16.06.24

Wenig VAR. Bitte, wie leiwand ist bisher diese Euro? Viele Tore, lässige Szenen (zb das 1:0 von Albanien gegen Italien nach Einwurf-Fehler), wenige Fouls, kaum Karten und vor allem: Ganz wenig VAR bisher. Während man bei jedem Spiel der Österreichischen Bundesliga davon ausgehen kann, dass mindestens 10 Minuten mit überforderten Video-Schauern verplempert werden, gab es hier bislang Ruhe vor dem digitalen Fussball-Feind. Wunderbar. Vielleicht hängt das auch mit den Skills der Akteure zusammen, dass man einfach weniger oft so blöd rumsteht, dass der VAR schon wieder ranmuss. Keine Ahnung, empirische Werte wird es hierzu nicht geben. Jedenfalls macht die Euro aus den geannten Gründen wirklich viel Freude, die Favoriten haben sich bisher durchgesetzt, es gibt viele Tore, aber nach den ersten 18 Trefferm (Zwischenstand, als ich das schreibe), hat es noch keinen Doppeltorschützen gegeben. Das ist ebenfalls statistisch signifikant, sag ich mal, ohne auch hier auf Daten zurückgreifen zu können. Aber wenn man schon ein paar Grossevents gesehen hat, fällt das auf. 

 

S Immo und der unglaubliche Tag des Börsengangs (25 Jahre ATX)

02 May

25 Jahre ATX

About: Für die CD-Produktion http: www.boerse-social.com 25jahreatx wurden 33 Telefon-Interviews geführt. Hier täglich ein Interview transkribiert. Heute: Ernst Vejdovszky , CEO S Immo..Wichtig: Diese Interviews wurden nicht für Print gemacht, die Transkripte sind ein Versuch. Die Audio-Version des Vejdovszky-Interviews findet man unter " S Immo: Die älteste Immo-Aktie an der Wiener Börse ", d as Set "Shirt und Doppel-CD" in der "Ich war dabei!"- Version hat am 9.3. das Funding-Ziel von 100 erreicht. ( HIER die Namen der Besteller und die Details des Angebots). Frage (Sebastian Leben): Bitte um kurze Vorstellung. Ernst Vejdovszky: Ernst Vejdovszky, Vorstandsvorsitzener der S Immo AG, einer an der Wiener Börse notierenden Immobiliengesellschaft, die schwer...     » Weiterlesen


 

Heike Arbter: "Bonuszertifikate so etwas wie die Österreich-Spezialität und meine ...

06 Apr

25 Jahre ATX

About: Für die CD-Produktion http: www.boerse-social.com 25jahreatx wurden 33 Telefon-Interviews geführt. Hier täglich ein Interview transkribiert. Heute: Heike Arbter , Vorstand ZFA.Wichtig: Diese Interviews wurden nicht für Print gemacht, die Transkripte sind ein Versuch. Die Audio-Version des Arbter-Interviews findet man unter " 25 Jahre ATX - Zertifikate und Strukturierte Produkte: Wird in Österreich anders getradet als in Deutschland? " d as Set "Shirt und Doppel-CD" in der "Ich war dabei!"- Version hat am 9.3. das Funding-Ziel von 100 erreicht, es kann noch bis 14.4. bestellt werden ( HIER die Namen der Besteller und die Details des Angebots). Frage (Peter Heinrich): Bitte um kurze Vorstellung. Heike Arbter: Heike Arbter, ich bin in der RCB für den Berei...     » Weiterlesen


 

Semperit-CEO Thomas Fahnemann über Vor- und Nachteile der Wiener Börse und aktienl...

05 Apr

25 Jahre ATX

About: Für die CD-Produktion http: www.boerse-social.com 25jahreatx wurden 33 Telefon-Interviews geführt. Hier täglich ein Interview transkribiert. Heute: Thomas Fahnemann, CEO Semperit .Wichtig: Diese Interviews wurden nicht für Print gemacht, die Transkripte sind ein Versuch. Die Audio-Version des Fahnemann-Interviews findet man unter " Semperit-CEO Thomas Fahnemann zum 25-jährigen ATX-Jubiläum: "Die Old Economy kommt im ATX etwas zu kurz" " d as Set "Shirt und Doppel-CD" in der "Ich war dabei!"- Version hat am 9.3. das Funding-Ziel von 100 erreicht, es kann noch bis 14.4. bestellt werden ( HIER die Namen der Besteller und die Details des Angebots). Frage (Peter Heinrich): Bitte um kurze Vorstellung. Thomas Fahnemann: Thomas Fahnemann, CEO Semperit AG. ...     » Weiterlesen


 

Paul Schiefer, Euram Bank, die Liebe zum ATX und aktuell zu Immo-Titeln (25 Jahre ...

04 Apr

25 Jahre ATX

About: Für die CD-Produktion http: www.boerse-social.com 25jahreatx wurden 33 Telefon-Interviews geführt. Hier täglich ein Interview transkribiert. Heute: Paul Schiefer, Euram Bank..Wichtig: Diese Interviews wurden nicht für Print gemacht, die Transkripte sind ein Versuch. Die Audio-Version des Schiefer-Interviews findet man unter " 25 Jahre ATX – Wo liegen die Potenziale? "Ich liebe den ATX" das Set "Shirt und Doppel-CD" in der "Ich war dabei!"- Version hat am 9.3. das Funding-Ziel von 100 erreicht, es kann noch bis 14.4. bestellt werden ( HIER die Namen der Besteller und die Details des Angebots). Frage (Peter Heinrich): Bitte um kurze Vorstellung. Paul Schiefer,: Paul Schiefer, Senior Private Banker in der Euram Bank Vienna. Wir sind eine Boutique Bank im Herzen ...     » Weiterlesen


 

Paul Severin, EAM, gibt dem ATX kein gutes Langfristzeugnis (25 Jahre ATX)

04 Apr

25 Jahre ATX

About: Für die CD-Produktion http: www.boerse-social.com 25jahreatx wurden 33 Telefon-Interviews geführt. Hier täglich ein Interview transkribiert. Heute: Paul Severin, Erste Asset Management..Wichtig: Diese Interviews wurden nicht für Print gemacht, die Transkripte sind ein Versuch. Die Audio-Version des Severin-Interviews findet man unter " 25 Jahre ATX: Paul Severin: "Von 10 Punkten würde ich 3-4 Punkte für den Börsenplatz Wien vergeben, leider!" das Set "Shirt und Doppel-CD" in der "Ich war dabei!"- Version hat am 9.3. das Funding-Ziel von 100 erreicht, es kann noch bis 14.4. bestellt werden ( HIER die Namen der Besteller und die Details des Angebots). Frage (Peter Heinrich): Bitte um kurze Vorstellung. Paul Severin: Paul Severin, zuständig fü...     » Weiterlesen


16.06.24

Ich brüte gerade über grossen Sachen, ev. den grössten Sachen in meinem Berufsleben, ganz sicher geht es um die grössten Sachen in meiner Selbstständigkeit, die ja nun doch auch schon 12 Jahre andauert. Es kann in alle möglichen Richtungen zu extremen Entscheidungen führen. Und da erinnere ich mich immer wieder an eine gute alte "Regel" aus meiner Angestelltenzeit, als ich gerade Geschäftsführer wurde. Ich nenne jetzt nicht den Namen des Konzernd, aber ein Ex-Eigentümer meinte, eine vermeintliche Super-Idee müsse jeweils zwei Proben standhalten. Hat man die Idee nüchtern entwickelt, muss man sie auch noch einmal im Einfluss des Alkoholkonsums erörtern. Und umgekehrt. Das Ganze ist natürlich heutzutage vielleicht nicht mehr ganz politisch korrekt, aber pfeif drauf. Ich finde es gut, denn die nüchterne und nicht ganz so nüchterne Euphorie haben schon was. Und wenn wir uns an liebgewonnene Serien wie "Dallas" oder "Mad Men" erinnern, ging da ja gar keine Besprechung ohne Liquidität. Wie auch immer: Kein Plädoyer zum Saufen, aber ein bissl entspannter könnten wir alle mal wieder sein. Und ich bleibe dabei: Das mit dem "so und so" abstecken einer Idee ist einfach grossartig, wenngleich für mich auch das Laufen (alleine) da eine immer gewichtigere Rolle spielt im "Trau ich mich das?"-Prozess.