Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Internet und Mobilfunk: Schöne neue Welt; nur nicht überall (Christoph Scherbaum)

Internet und Mobilfunk sind die Basiserrungenschaften des 21. Jahrhunderts. Doch längst nicht überall auf der Welt ist das der Fall. Selbst in Deutschland hält die neue Technik nicht immer was sie verspricht – bzw. was gewünscht oder gefordert ist. Drei Grafiken verdeutlichen den Nachholbedarf – weltweit. Mehr Statistiken finden Sie bei Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista Mehr Statistiken finden Sie bei StatistaFAZIT. Auch für global aufgestellte Konzerne wie die Deutsche Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508) gibt im Heimatmarkt noch einiges zu tun. Wir erleben dies derzeit auch wieder in der Redaktion: Wie schnell ein Internet sein kann, wenn es tatsächlich störungsfrei funktioniert. Weltklasse.In diesem Sinne, weiterhin viel Erfolg bei der...     » Weiterlesen


 

Positive Aussichten für ESTOXX50 und Co, geht die Rally weiter? (trading-treff.de,...

Die Sommerpause ist vorüber und das letzte Quartal des Jahres rückt näher, es ist Zeit sich für eine mögliche Jahresendrally zu positionieren. In den Wochen zuvor hatte ich schon bei den Einzelaktien Kandidaten aufgeführt, die sich einer in interessanten Charttechnischen Formationen befinden. Darunter waren die Aktien von Wacker Chemie, Morphosys oder auch Medigene, doch nun ist die Zeit gekommen erneut einen Blick auf die wichtigen Europäischen Indizes zu werfen, denn dort ist die Situation nicht minder interessant.DAX Perf. Index im ÜberblickDAX Bar Monats Chart: Neue Höhen fest im BlickNachdem der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) im Juni am alten Hoch gescheitert ist, vermochten es die Bären nicht diese Chance zu nutzen. Sie hatten nicht einmal die...     » Weiterlesen


 

New World Order, das Ende vom King Dollar (trading-treff.de, Christoph Scherbaum)

Die Folgen der Handlungen der letzten Jahre, die von den BRICS unternommen wurden, muss der Westen zum einen erst einmal bemerken und anschließend verdauen. Beides ist nicht gerade leicht, zum einen den Macht Verlust einzugestehen, der durch die systemische Krise des westlichen Systems, dessen Anfang in der Finanzkrise zu finden ist, zum anderen die Neuen Regeln, Akteure und Chancen zu akzeptieren und sich dann in die neue Multilaterale Welt einzugliedern.Beides widerstrebt dem Selbstbild der westlichen Staaten, die sich bisher als dominierend, ja sogar als absolut überlegen wahrnahmen und dabei die vielen kleinen Veränderungen kaum bis gar nicht anerkannten oder, wenn sie erkannt wurden, mit Blockadehaltungen bedacht wurden. Dabei wurde die Stoßrichtung der Bemühungen der BRICS ...     » Weiterlesen


 

Daimler: Sorgen um die Profitabilität (Christian Scheid, Christoph Scherbaum)

Sorgen um die Profitabilität haben die Aktie des Autokonzerns Daimler (WKN:710000/ ISIN: DE0007100000) zuletzt belastet. Die Marge im Kerngeschäft könnte von höheren Investitionen für autonomes Fahren und Elektroautos belastet werden, warnte Spartenfinanzchef Frank Lindenberg auf einer Investorenveranstaltung. Statt der bislang avisierten Umsatzrendite von zehn Prozent bei Mercedes-Pkw könne sich die operative Gewinnmarge in einer Übergangsphase in einem Korridor von acht bis zehn Prozent bewegen.Analysten zeigten sich von dem vorsichtigeren Ausblick dennoch nicht enttäuscht. Ohnehin habe im Markt niemand ernsthaft eine Marge von zehn Prozent angenommen, aber Daimler werde alle Register ziehen, um möglichst nah heranzukommen, meinte ein Experte. Schließli...     » Weiterlesen


 

Bitcoin: Der heißeste Streit des Jahres (Christian Scheid, Christoph Scherbaum)

Der Hype um den Bitcoin schien keine Grenzen zu kennen. Anfang September kostete eine Einheit der Kryptowährung erstmals mehr als 5.000 Dollar. Allein 2017 stand damit ein Plus von unglaublichen 430 Prozent an der Kurstafel angeschrieben. Auf dem Höhepunkt der Euphorie machten aberwitzig anmutende Prognosen die Runde. Gemäß Jeremy Liew und Peter Smith – der erste Investor von Snapchat und der Gründer und CEO des Krypto-Unternehmens Blockchain – soll ein Bitcoin bis 2030 mehr als 500.000 Dollar wert sein.Ihre Prognose begründen die beiden Experten mit der ansteigenden Bitcoin-Akzeptanz. Zudem sollen die politisch brisanten Zeiten verstärkt dazu führen, dass Leute ihr Eigentum in Bitcoin absichern. Aktuelle Beispiele sind China, Venezuela und Indien. Gem&a...     » Weiterlesen


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de