17.04.24

JJs. Ich habe es in diesem Tagebuch schon mal erwähnt, dass ich es nicht erwarten konnte, wie die Tennis-Karriere von Joel Schwärzler auf der ATP Tour verlaufen wird. Als Junior war er top und jetzt in Tallahassee beim ATP 75 hat er mal die ersten beiden Runden ohne Satzverlust überstanden. Dies am Ast von JJ Wolf und in Runde 2 gegen den Bezwinger von JJ Wolf (wer den Ami nicht kennt: unbedingt googeln, er ist ein Mashup aus Andre Agassi und Jimmy Connors). Zurück zu Schwärzler: Da der 18jährige Österreicher als Joel Josef Schwärzler geführt wird, kann man auch von JJ Schwärzler sprechen. Er ist jetzt im ATP-Ranking mal von 941 auf 792 geklettert und in diesen Regionen geht es ja schnell weiter, vor allem, wenn man nichts zu verteidigen hat. Mit JJ`s Einstieg in die Tour habe ich nun neben der Journey von Jannik Sinner auf hoffentlich Rang 1 eine zweite schöne horizontale Story zu erzählen. Übrigens: Ich habe ja zuletzt Real Madrid Girl introduced. Ihr hatte ich schon beim allerersten Kontakt von JJ (dem Österreicher) vorgeschwärmt und weil wir bei JJ sind: Hört mal die Musik von JJ72, hier konkret "Oxygen" oder "October Swimmer". 

 

Treppenlauf in Piacenza (Rolf Majcen)

12 Dec

Rolf Majcen

Am 10. Dezember fand im italienischen Piacenza ein Treppenlauf-Sprint in einem Hochhaus am Piazzale Torino statt. Das ist mit 190 Stufen einer der kürzesten Treppenläufe der Welt. Ichkonnte nach 39 Sekunden mit nur 2 Sekunden Rückstand auf den slowakischen Sieger zu Platz 4 sprinten. Ich hatteunmittelbar nach dem Lauf noch einen weiteren Grund zur Freude: „Zagler Müslibär aus Braunau am Inn unterstützt meinen Saisonabschluss am 16. Dezember, denn dann müssen in Teheran die Stufen des 435 Meter hohen Milad-Tower schnellstmöglich bewältigt werden. Dort rechne ich allerdings mit einer Laufzeit von etwa 10 Minuten!“ Beste Grüße, Rolf Majcen      » Weiterlesen


 

Treppenlauf in der größten Höhle der Welt (Rolf Majcen)

28 Nov

Rolf Majcen

Platz 8 für michin der größten Höhle der Welt Die größte Schauhöhle der Welt, die Grotta Gigante bei Triest, war am 27.11.2016 Austragungsort eines einzigartigen Treppenlauf-Wettkampfes. Nach einem 800 Meter Anlauf im Freien, ging es über nasse, verwinkelte Stufen 125 Höhenmeter bergab in das tiefe Loch der Riesengrotte. Danach folgte ein steiler Aufstieg über 500 Stufen zum Ziel beim Höhlenausgang. Mehr als 200 Teilnehmer stellten sich dieser überaus spektakulären Herausforderung. Ichkonnte michmit der viertschnellsten Aufstiegszeit letztendlich nach 9,44 Minuten auf dem achten Gesamtrang platzieren. Beste Grüße, Rolf Majcen      » Weiterlesen


 

Platz 7 in Laibach (Rolf Majcen)

21 Nov

Rolf Majcen

Beim "3-fach extrem Treppenlauf auf den Kristalna palača" in Laibach mussten die Athleten das 98 Meter hohe "Kristallpalast-Hochhaus"dreimal stürmen. Dieses Hochhaus ist mit seinen 459 Stufen das höchste Gebäude von Slowenien. Nach jedem Lauf wurde unsAthleten eine 10-minütige Pause gegeben. Ichlag nach starkem ersten Sprint nach 2,12 Minuten auf Platz 5, verlor mit meinerLaufzeit von 2,35 Minuten im zweiten Durchgang zwei Plätze, konnte im dritten Lauf mit 2,27 Minuten aber noch einmal zulegen und letztendlich über die insgesamt 1377 Stufen den 7. Gesamtrang verteidigen. "Passt ganz gut! Ich war zwei Wochen verkühlt, mein erster Lauf war wirklich gut". Liebe Grüße Rolf      » Weiterlesen


 

Treppenlauf in Chongqing (Rolf Majcen)

22 Oct

Rolf Majcen

Liebe Freunde, beste Grüße von Platz 9 in Chongqing. 7 Sekunden Rückstand auf Platz 6. Laufzeit: 13,44 Minuten. Nach 300 Meter Anlauf auf der Straße ging es in den Wolkenkratzer. Musste mit schlechter Startnummer 237 sehr viel überholen, kostete leider Platz 5 oder 6. Egal, es war ein super Rennen im super hohen Wolkenkratzer. Hier in China sind die Bewerbe sehr groß aufgezogen, wirklich beeindruckend... Liebe Grüße Rolf      » Weiterlesen


 

60. Podestplatz bei Treppenlauf in Tianjin (Rolf Majcen)

03 Oct

Rolf Majcen

Ich bin sehr glücklich, dass ich hier zu meinen 60. Stockerlplatz in meiner Treppenlauf-Karriere laufen konnte. Ich habe schon beim Start gemerkt, dass heute alles passt. Die Stufen waren außergewöhnlich steil, aber die Struktur des Treppenhauses kam meinem Laufstil sehr entgegen. Ich konnte mein Rennen voll durchziehen      » Weiterlesen


18.04.24

Mein Award, mir kommen da doch immer die Tränen: Mit den CEO & CFO Awards holt das Beratungsunternehmen Deloitte gemeinsam mit dem Börse Express und dem CFO Club Austria bereits zum 17. Mal die Top-Vorstände des Landes vor den Vorhang. Die diesjährigen Auszeichnungen wurden nun im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung übergeben.
 
Wien, 17. April 2024 – Bei den CEO & CFO Awards wurden erneut die Top-Führungsduos heimischer börsennotierter Unternehmen ausgezeichnet. Die Trophäen wurden in sieben unterschiedlichen Kategorien vergeben. 
 
„Die Preisträgerinnen und Preisträger der diesjährigen CEO & CFO Awards beweisen nicht nur enorme betriebswirtschaftliche Kompetenz und herausragende Führungsqualitäten, sondern zeigen auch, was man – gerade in schwierigen Zeiten – erreichen kann, wenn man gemeinsam als Führungsteam an einem Strang zieht“, betont Harald Breit, CEO von Deloitte Österreich.