Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

DAX-Analyse am Morgen: Verschnaufpause vor dem Wochenende? (Gastautor, Christoph S...

Die Anleger kehrten gestern nach zwei äußerst verhaltenen Sitzungen an die Orderknöpfe zurück und schoben den DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) damit punktgenau an die 12.600er-Schwelle. Zwischenzeitlich notierte der Index mit seinem Tageshoch bei 12.621 nur knapp unter der Volumenkante bei 12.630 Zählern, für einen nachhaltigen Ausbruch über diesen Bremsbereich reichte die (wiedergewonnene) Kraft zunächst jedoch (noch) nicht. Und:Auch der gestrige Schlusskurs ist bestenfalls unter der Rubrik „Minimalziel erreicht“ einzustufen. Für eine Fortsetzung der September-Rallye sollte der DAX nun vorrangig die Hürde bei 12.630/12.650 überwinden, damit im Anschluss der Angriff auf das nächste Kursziel bei 12.730 Punkten starten könnt...     » Weiterlesen


 

Allianz: Eine klare Ansage (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

Das kam recht überraschend: Bei der Allianz (WKN:840400/ ISIN: DE0008404005) wechselt der Posten des Vorstandsvorsitzenden der „Allianz Deutschland AG“ zum Jahreswechsel. Konkret: Der bisherige Vorstandsvorsitzende Manfred Knof geht zum 31.12.2017 – und zum 1.1.2018 soll Dr. Klaus-Peter Röhler diesen Posten übernehmen.Und warum dieser Wechsel? Die Allianz schreibt dazu, dies sei „im gegenseitigen Einvernehmen und entsprechend der Bitte von Manfred Knof“ erfolgt. Dieser möchte demnach „aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit nehmen“.Allianz-Chart: boerse-frankfurt.deAllianz: Wechsel im obersten ManagementIch habe die Erfahrung gemacht, dass solche Formulierungen sowohl der Wahrheit entsprechen können als auch nur vorgeschoben sein k&o...     » Weiterlesen


 

Bitcoin Group: Über 500% in drei Monaten (Michael Vaupel, Christoph Scherbaum)

Wilde Kurssprünge gab/gibt es diese Woche wieder bei der Aktie der Bitcoin Group (WKN: A1TNV9 / ISIN: DE000A1TNV91). Dank Tagen wie dem Dienstag – als das Papier im Xetra-Handel rund 14,7% zulegte – ist die 1-Monats-Performance der Aktie wieder über +100% gesprungen. Auf Sicht von drei Monaten stehen gar deutlich über 500% Kursgewinn zu Buche.Bei solchen Dimensionen werden natürlich zahlreiche Trader und auch „Zocker“ angezogen. Und es gilt nicht zu vergessen, dass der Höchstkurs der Aktie zu Monatsbeginn bei deutlich über 80 Euro gelegen hatte. Werden diese nun nochmals erreicht bzw. gar überschritten, sprich sind dreistellige Euro-Notierungen drin?Bitcoin Group-Chart: boerse-frankfurt.deIch empfehle den Blick auf die Relationen. Und am Dienstag z...     » Weiterlesen


 

Volkswagen: Schon zu spät? (Nicolai Tietze, Christoph Scherbaum)

Die deutschen Automobilkonzerne haben sich in Bezug auf die „Elektrifizierung der Automobilindustrie“ ambitionierte Ziele gesetzt. Besonders optimistisch klingt in dieser Hinsicht Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039). Allerdings ist fraglich, ob ausgerechnet Konzerne wie Daimler (WKN:710000/ ISIN: DE0007100000), BMW (WKN:519000/ ISIN: DE0005190003) und Volkswagen in zehn, fünfzehn oder zwanzig Jahren zur Speerspitze im Bereich E-Mobilität zählen werden, nachdem sie diesen Bereich in den vergangenen Jahren eher sträflich vernachlässigt haben.Am 11. September 2017, am Vorabend der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt, stellte VW-Chef Matthias Müller einige ambitionierte Ziele des Konzerns vor. Bis 2025 wollen die Konzernmarken 80 neue...     » Weiterlesen


 

DAX-Analyse am Morgen: Gelingt jetzt der Sprung über 12.600 Punkte? (Gastautor, Ch...

Vor dem mit großer Spannung erwarteten Zinsentscheid der Fed am gestrigen Abend kam der Handel im DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) quasi zum Erliegen – in einer gerade einmal 75 Punkte breiten (oder besser engen) Range dümpelte der deutsche Leitindex dem großen Ereignis entgegen. Nachdem die US-Notenbank jedoch ganz unspektakulär an der bisherigen Zinspolitik festhält, dürften die Märkte auf diese Meldung mit Erleichterung reagieren:Im DAX könnte daher heute der nächste Angriff auf die 12.600er-Hürde starten; nachdem die Kurse im Vorfeld der Fed-Sitzung noch an dieser Barriere scheiterten, sollte nun die Kraft für einen Ausbruch (idealerweise auf Schlusskursbasis) ausreichen. Neue Long-Impulse würden aber erst aktiviert, wenn gleich...     » Weiterlesen


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de