17.07.24

Nach Wimbledon hab ich als Statistik-Nerd ein wenig recherchiert und auf tennis-wetten.eu tolle Sachen gefunden: Die längste Siegesserie gehört Guillermo Vilas (46 Siege), niemand war länger auf Nr. 1 als Novak Djokovic (390 Wochen), der mit 24 auch die meisten Grand Slam Titel gewonnen hat. •Wimbledon Rekordchampion ist Roger Federer (8 Titel), French Open Rekordsieger Rafael Nadal (14 Titel, unpackbar), Australian Open Rekordchampion wieder Novak Djokovic (10 Titel) und US Open Rekordsieger sind Jimmy Connors, Pete Sampras, Roger Federer (je 5 Titel). Es ist wieder Djokovic, der bei den ATP Finals den Rekord hält (7), die meisten Turniersiege holte Jimmy Connors (109 Titel). Spannend auch folgendes: Kürzestes Match: Clavet – Shan bei den Shanghai Open 2001 (25 min), längstes (und wohl legendärstes) Match Isner – Mahut am 22. Juni 2010 (11h 5min). Keine Ahnung hatte ich, dass der härteste Aufschlag vom Schläger von Samuel Groth (263 km/h) kam. Was ich wiederum wusste ist die beste Jahresbilanz: John McEnroe 1984 (82 Siege zu 3 Niederlagen). Big Mac war eine erste grosse Aktivität von mir als Fanboy.

 

voestalpine Evolution (Alois Wögerbauer)

Heute ist "22 Jahre voestalpine an der Börse". Dieser Beitrag diese Widmung wurde vor zwei Jahren zum "20er" publiziert: Ich bin vor 26 Jahren nach Linz gezogen – und habe die Voest beruflich und privat verfolgt. Müsste man die Entwicklung in einem Wort zusammenfassen: EVOLUTION . Ein Paradebeispiel, wie man sich stets zukunftsfit machen kann. (Alois Wögerbauer, Geschäftsführer 3BG Generali KAG) Mehr unter http: www.voestalpine.com ipo1995 bzw. http: www.christian-drastil.com blog 20jahre.anderboerse      » Weiterlesen


 

voestalpine vom Milliardengrab zum Vorzeigekonzern (Gregor Rosinger)

Heute ist "22 Jahre voestalpine an der Börse". Dieser Beitrag diese Widmung wurde vor zwei Jahren zum "20er" publiziert: Die Geschichte der VOEST der letzten 20 Jahre ist der beste Beweis dafür, dass privatisierte Unternehmen, die sich auf ihre Kern-Kompetenz fokussieren, nachhaltig erfolgreicher sind alsstaatlich geführte Moloche mit Milliardenverlusten die Jahrzehntelang auf „allen Hochzeiten“ tanzten… Aus dem Milliardengrab von einst ist ein Vorzeigekonzern geworden… Meine Gratulation an alle, die damals so konsequent für die Privatisierung eingetreten sind, an die Aktionäre und an das gegenwärtige Management…“ (Gregor Rosinger, Rosinger Group, Mittelstandsinvestor des Jahres 2014) Mehr unter http: www.voestalpine.com ipo1995 ...     » Weiterlesen


 

voestalpine-Anlagen schon seinerzeit am Schulweg bestaunt ... (Andreas Kern)

Als Oberösterreicher, der schon in jungen Jahren am Schulweg täglich die weitläufigen Anlagen der voestalpine bestaunt hat, freue ich mich natürlich immer, wenn in Oberösterreich internationaleErfolgsgeschichten geschrieben werden. Voestalpine ist auch regelmäßig bei den meistgehandelten ATX Werten im wikifolio Unversum ganz vorne dabei. ( Andreas Kern , Gründer & CEO wikifolio.com) Mehr unter http: www.voestalpine.com ipo1995 bzw. http: www.christian-drastil.com blog 20jahre.anderboerse      » Weiterlesen


 

Auch in Deutschland kommt niemand wirklich an der Voestalpine vorbei … (Christian...

Auch in Deutschland kommt niemand wirklich an der Voestalpine vorbei – diverse Standorte spicken auch hierzulande die Landkarte.Selbstredend ist daher auch die Voestalpine-Aktie im Basiswert-Universum von X-markets von Deutsche AWM vertreten. Warum nicht Erfolgsgeschichten auch einmal gehebelt handeln – WAVEs XXL machen dies möglich. Zu finden sind diese Produkte unter www.xmarkets.at . (Christian-Hendrik Knappe, Deutsche Bank) Mehr unter http: www.voestalpine.com ipo1995 bzw. http: www.christian-drastil.com blog 20jahre.anderboerse      » Weiterlesen


 

Wendepunkt in der Geschichte der voestalpine (Wolfgang Eder)

Heute ist "22 Jahre voestalpine an der Börse". Dieser Beitrag wurde vor 2 Jahrenunter"Stolz auf 20 Jahre Erfolgsgeschichte an der Börse (Wolfgang Eder)" gebracht. Der 9. Oktober 1995 markiert ohne Zweifel einen Wendepunkt in der Geschichte der voestalpine. Und dies nicht nur, weil der Gang an die Börse in der Regel ein einmaliger Schritt in der Entwicklung eines Unternehmens ist, sondern vor allem deshalb, weil die Börsennotierung den voestalpine-Konzern nachhaltig verändert hat, und zwar breiter und nachhaltiger zum Positiven, als man das jemals erwarten konnte. In den vergangenen zwei Jahrzehnten ist die voestalpine ein anderes, ein neues Unternehmen geworden. Die Verpflichtung zu Transparenz und Klarheit sowie die Herausforderung, sich mit den besten Unternehmen seiner Bra...     » Weiterlesen


22.07.24

Mindset. Die Frage, ob sich Joe Biden nun aus dem Wahlkampf zurückzieht oder nicht, ging seit Monaten im Kreis. Nun hat er es getan und ich sage mal so: Das wird der Börse weitgehend egal sein, so wie sogar Kontrahent Donald Trump der Börse weitgehend egal ist. Denn: In den Vereinigten Staaten haben wir ein Kapitalmarktselbstverständnis, an dem weder Demokraten noch Republikaner rütteln wollen. Das gehört einfach zum Mindset und zur Altervorsorge, dass man Aktien hat. Anders in Österreich: Bei uns gehört es nicht zum Mindset und damit ist auch hier im Grunde egal, wer am Ruder ist. Auch mein Lieblingsthema KESt ist international gesehen ein Randthema. Es sind die Untenrehmenszahlen, verglichen mit der Peer Group und reduziert um einen Standortnachteil (mangelnde Rechtssicherheit, hohe Lohnnebenkosten und so), die die Kurse machen. Aktuell kaufen vor allem internationale Investoren österreichische Aktien, wenn es steuerlich attraktiver wäre, würden auch mehr private InländerInnen kaufen. Die österreichischen Instis haben ja den Heimmarkt nach und nach reduziert. Langfristig sind es die Unternehmensergebnisse, kurzfristig könnte aber aber ein(e) kapitalmarktaffine(r) Politiker(in) DER Trigger sein. Wie damals Schüssel.