14.05.24

Österreichs Herren-Eishockey Nationalteam bringt in Prag bei den 2024 IIHF Ice Hockey World Championships starke Leistungen. Das 6:7 gegen Kanada nach Verlängerung brachte nicht nur einen wichtigen Punkt, sondern beinhaltete vor allem ein Drittel mit 5:0 gegen die legendären Kanadier. Und wer hat sowas schon geschafft? Freilich sind die Kanadier nicht mehr so zwingend überlegen, wie sie das früher einmal waren. In meiner Jugend waren sie quasi das Eis-Pendant zu den Brasilianern im Fussball. Namen wie Wayne Gretzky, Bill Barber, Mario Lemieux oder Mark Messier klingen heute noch toll. Extrem starke Gegner waren früher die Russen, da werfe ich Namen wie Wladislaw Tretjak, Wjatscheslaw Fetissow, Alexej Kassatonow, Wladimir Krutow, Igor Larionow und Sergej Makarow ein. Von 1981 bis 1990 gewann dieses Wunderteam sechs WM-Titel und zweimal Olympia-Gold. Trainer war mit Wiktor Tichonow ein Ex-KGBler. Das war wie Rocky gegen Ivan Drago, wie Fisher gegen Spasski. Das war unendlich gross. Damals habe ich alle Spiele gesehen. Daumen gedrückt für die unglaublich lässigen Kanadier, aber auch Respekt vor den grossartigen Russen, die damals unter UdSSR aufliefen. Ich weiss gar nicht mehr, wann und wieso ich als Eishockey-TV-Fan verloren ging.

 

voestalpine: 20 Gratulationen zum Börsegeburtstag #goboersewien

Heute ist "22 Jahre voestalpine an der Börse". Diese Beiträge diese Widmungen wurden vor zwei Jahren zum "20er" publiziert, u.a. von Sabine Hoffmann (Bild). Als wir mit der Allianz bei der voestalpine (und nur dort) über die Schwelle investierten ... (Wolfgang Matejka) Eine nicht gelistete voestalpine kann ich mir gar nicht mehr vorstellen (Karl-Heinz Strauss) Die voestalpine hat uns nie enttäuscht (Franz Gasselsberger) Was mit der Voest geschieht, ist unsere Privatsache (Manfred Waldenmair) voestalpine: Ein Vorbild, auch damals beim Böhler Squeeze Out (Wilhelm Rasinger) Ein Gigant war die voestalpine auch als Staatsbetrieb, aber … (Peter Muzik) Danke voestalpine, tolle Säule Edelstahl und good luck! (Franz Kubi...     » Weiterlesen


 

War sehr gerne Part dieser voestalpine-Aktion (Christian Drastil)

Heute ist "22 Jahre voestalpine an der Börse". Dieser Beitrag diese Widmung wurde vor zwei Jahren zum "20er" publiziert: In wenigen Tagen startet ein journalistisches Projekt, das so wirklich ganz nach meinem Geschmack ist. Eine Equity Story ist zu erzählen und mit viel O-Ton anzureichern. Und im konkreten Fall geht es eigentlichsogar nicht nur um die Equity Story, sondern vielmehr um die„Story of an Equity“ über einen langen Zeitraum. Anlass: Die voestalpine feiert am 9. Oktober 2015 bereits ihren 20. Geburtstag an der WienerBörse. Mit dem IPO 1995, damals als VA Stahl, hatte das Unternehmen endgültig das Dasein als Sanierungsfall abgelegt und istzum internationalen Vorzeigebetrieb geworden, auch an der Börse. 1995 warauch für mich ein sehr spannendes ...     » Weiterlesen


 

Als wir mit der Allianz bei der voestalpine (und nur dort) über die Schwelle inves...

Heute ist "22 Jahre voestalpine an der Börse". Dieser Beitrag diese Widmung wurde vor zwei Jahren zum "20er" publiziert: Die voestalpine ist für mich ein Paradebeispiel, welchen enormen Wert die Börse für Wirtschaftsräume besitzt. Ich war ja bereits zu Zeiten der Verstaatlichten mit Wertpapieren beruflich beschäftigt, kannte daher die VOEST zuerst nur als Staatsbürger, bzw. als Teil der Austrian Industries – Anleihe. Als die Firma dann den Sprung in den Markt wagte konnte man ja noch nicht erahnen welch Dynamik und Kraft sich daraus entwickeln würde. Es kamen immer bessere und herausfordernde Bewegungen in die Aktie. Damals war ich ja bei der Allianz Investmentbank für die Aktienportfolios verantwortlich und kann mich noch sehr genau erinnern, dass ...     » Weiterlesen


 

Eine nicht gelistete voestalpine kann ich mir gar nicht mehr vorstellen (Karl-Hein...

Heute ist "22 Jahre voestalpine an der Börse". Dieser Beitrag diese Widmung wurde vor zwei Jahren zum "20er" publiziert: Ich weiß nicht,ob es in Österreich jemals eine repräsentative Umfrage gab, in der die Bevölkerung gefragt wurde, was sie unter dem Begriff „Industrie“ versteht. Es ist sicher nicht allzu vermessen anzunehmen, dass die Top-Antwort vermutlich „Voest“ wäre. Vielleicht wäre die Antwort sogar „unsere Voest“ weil der Konzern einfach auch „unsere“ Geschichte der österreichischen Nachkriegszeit nachzeichnet. Vom nationalen Flaggschiff über die schwierigen Jahre der Sanierung hin zu einem Konzern, der heute international für Innovation, moderne Strukturen und Erfolg steht. Solche Vorbilder brau...     » Weiterlesen


 

Die voestalpine hat uns nie enttäuscht (Franz Gasselsberger)

Heute ist "22 Jahre voestalpine an der Börse". Dieser Beitrag diese Widmung wurde vor zwei Jahren zum "20er" publiziert: Der Börsengang der voestalpine war 1995 ein echter Meilenstein in der (ober)österreichischen Wirtschaftsgeschichte. Damit wurde die Privatisierung eines Unternehmens eingeleitet, das bis dahin das Symbol der verstaatlichten Industrie war! Neben institutionellen Investoren haben sich damals auch zahlreiche Private beteiligt, was erheblich dazu beigetragen hat, Aktienbesitz in Österreich auch für Kleinanleger „salonfähig“ zu machen. Und mit der Mitarbeiterbeteiligung hat die voestalpine einige Jahre später dafür gesorgt, dass auch die Belegschaft vom wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens profitieren kann. Seit inzwischen schon 15...     » Weiterlesen


24.05.24

Ich gehe ja so gut wie nie zu Events, ausser Sport oder wenn es historisch was Grosses ist. Und 240 Jahre Austria Tabak / 25 Jahre JTI ist so etwas Grosses gewesen, dies in der tollen Location Kunsthistorisches Museum . Ich habe einen hohen persönlichen Bezug zur Austria Tabak, hab die Börsephase 1997 bis 2001 intensiv begleitet (auch als Aktionär der ersten Stunde natürlich), es war ein schönes Stück österreichische Aktionärskultur mit hohem inländischen Streubesitz und so etwas wie eine Volksaktie. Die Aktie kam zu 505 Schilling (rund 37 Euro) und wurde ca. 4 Jahre später zu 85 Euro von der Börse genommen. Es war eine vollkommen stressfreie Kursentwicklung und die damaligen Vorstände sind nach einer anfänglichen Börsescheu immer mehr zum Part der Community geworden, auf jedem Foto musste die Zigarette in der Hand sein. Andere Zeit, aber tolle Erinnerungen. Mit Ralf habe ich im Vorjahr zwei Podcasts gemacht, einmal in meiner Börsepeople Reihe (https://audio-cd.at/page/playlist/3228) und einmal war Ralf der Fragesteller für seinen "Mehr als Schall und Rauch Podcast"( https://audio-cd.at/page/playlist/5433 ). Es war für mich sehr lässig, im lockeren Talk mit ihm die Spezifika dieser spannenden Branche mit all ihren Facetten wie dem hohen Impact für Trafiken und die gewaltige Steuerleistung wieder wachzurufen.