Übersichtsseite Blogs

>> zur Startseite mit allen Blogs

Blogger

 

Double Trouble; Kommt zum Zinserhöhungstrip der Finanzmärkte auch noch ein Handels...

Seit Ende Januar stehen die weltweiten Renten- und Aktienmärkte unter der Knute massiver Inflations- und damit Zinserhöhungsangst. Doch sind die Zinsbefürchtungen wirklich stimmig und Aktien folgerichtig nachhaltig angeschlagen? Oder haben wir es eher mit einer emotionalen Paranoia zu tun, die nach einem zweiten Nachdenken über das tatsächlich realistische Zinserhöhungspotenzial erfolgreich zu behandeln ist und die Aktienmärkte wieder stabilisiert? Und jetzt zerren auch noch die handelspolitischen Irrfahrten der Trump-Administration an den Nerven der Exportaktien.Der neue US-Notenbankchef hat noch WelpenschutzDer neue US-Notenbankchef Jerome Powell hat bei seinem ersten Kongressauftritt jede Festlegung auf seine zukünftige Geldpolitik vermieden. Warum soll er sich au...     » Weiterlesen


 

Zalando lässt sich nicht von seinem Weg abbringen (Christoph Scherbaum)

Beim Online-Modehändler Zalando (WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111) scheiden sich die Geister an der Frage, auf wie viel Gewinn das MDAX-Unternehmen zugunsten von teuren Wachstumsinvestitionen verzichten darf.Quelle:de.4.traders.comDie Commerzbank-Analysten stufen die Zalando-Aktie derzeit mit einem „Buy“-Rating ein. Das Kursziel liegt bei 54,00 Euro, was derzeit einem Kurspotenzial von fast 30 Prozent entsprechen würde. Aus Analystensicht seien die Investitionen kein rausgeschmissenes Geld. Auch bei Barclays (Rating: „Overweight“; Kursziel: 51,00 Euro) ist man positiv eingestellt, weil sich Zalando auch dank weiterer erfolgreicher Investitionen nun noch optimistischer für die Zukunft zeigen würde.Bei Equinet würde man es dagegen lieber sehen, wenn sich das Z...     » Weiterlesen


 

Dow Jones: Wie nachhaltig ist die Erholungsrallye? (Nicolai Tietze, Christoph Sche...

Nach den zwischenzeitlichen Börsenturbulenzen scheinen Börsianer an der Wall Street schon wieder sämtliche Bedenken über Bord geworfen zu haben. Der Dow Jones Industrial Average(WKN:969420/ ISIN: US2605661048) konnte sich zuletzt sehr schnell erholen. Allerdings steht die Rallye dieses Mal auf wesentlich wackeligeren Beinen als zuvor.Die Frage, ob die US-Notenbank Fed die Leitzinsen in diesem Jahr drei oder vier Mal anheben würde, schien für eine Weile über Wohl oder Wehe an den weltweiten Aktienmärkten zu entscheiden. Es waren insbesondere die US-Börsen, die sich angesichts steigender Löhne und der damit verbundenen Aussicht auf eine anziehende Inflation nervös zeigten. Schließlich müssten die US-Währungshüter in einem solchen Fal...     » Weiterlesen


 

DAX-Analyse am Morgen: Schwerer Rückschlag (Gastautor, Christoph Scherbaum)

DerDAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) ist mit einem schweren Rückschlag in den März gestartet, denn neu entfachte Sorgen vor einem Anstieg der US-Zinsen lösten gestern eine heftige Verkaufswelle aus. Am Ende des Tages stand dabei ein Minus von knapp 2% zu Buche, wodurch sich die Hoffnung auf eine schnelle Erholung in Luft auflöste. Nachdem sogar die 12.200er-Marke dem Druck nicht standhalten konnte, müssen die Kursziele auf der Unterseite nun adjustiert werden.Sollte der Abwärtsdruck heute anhalten, muss ein Test der runden 12.000er-Marke einkalkuliert werden. Fallen die Blue Chips unter diese wichtige Schlüsselstelle, richtet sich der Blick sofort auf das markante August-Tief bei 11.869 Zählern, bevor das 2017er-Jahrestief bei 11.415 Punkten in den Fokus rü...     » Weiterlesen


 

Wer mehr Börsengänge möchte, muss die Aktienkultur voranbringen (Christoph Scherbaum)

Die großen Indizes notieren knapp unter ihren Rekordhochs. Kein Wunder, dass Börsengänge da für deutsche Verhältnisse en Vogue sind. Die Siemens-Abspaltung Healthineers oder die Deutsche-Bank-Tochter DWS sind zwei eindrucksvolle Beispiele. Für eine lebhafte Aktienkultur müssen jedoch auch kleine und mittlere Unternehmen den Gang aufs Parkett wagen. Ein neue Studie zeigt die Knackpunkte auf.Ein Börsengang hat viele Vorzüge. Die Studie „Börsengang und Börsennotiz aus Sicht kleiner und mittlerer Unternehmen – Ergebnisse einer Umfrage bei KMUs und Kapitalmarktexperten“, die das Deutsche Aktieninstitut gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern vorstellte, zeigt die Vorzüge einer lebhaften Aktienkultur mit Börsengängen von G...     » Weiterlesen


Christoph Scherbaum

Die Börsenblogger ist das einfache und direkte Sprachrohr von Journalisten und deren Kollegen, die teils schon mit jahrzehntelanger Arbeits- und Börsenerfahrung aufwarten können. Auch als professionelle Marktteilnehmer. Letztlich sind wir alle Börsenfans. Aber wir vertreten in diesem Blog auch eine ganz simple Philosophie: Wir wollen unabhängig von irgendwelchen Analysten, Bankexperten oder Gurus schreiben, was wir zum aktuellen (Börsen-)Geschehen denken, was uns beschäftigt. Das kommt Ihnen, dem Leser, zu Gute.

>> http://dieboersenblogger.de