14.05.24

Österreichs Herren-Eishockey Nationalteam bringt in Prag bei den 2024 IIHF Ice Hockey World Championships starke Leistungen. Das 6:7 gegen Kanada nach Verlängerung brachte nicht nur einen wichtigen Punkt, sondern beinhaltete vor allem ein Drittel mit 5:0 gegen die legendären Kanadier. Und wer hat sowas schon geschafft? Freilich sind die Kanadier nicht mehr so zwingend überlegen, wie sie das früher einmal waren. In meiner Jugend waren sie quasi das Eis-Pendant zu den Brasilianern im Fussball. Namen wie Wayne Gretzky, Bill Barber, Mario Lemieux oder Mark Messier klingen heute noch toll. Extrem starke Gegner waren früher die Russen, da werfe ich Namen wie Wladislaw Tretjak, Wjatscheslaw Fetissow, Alexej Kassatonow, Wladimir Krutow, Igor Larionow und Sergej Makarow ein. Von 1981 bis 1990 gewann dieses Wunderteam sechs WM-Titel und zweimal Olympia-Gold. Trainer war mit Wiktor Tichonow ein Ex-KGBler. Das war wie Rocky gegen Ivan Drago, wie Fisher gegen Spasski. Das war unendlich gross. Damals habe ich alle Spiele gesehen. Daumen gedrückt für die unglaublich lässigen Kanadier, aber auch Respekt vor den grossartigen Russen, die damals unter UdSSR aufliefen. Ich weiss gar nicht mehr, wann und wieso ich als Eishockey-TV-Fan verloren ging.

 

Ort des Tages: MOL Austria Handels GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

20 May

Kaya Hempel

Ort des Tages: MOL Austria Handels GmbH Headquarter. Die MOL Gruppe ist ein integriertes, unabhängiges und internationales Öl- und Erdgasunternehmen mit Hauptsitz in Budapest, Ungarn. Die Unternehmensgruppe ist in über 40 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit knapp 29.000 Mitarbeiter. Die Aktivitäten in der Exploration und Produktion beruhen auf über 75 Jahren Erfahrung im Bereich der Kohlenwasserstoffe. Aktuell wird in acht Ländern produziert und in 13 Ländern findet Exploration statt. Die Gruppe betreibt vier Raffinerien und zwei petrochemische Fabrikanlagen im ganzheitlichen Supply-Chain-Management in Ungarn, der Slowakei und Kroatien. Die MOL Gruppe besitzt ein Netzwerk von über 1.700 Tankstellen in elf Ländern in Zentral- und Südosteu...     » Weiterlesen


 

We are Hiring bei Börsenotierten: Frequentis, RCB, Flughafen Wien (Kaya Hempel)

20 May

Kaya Hempel

Das Jubiläums-Magazine #50 stand unter dem Motto " Wir haben Jobs ". Ab sofort gibt es nun jeden Donnerstag eine Auswahl aus http: www.boerse-social.com wearehiring . Das Kapitalmarktumfeld hat eine hohe Vielfalt zu bieten. Frequentis Junior Projektleiter - Einstieg ins Projektmanagement (w m d) Wien >> Job ansehen Raiffeisen Centrobank Sales - Strukturierte Produkte | F M D Wien >> Job ansehen Raiffeisen Centrobank Marketing & Graphik - Strukturierte Produkte | F M D Wien >> Job ansehen Raiffeisen Centrobank Junior Sales Structured Products CEE region | F M D Wien >> Job ansehen Flughafen Wien Software Tester mit Erfahrung in der Testautomatisierung (m w d) Schwechat >> Job ansehen Flughafen Wien Pädagoge (m w d) Schwecha...     » Weiterlesen


 

Ort des Tages: Doppelmayr Seilbahnen GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

19 May

Kaya Hempel

Ort des Tages: Doppelmayr Seilbahnen GmbH Headquarter. Als Qualitäts-, Technologie- und Marktführer im Seilbahnbau betreibt Doppelmayr Garaventa Produktionsstandorte sowie Vertriebs- und Serviceniederlassungen in 50 Ländern der Welt. Bis heute realisierte das Unternehmen über 15.100 Seilbahnsysteme für Kunden in 96 Staaten. Mit Flexibilität, Know-how und Pioniergeist ist die Gruppe allen Herausforderungen in traditionellen und neuen Märkten gewachsen. Mit innovativen Transportsystemen setzt Doppelmayr Garaventa immer wieder Maßstäbe: höchster Komfort und Sicherheit definieren ihre Anlagen – sowohl in Sommer- und Wintertourismusgebieten als auch im urbanen Personennahverkehr. Ebenso überzeugen ihre Materialtransportsysteme und Seilbahnen f&uum...     » Weiterlesen


 

Ort des Tages: Baustoffimportkontor GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

18 May

Kaya Hempel

Ort des Tages: Baustoffimportkontor GmbH Headquarter. Baustoffimportkontor GmbH wurde 1963 gegründet und ist die Zentrale einer Firmengruppe, welche mit Rohstoffen, Halbfabrikaten und Bergbauprodukten handelt. Baustoffimportkontor GmbH besitzt als Holdinggesellschaft Anteile an verschiedenen Unternehmen und stellt die kaufmännische Verwaltung innerhalb der Firmengruppe zur Verfügung. Die Gruppe besteht aus Gesellschaften in Österreich und im Ausland, welche mit energetischen Rohstoffen und Kohle handeln und Dienstleistungen im Bereich Logistik und Finanzierung von Massengütern erbringen. Dieser und weitere Orte des Tages auf unserer Finanzmap für Österreich: Share link (Der Input von Kaya Hempel für den http: www.boerse-social.com gabb vom 18.05.)      » Weiterlesen


 

Ort des Tages:  MediaMarkt Online GmbH Headquarter (Kaya Hempel)

17 May

Kaya Hempel

Ort des Tages: MediaMarkt Online GmbH Headquarter. MediaMarkt ist Österreichs führender Elektronikhändler sowie Anbieter vieler ergänzender Services und Dienstleistungen. Das Unternehmen ist seit 1990 in Österreich aktiv und von da an kontinuierlich gewachsen. Heute beschäftigt MediaMarkt in Österreich rund 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit 53 Standorten erfüllt das Unternehmen alle Wünsche rund um modernste Elektronikgeräte und sorgt täglich für Spaß in Österreichs Haushalten. Von Montag bis Samstag stehen allen Kunden kompetente Fachberater persönlich beim Technikeinkauf zur Verfügung. Online ist das riesige Produkt- und Serviceangebot unter www.mediamarkt.at rund um die Uhr erreichbar. Alle Angebote und Service...     » Weiterlesen


24.05.24

Ich gehe ja so gut wie nie zu Events, ausser Sport oder wenn es historisch was Grosses ist. Und 240 Jahre Austria Tabak / 25 Jahre JTI ist so etwas Grosses gewesen, dies in der tollen Location Kunsthistorisches Museum . Ich habe einen hohen persönlichen Bezug zur Austria Tabak, hab die Börsephase 1997 bis 2001 intensiv begleitet (auch als Aktionär der ersten Stunde natürlich), es war ein schönes Stück österreichische Aktionärskultur mit hohem inländischen Streubesitz und so etwas wie eine Volksaktie. Die Aktie kam zu 505 Schilling (rund 37 Euro) und wurde ca. 4 Jahre später zu 85 Euro von der Börse genommen. Es war eine vollkommen stressfreie Kursentwicklung und die damaligen Vorstände sind nach einer anfänglichen Börsescheu immer mehr zum Part der Community geworden, auf jedem Foto musste die Zigarette in der Hand sein. Andere Zeit, aber tolle Erinnerungen. Mit Ralf habe ich im Vorjahr zwei Podcasts gemacht, einmal in meiner Börsepeople Reihe (https://audio-cd.at/page/playlist/3228) und einmal war Ralf der Fragesteller für seinen "Mehr als Schall und Rauch Podcast"( https://audio-cd.at/page/playlist/5433 ). Es war für mich sehr lässig, im lockeren Talk mit ihm die Spezifika dieser spannenden Branche mit all ihren Facetten wie dem hohen Impact für Trafiken und die gewaltige Steuerleistung wieder wachzurufen.