Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

DAX geht schnell die Puste aus, RWE trotzt der schlechten Marktstimmung (Gastautor...

Nachdem es in den beiden vergangenen Tagen noch so ausgesehen hatte, als sollte derDAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) seine Rekordjagd fortsetzen können, kühlte die Stimmung am heutigen Mittwoch merklich ab.Das war heute los. Einige DAX-Anleger wollten offenbar schnell einige Gewinne mitnehmen, bevor die Situation in der deutschen Politik möglicherweise noch undurchsichtiger wird und wir uns eventuell in Richtung Neuwahlen begeben. Eine besonders wichtige Rolle spielte erneut aber auch der Euro. Am Nachmittag legte die europäische Gemeinschaftswährung deutlich an Wert gegenüber dem US-Dollar zu, was DAX-Anlegern gar nicht gefiel. Dies lässt sich an den Kursreaktionen ablesen. Außerdem konnten die US-Börsen keinen besonders guten Start in den Tag hinlegen.Da...     » Weiterlesen


 

Apple, Linde und Walt Disney als Top Edge Aktien der Woche (trading-treff.de, Chri...

Wunderschönen guten Tagliebe Trader und Traderinnen, auch in dieser Woche gibt es wieder einige Aktien, die wir als statistisch vorteilhaft erachten. Im folgenden finden Sie daher unsere neuen drei analysierten Top Edge-Aktien für die aktuelle Kalenderwoche 47, die mit Hilfe unseresAlgorithmusanalysiert worden sind und sich in einer statistisch vorteilhaften Trading-Situation befinden.Edge-Aktie Nr.1: Apple Inc (Abkürzung: AAPL / Trendrichtung: Long)Apple Chart(Abbildung: Metatrader 5)Unsere erste Edge-Aktie für die kommende Handelswoche ist: Apple Inc (ISIN US0378331005 | WKN 865985 | Kürzel APC).Dass Apple für einen guten Long-Trade immer zu haben ist, wissen wahrscheinlich auch viele Investoren. Denn die Apple Aktie ist, höchstwahrscheinlich, der Depot-Liebling vieler ...     » Weiterlesen


 

Vonovia: Wer kauft denn so etwas? (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

Der Kappes mit den Negativzinsen geht weiter: Bei kurzlaufenden Bundesanleihen hat man sich ja schon regelrecht daran gewöhnt, dass diese zu Negativrenditen an den Mann bzw. die Frau gebracht werden. Aber bei Unternehmen der Privatwirtschaft?Gerade gesehen: Eine Anleihe von Vonovia(WKN:A1ML7J/ ISIN: DE000A1ML7J1)mit der WKN A1ZYS97 bietet laut Börse Stuttgart eine Negativrendite von -0,02%. Der Kupon der Anleihe liegt zwar bei 0,875%. Doch die Anleihe notiert deutlich über Nominalwert (über 102%) und bei einem Kauf müssen Stückzinsen von rund 0,57% des Nominalwertes gezahlt werden. Das alles kann nicht mehr „reingeholt“ werden, denn bereits 2020 ist Laufzeitende und die Anleihe soll dann zu 100% des Nominalwerts getilgt werden.Vonovia-Chart: boerse-frankfurt.deMit ...     » Weiterlesen


 

Geely: Anleger sollten aufpassen (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

Bei Geely (WKN:A1CS02/ ISIN: US36847Q1031) gab es zuletzt wieder diverse Meldungen über die Ausübung von Aktien-Optionen. So kamen am 16. November insgesamt 255.000 neue Aktien hinzu, wobei der Ausübungspreis zwischen 85,06% und 89,76% unter dem da aktuellen Kurs der Aktie lag.Am 20. November kamen weitere 135.000 neue Aktien dazu (hier betrug der „Discount“ bei der Ausübung 85,17%). Am 21. November waren es dann laut Geely weitere 35.000 neue Aktien, die zu 4,07 HK-Dollar zugeteilt wurden (zum Vergleich: Da stand die Aktie bei rund 28 HK-Dollar). Was sind das für neue Aktien? Nun, es handelt sich laut Geely um alte Aktienoptions-Programme aus den Jahren 2002 und/oder 2012. Und damals stand der Kurs der Aktie eben erheblich niedriger, deshalb die niedrigen Ausübung...     » Weiterlesen


 

Egal, welche Farben uns regieren; Deutschland braucht unbedingte Wirtschaftskompet...

Ausgerechnet Deutschland, das jahrzehntelang der politische Fels von Gibraltar in Europa, wenn nicht sogar weltweit war, steht nach dem Jamaika-Aus politisch instabil da. Selbstverständlich ist eine stabile Regierung erstrebenswert. Deutschland ist ja nicht irgendein Operettenstaat, sondern die viertgrößte Wirtschaftsnation der Welt, die geopolitisch ebenso an Bedeutung gewonnen hat.Aber regieren um jeden Preis hat viele Kollateralschäden. Können Parteien in einer Jamaika-Regierung gemäß ihrem Markenkern keine wahrnehmbaren inhaltlichen Duftmarken hinterlassen, laufen sie Gefahr, bei der nächsten Bundestagswahl zur außerparlamentarischen Opposition zu degenerieren. Dieses Schicksal hat die FDP schon einmal erleiden müssen, nachdem Frau Merkel sie program...     » Weiterlesen


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de