht der Experten wird die Restrukturierung des Konzerns vom Markt zurzeit noch zu vorsichtig beurteilt. Die sich verbessernde Ertragskraft sowie der erwartet starke Free Cashflow nach 2015 sollen die attraktiv bewertete Aktie nachhaltig beflügeln. Mit einem Kursplus von über sieben Prozent war Salzgitter am Dienst...     » Weiterlesen


 

Vestas Wind im Fokus

25 Aug

Andreas Kern

Seit dem Tief im November 2012 hat sich der Kurs von Vestas Wind in der Spitze mehr als verdreizehnfacht! Von 23 dänischen Kronen ging es hoch bis auf über 300 Kronen. An der deutschen Börse stieg die Aktie in diesem Zeitraum von 3,20 Euro bis auf fast 41 Euro. Nach dem Anfang Juni markierten Hoch kam es zu leichten Gewinnmitnahmen. Daran konnte auch die Anhebung der Prognose für die Gewinnmarge durch den Vorstand nichts ändern. Zwar stieg der Kurs kurzfristig noch einmal in Richtung des Jahreshoch, bröckelte noch im Tagesverlauf aber deutlich ab. Aktuell kostet die Aktie rund 255 Kronen bzw. 35 Euro.Sascha Steiger („SSTInvest“) hat die Kursschwankungen rund um die Zahlenvorlage in der abgelaufenen Woche für einen kurzen profitablen Trade genutzt. Für sein wikifolio „Aggressive Technology“ kaufte er die Ak...     » Weiterlesen


 

US-Börsen im Fokus

22 Aug

Andreas Kern

In den vergangenen Wochen hat sich diese Fokussierung mehr als ausgezahlt. Nach einem langen Gleichlauf der großen Indizes in Europa und den USA begann Anfang Juni die Abkoppelung der amerikanischen Märkte. Seitdem ist der S&P 500 um knapp vier Prozent gestiegen, während der DAX mehr als fünf Prozent an Wert verloren hat. Analysten begründen das mit einer Verschiebung des internationalen Kapitals wegen der von den Sanktionen betroffenen Exporte vieler europäischer Unternehmen nach Russland. Viele Großanleger haben ihre Investitionen an den europäischen Märkten deshalb zuletzt deutlich heruntergefahren. Im Gegenzug profitieren die asiatischen Märkte, einige Schwellenländerbörsen und eben auch die Aktien und Indizes an der Wall Street.Ein rein US-basiertes wikifolio führt der Trader Torsten Blödorn („ToB...     » Weiterlesen


 

Nordex im Fokus

21 Aug

Andreas Kern

Sabine Krakau („Stratega“) zum Beispiel hat die starken Kursschwankungen der Aktie gleich für mehrere erfolgreiche Trades genutzt. Nach dem Kursverfall griff sie bei ihrem wikifolio „Reversal Chancen“ mutig zu. „Nordex soeben mit 11 Prozent Tagesverlust trotz guter Geschäftszahlen für das 2. Quartal. Ich versuche intraday einen Rebound zu handeln“. Nur wenige Stunden später hatte sie die ersten Stücke schon wieder mit kleinem Gewinn verkauft: „Die Hälfte der Position geht bei 13,40 Euro raus, die Gegenbewegung kommt hier ins Stocken“. Zu Wochenbeginn wurde dann auch der Rest veräußert. Das seit dem Start im September 2013 mit gut 117 Prozent im Plus liegende wikifolio hatte zuletzt eine kleine Durststrecke zu verkraften. Seit einigen Tagen geht es aber wieder aufwärts. Insgesamt hält sich der maximale Verl...     » Weiterlesen


 

Borussia Dortmund im Fokus

15 Aug

Andreas Kern

Ein Umsatz von 261 Mio. Euro bedeutete für die Periode 2012/13 einen Rückgang um gut 14 Prozent. Der Gewinn brach sogar um mehr als 76 Prozent auf zwölf Mio. Euro ein. Allerdings war das Vorjahresergebnis auch stark von Transfererlösen geprägt worden. Allein der Verkauf von WM-Final-Siegtorschütze Mario Götze nach München brachte dem BVB damals 37 Mio. Euro ein. Zudem hatte es in der Champions-League durch den Finaleinzug mit rund 30 Mio. Euro eine Rekordeinnahme gegeben. In der vergangenen Saison schied die Borussia bereits im Viertelfinale aus und musste den Top-Torjäger Robert Lewandowski ablösefrei zu den Bayern ziehen lassen. Insgesamt lagen die Transfereinnahmen diesmal nur noch bei 4,5 Mio. Euro nach 51,6 Mio. Euro im Vorjahr.Bei den um die Transfers bereinigten Umsätzen erzielte der BVB ein Umsatzp...     » Weiterlesen


Andreas Kern

Gründer wikifolio.com

>> https://www.wikifolio.com/de/de/blog