Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Zalando: Die Richtung stimmt (Ivan Tomasevic, Christoph Scherbaum)

Der Online-Modehändler Zalando (WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111) bleibt auf Wachstumskurs. Das Unternehmen aus dem MDAX (WKN: 846741 / ISIN: DE0008467416) weitet seine Aktivitäten weiter aus. Zuletzt sorgte der Großangriff auf den Beauty-Markt für Schlagzeilen. Die notwendigen Investitionen sollten die Gewinne weiter belasten. Allerdings scheint dies Marktteilnehmer wenig zu stören.Quelle: de.4.traders.comSo ist es auch zu erklären, dass sich die Zalando-Aktie trotz hoher Investitionen und der damit zusammenhängenden Vernachlässigung der Gewinnsituation des Unternehmens weiterhin positiv entwickeln konnte. Es waren lediglich die allgemeinen Börsenturbulenzen, die das MDAX-Papier kurzfristig etwas schwächeln ließen. Auch auf Analystenseite ist man vo...     » Weiterlesen


 

Stahlgeschäft Beflügelt: Thyssen steigert Gewinn um 52 Prozent (Gastautor, Christo...

Der Industriekonzern Thyssenkrupp (WKN:750000/ ISIN: DE0007500001) hat zum Jahresbeginn dank besserer Stahlgeschäfte mehr verdient. Die Abspaltung des florierenden Stahl-Geschäfts in ein Joint Venture mit Tata Steel soll dennoch vorangetrieben werden.Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 (per Ende September) konnte Thyssenkrupp seinen operativen Gewinn um 52 Prozent auf EUR 444 Millionen steigern. Ausgerechnet die vor der Abspaltung stehende Stahlsparte bescherte dem Konzern das beste erste Quartal seit der strategischen Neuausrichtung von Vorstandschef Heinrich Hiesinger im Jahr 2011. Die Stahlsparte profitierte von Preiserhöhungen sowie der laufenden Restrukturierung. Insgesamt steuerte die Sparte 160 Millionen Euro zum bereinigten EBIT von 444 Millionen Euro bei.Das Stahl-G...     » Weiterlesen


 

Barrick Gold: Spannender Kampf steht bevor (Nicolai Tietze, Christoph Scherbaum)

Der weltgrößte GoldproduzentBarrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) bleibt auf Schrumpfkurs. Gemessen am Börsenwert hatNewmont Mining(WKN:853823/ ISIN: US6516391066) aus Greenwood Village im US-Bundesstaat Colorado die Kanadier deutlich hinter sich gelassen. Der Kampf um die Ausbringungsmenge wird nun besonders spannend.Newmont Mining hat auf einer Investorenveranstaltung am 6. Dezember 2017 für die Jahre 2018 und 2019 eine Goldproduktion von 4,9 bis 5,4 Millionen Unzen in Aussicht gestellt. Barrick Gold hatte wiederum bei der Vorlage der Geschäftsergebnisse für das Schlussquartal und Gesamtjahr 2017 am 14. Februar für das gerade angelaufene Geschäftsjahr eine Goldproduktion in Höhe von 4,5 bis 5,0 Millionen Unzen prognostiziert.Zwischen 2019 und 2022 w...     » Weiterlesen


 

Darum dominiert Apple den Smartphone-Markt (und die Börse) (Christoph Scherbaum)

Die Schlagzeilen zu Apple (WKN:865985/ ISIN: US0378331005) wurden zuletzt durch vermeintlich enttäuschende Verkaufszahlen des neuen iPhones dominiert. Dabei wird vergessen, dass selbst eine Enttäuschung bei Apple immer noch besser ist, als der gesamte Restmarkt.Dominanz pur. Laut einer Erhebung von Strategy Analytics kommt Apple aktuell bei einem Absatzanteil von rund 18,6 Prozent auf einen Umsatzanteil von 51 Prozent. Der direkte Konkurrent Samsung (WKN: 881823 / ISIN: US7960502018) bringt es zum Vergleich bei einem Absatzanteil von 18,6 Prozent nur auf einen Umsatzanteil von 15,7 Prozent. Anders gesagt: Apple ist und bleibt eine Gelddruckmaschine. Mehr Infografiken finden Sie bei StatistaMarge, Marge, Marge. Basis für diese Marktposition ist, dass die Apple-Produkte ausschließlich im...     » Weiterlesen


 

DAX-Analyse am Morgen: Ohne Wall Street geht es doch! (Gastautor, Christoph Scherb...

Der deutsche Leitindex hat sich am gestrigen Dienstag – trotz einer schwächelnden Wall Street – von seiner starken Seite präsentiert. Mit einem Schlusskurs knapp unterhalb des Tageshochs (12.496) zeigten die Blue Chips dabei, dass es eben doch auch ohne die Unterstützung der Taktgeber aus Übersee gehen kann. Aus charttechnischer Sicht hat derDAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) dadurch einiges an Boden gutgemacht.Zum dritten Mal steht das Börsenbarometer nun vor dem Sprung über die 12.500er-Marke; gelingt diesmal der Ausbruch (wichtig: auf Schlusskursbasis), hätten die Notierungen sofort Raum für einen schnellen Sprint zur 12.600er-Schlüsselstelle. Sobald die Kurse auch diese Hürde überspringen, eröffnet sich weiteres Aufwärtspo...     » Weiterlesen


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de