Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

Dow Jones - Jahresendrally oder zweiter Crash? (Robert Schröder)

Der Crash 2015 liegt nun fast zwei Monate zurück. Der Dow Jones konnte sich seitdem um über 12 % erholen und die 17.000er Marke zurückerobern. Wie geht es nun weiter bei US-Aktien? Kommt noch ein zweiter Crash, wie z.B. jüngst Robert Shiller in Aussicht gestellt hat, oder fliegt der Deckel weg und wir sehen bis zum Jahreswechsel neue Allzeithochs?

Meine letzte Einschätzung vom 25. August “Crash! Wie schlimm ist es wirklich?” zum Dow Jones erschien nur wenige Stunden nach dem Crash-Tief, das am 24. August generiert wurde. Besonders der Fear & Greed Index, der damals bei 3 stand, hatte mich darin bestärkt, dass der Ausverkauf vorbei ist und der Crash Kaufkurse signalisiert. Das sahen auch viele andere Marktteilnehmer so und ließen den DJIA ab diesem Tag direkt ansteigen.

Zitat vom 25. August: “Die Sache ist damit meiner Einschätzung nach recht einfach: Können sich Dow & Co. jetzt wieder fangen und in den kommenden Tagen Gewinne buchen, kann der Ausverkauf, ähnlich wie der im Oktober 2014 oder August/September 2011, als scharfe Korrektur im nach wie vor intakten Aufwärtstrend abgehakt werden.

Der Fear & Greed Index steht aktuell wieder bei 48 und deutet eine merkliche Entspannung an. Mit diesem Wert stehen wir in einem “neutralen” Bereich genau zwischen Angst und Gier. Ein zweiter Crash ist mit diesen Niveaus kaum möglich. Dazu müssen wir erst wieder Werte von 80 bis 95 erreichen!

feargreed_191015

Im Großen Bild auf Monatsebene hat die besagte langfristige Unterstützungszone gute Arbeit geleistet. Nach einem schnellen Fehlausbruch nach unten wurde sowohl die untere Trenkanallinie als auch die diagonal verlaufende Unterstützungslinie verteidigt. Der Pullback in diesem Bereich ist sehr eindeutig. Ebenso die laufende Monatskerze mit einem Gewinn von 5,81 %. Da beißt die Maus keinen Faden ab: Der Aufwärtstrend ist in takt und alles deutet damit auf weiter steigende Kurs und sogar auf neue Allzeithochs hin!

DJIA-m-201015

Im Tages-Chart ist der Dow Jones jetzt allerdings zunächst an einem wichtigen Niveau angekommen. Zum einen sind wir in eine Widerstandszone (ca. 17.150/17.320) eingetaucht und zum anderen hat der Dow mit dem gestrigen Tag genau das 61,80 % Retracement der Abwärtsbewegung vom Jahreshoch zum Jahrestief erreicht.

DJIA-d-201015

Damit deutet sich zumindest eine kurze Verschnaufpause an, die aber voraussichtlich nur eine Kursrückgang bis ca. 16.900 zulassen wird. Anschließend rechne ich mit einer Dynamisierung der Aufwärtsbewegung, solange ab jetzt die Marke von 16.400 nicht unterschritten wird.

Ob schließlich noch in diesem Jahr die letzten Allzeithochs geknackt werden oder erst Anfang 2016 spielt in diesem Zusammenhang kaum eine Rolle. Wichtig ist nur, dass es für DEN richtigen großen Crash noch zu früh ist. Dieser könnte jedoch schon 2016 nach neuen Allzeithochs Thema werden!

Übrigens hatte ich auch im Oktober 2014 – 16. Oktober 214 – “DAX – Crash oder Jahresendrally?” beim DAX das Crash-Tief taggenau getimed und die folgende Rally konkret angesagt. Überzeugt? Dann geht es hier zu Ihrem Abo!

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert.

Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.

Viele Grüße,

Ihr Robert Schröder

www.Elliott-Waves.com



(20.10.2015)

Dow Jones


 Latest Blogs

» Macroeconomic effects of unconventional mo...

» Natalie Ransauer und Nefize Can läuten die...

» ATX-Trends: Verbund, Erste Group, voestalp...

» Alibaba-Aktie (BABA): wacht Chinas Interne...

» Angriff auf Saudi Arabien: Der Ölpreis kan...

» Geoffrey Kamworor bricht in 58:01 Minuten ...

» Ein guter 17er (Christian Drastil via Runp...

» #bikefestivalleogang2019 (Melanie Brandstä...

» Laufen verbindet (Saucony Treffen) (Monika...

» Mit Tanja Frank (Robert Sommer via Facebook)


Robert Schröder

Analyst, Elliott-Waves.com

>> http://www.Elliott-Waves.com


 Weitere Blogs von Robert Schröder

» Medigene mit Kursexplosion! Wie weit geht ...

Nach der gestrigen Meldung, dass Amgen 100 % der Medigene-Ausgründung Catherexerwirbt, knall...

» S&P 500- bringt uns der Weihnachtsmann Ges...

Der breite US-Aktienmarkt hat sich nach dem Crash im Spätsommer schnell wieder erholen k&oum...

» Euro sinkt auf Sieben-Monats-Tief; Abwärts...

Am Mittwoch ist der Euro im Vergleich zum US Dollar auf ein Sieben-Monats-Tief von 1,06 gesunken....

» Nasdaq 100 mit Jahreshoch! Überrascht Sie ...

Es ist soweit. Allen Unkenrufen zum Trotz ist der Nasdaq 100 an diesem Montag auf ein neues Jahre...

» Dow Jones - Jahresendrally oder zweiter Cr...

Der Crash 2015 liegt nun fast zwei Monate zurück. Der Dow Jones konnte sich seitdem um ü...