Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

S&P 500 – Nutzt der breite US-Markte diese Chance? (Robert Schröder)

Die Aufwärtsdaynamik beim S&P 500 hat in den letzten Monaten spürbar nachgelassen. Seit Jahresbeginn kommt der wichtigste US-Aktienindex zum Schlusskurs am 5. Juni lediglich auf ein Plus von 1,65 %. Und das bei volatilen Schwankungen von 3,5 bis hin zu fast 7 %. Selbst immer wieder erreichte neue Allzeithochs sind kein Garant mehr für direkte Anschlusskäufe. Was ist da los? Wann kommt endlich wieder richtig Dynamik in die ganze Sache?

Die fehlende Dynamik und die erneut wochenlange Seitwärtsbewegung sind bezeichnend für eine Rallybewegung, die nun immerhin schon über 6 Jahre auf dem Buckel hat. Die Luft ist einfach raus. Während früher neue Allzeithochs noch ein kleines Ereignis waren, sind sie heute nur eine kleine Randnotiz wert. Man gewöhnt sich eben an alles.

Charttechnisch hat es sich der S&P 500 seit Ende Februar in einer Seitwärtsbewegung mit Dreieckscharakter bequem gemacht. Auf der einen Seite deutet dieses Dreieck eine “normale” Konsolidierung innerhalb des intakten übergeordneten Aufwärtstrends an. Auf der anderen Seite ist diese langgezogene Seitwärtsbewegung meiner Meinung nach als Warnsignal zu verstehen. In einer gesunden und dynamischen Aufwärtsbewegung haben derartige Dreiecke nichts verloren. Es sei denn sie treten kurz vor dem Ende der Trendbewegung auf.

SPX-d-050615

Konkret sehe ich den S&P 500 schon ab dieser Handelswoche aus dem Dreieck auf neue Allzeithochs ausbrechen. Die untere Dreieckslinie wurde erst am 5. Juni mit 2.085,67 direkt getestet und könnte nun erneut – ähnlich wie Anfang Mai – als Sprungbrett für die Bullen fungieren.

Höher als ca. 2.200 wird der S&P 500 in diesem Sommer aber vermutlich kaum kommen. Denn in diesem Bereich wartet eine nicht unwichtige Widerstandslinie auf ihn, an der er zuletzt Ende Februar gescheitert ist. Ab diesem Punkt würde es mich dann nicht wundern, wenn wir den bis dahin angefallenen Jahresgewinn wieder schnell komplett abgeben und unter die 2.000 Punkte Marke fallen.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert.

Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.

Viele Grüße,

Ihr Robert Schröder

www.Elliott-Waves.com



(08.06.2015)

Wall Street, (© Wolfgang Siegl-Cachedenier)


 Latest Blogs

» Paypal-Aktie (PYPL) nach Zukauf von Honey ...

» Dann starten wir mal den Tag mit ein paar ...

» Novomatic Halbmarathon (Christian Drastil ...

» Inbox: Reuben Kipyego und Vivian Kiplagat ...

» Inbox: Reuben Kipyego und Vivian Kiplagat ...

» FMA-Strafe für HTI-Manager und FMA-Fonds-I...

» Wiener Börse Index-Recherchen adeln Post, ...

» Franco Nevada wieder auf Long Watchlist be...

» United Health; der Gesundheitskonzern zeig...

» Gold: Dreht die Krisenwährung 2020 auf? (C...


Robert Schröder

Analyst, Elliott-Waves.com

>> http://www.Elliott-Waves.com


 Weitere Blogs von Robert Schröder

» Medigene mit Kursexplosion! Wie weit geht ...

Nach der gestrigen Meldung, dass Amgen 100 % der Medigene-Ausgründung Catherexerwirbt, knall...

» S&P 500- bringt uns der Weihnachtsmann Ges...

Der breite US-Aktienmarkt hat sich nach dem Crash im Spätsommer schnell wieder erholen k&oum...

» Euro sinkt auf Sieben-Monats-Tief; Abwärts...

Am Mittwoch ist der Euro im Vergleich zum US Dollar auf ein Sieben-Monats-Tief von 1,06 gesunken....

» Nasdaq 100 mit Jahreshoch! Überrascht Sie ...

Es ist soweit. Allen Unkenrufen zum Trotz ist der Nasdaq 100 an diesem Montag auf ein neues Jahre...

» Dow Jones - Jahresendrally oder zweiter Cr...

Der Crash 2015 liegt nun fast zwei Monate zurück. Der Dow Jones konnte sich seitdem um ü...